3. BEV Rückrundenturnier in Memmingen

Am heutigen Samstag, den 18.02.2017 fand in Memmingen unser 3. BEV Rückrundenturnier statt. Nach unserem Berlinausflug war heute wieder „BEV-Alltag“ angesagt und man durfte gespannt sein, welchen Einfluss das letzte Turnierwochenende auf die Mannschaft nehmen würde.

Spiel eins gegen Memmingen 0:2
Zuletzt sind wir in den beiden vorangegangenen Turnieren immer gegen Peiting gestartet, diesmal waren die bisher für uns nicht schlagbaren Memmingen an der Reihe. Das Spiel begann auf einer schnellen, ausgeglichenen Basis und wurde von beiden Seiten intensiv geführt. Erfreulich ist der Berlineffekt auf unsere ersten Spiele, die Mannschaft ist heute sofort hellwach und aufmerksam. Natürlich ist auch die laute Unterstützung der Fans wieder fantastisch. Nach Chancen auf beiden Seiten sind zur Mitte des Spiels kleine Unzulänglichkeiten ausschlaggebend und wir bekommen durch zwei Deckungsfehler zwei schnelle Tore. Unsere Kids kämpfen jedoch aufopferungsvoll und versuchen alles, um den Rückstand aufzuholen. Leider werden die Bemühungen nicht honoriert und wir müssen uns leider mit 0:2 geschlagen geben, in Ravensburg werden wir unseren ersten Sieg schaffen, die Kids sind einfach super.

Spiel zwei gegen Ravensburg 7:0
Das Spiel geht los und der erste Schuss kullert ins gegnerische Tor, was für ein Auftakt. Hernach zeigen unsere kleinen Panther eine kämpferisch und spielerisch glänzende Partie. Durch kontinuierlichen Druck werden die Ravensburger am Spiel gehindert und auch der körperliche Druck des Gegners wird mit gegenhalten neutralisiert. Zur Spielmitte steht es bereits 5:0 für unsere Kids und so wird das Spiel bis zum Ende ungefährdet heruntergespielt und es fallen noch schöne Tore zum Endstand von 7:0. Nach dem Schlusspfiff darf gefeiert werden.

Spiel drei gegen Peiting 1:0
Peiting hat das vorhergehende Spiel gegen Memmingen gewonnen, das dürfte für die Kids eine Warnung sein und Motivation für unsere Gegner. Wie schon in den letzten beiden Partien ist die geschlossen Mannschaftleistung hervorzuheben, jeder kämpft für jeden und es gibt nur vollen Einsatz. Wie erwartet ist Peiting hoch motiviert und trotzdem haben unsere Kids ein leichtes Übergewicht, doch das mit den Toren klappt nur gegen Ravensburg. Doch dann werden die Bemühungen belohnt, ein wunderschöner Treffer zum 1:0 für unsere Jungpanther. Der Rest des Spiels entwickelt sich zu einem Krimi in dem um jeden Millimeter gefightet wird und noch einmal alles von der Mannschaft gefordert wird. Sogar das Spiel nach vorn wird nicht vergessen und von daher wird eine enge Party letztendlich verdient gewonnen.

Fazit: Mein Gefühl sagt mir, dass die Kinder durch die Berlinfahrt noch enger zusammengerückt sind und jeder für jeden einsteht, was sich im Zusammenspiel, sowie in der individuellen Motivation für der einzelnen Spieler wiederspiegelt. Weiter so Kleinstschüler, die Unterstützung der Fans ist euch auch für die nächsten Spiele sicher.

Wie immer herzlichen Dank an Klaus Demharter, Stefan, Micha und Gerhard, best Job.

Super Fans, langsam macht ihr mir echt Angst!