3. BEV Turnier – Eishalle Peiting

Zum 3. BEV Turnier lud diesmal der EC Peiting ein. Das Team um Trainer Klaus Demharter traf sich pünktlich um 08:15 im kalten Stadion.

Im ersten Spiel ging es gegen die Wanderers Germering. Von Beginn an kamen unsere Kinder nicht richtig ins Spiel. Die Germeringer waren frisch und vollkommen konzentriert. So kam es dann zu einigen Torchancen. Sie schossen aus allen Lagen aufs Tor. Dann kam es zum Nachschuss und dieser landete im Tor. So langsam wachten unsere Spieler mehr und mehr auf. Es konnte der 1:1 Ausgleich erzielt werden. Die Germeringer spielten jedoch weiter schnell und mit Zug zum Tor so das Sie am Ende mit 3:2 als Sieger vom Eis gingen.

Partie auf der anderen Eisfläche: EC Peiting – TSV Peißenberg  4 : 5

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den TSV Peißenberg. Die Kabinenansprache vom Trainer hat dann sofort Früchte getragen, denn die jungen Panther kamen voll konzentriert und mit dem Willen zum Sieg aufs Eis. Die Scheibe wurde zum Tor gebracht und es gab immer wieder Chancen zum Nachschuss. Somit war es auch nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor viel. Die kleinen Panther ließen jedoch nicht nach und konnten einen Treffer um den anderen auf Ihrem Konto verbuchen. Die Laufbereitschaft ermöglichte immer wieder die Chance für ein Tor jedoch wurde auch die defensive nicht vergessen. So kam es, das bis zum 9:0 noch kein Schuss auf unser Tor zugelassen wurde. Doch Peißenberg gab nicht auf und kombinierte sich gut vors Augsburger Tor, hier war jedoch beim Torwart Schluss. Die Kinder legten nun wieder ein Augenmerk auf die Defensive um die 0 für Ihren Torwart stehen zu lassen. Das Spiel endete 11:0 und der shutout konnte gefeiert werden.

Partie auf der anderen Eisfläche: EC Peiting – Wanderers Germering  4 : 3

Nun kam es zum letzten Spiel an diesem Tag und dies ging gegen den Gastgeber aus Peiting. Peiting hatte eine sehr starke Reihe, die unsere Spieler zu Beginn des Spiels überraschten. Die Peitinger konnten gleich das 1:0 schießen. Bei den nächsten Wechseln konnten sich unsere Kinder immer wieder Chancen rausarbeiten, welche jedoch der Torwart von Peiting hielt. Wieder kam es zu einer tollen Kombination von den Peitingern, als wir in Unterzahl spielten, die zum Tor führte. Köpfe hängen lassen war jetzt jedoch nicht angesagt und kämpften sich die kleinen Panther wieder in Spiel. Es kam zu, 1:2 Anschlusstreffer. Beide Torhüter hielten Ihre Mannschaften weiterhin im Spiel. Peiting konnte dem Druck nicht standhalten und so fiel dann 8 Minuten vor Schluss das 2:2. Es war nun wieder eine offene Partie. Jeder Spieler war jetzt voll motiviert das Spiel komplett zu drehen. So kam es dann, dass sich unsere kleinen Panther Chance um Chance erarbeiteten und am Ende mit dem Siegtreffer belohnt wurden. Es waren noch 4 Spielminuten, die mit einer super Teamleistung überstanden wurden. Endstand 3:2 für den AEV.

 

Vielen Dank an die Lautstarke Unterstützung unserer mitgereisten Fans. Danke an das Trainerteam und die Betreuer und an alle Spieler.