Auswärtsspiele der Schüler in Schwenningen

An diesem Wochenende war unsere Schüler Mannschaft zu Gast in Schwenningen beim ERC. Im ersten Spiel am Samstag erwischten unsere Jungs den besseren Start und erzielten in der 2. Minute den Führungstreffer. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und verteidigten gut, so dass nicht viele Torchancen zu Stande kamen. Im ersten Drittel fielen keine weiteren Tore. Auch der zweite Spielabschnitt war von guter Defensivarbeit geprägt und die Härte nahm etwas zu. Auch hier gelang unseren Spielern ein Tor, in Überzahl zu erzielen und dank einer guten Torwartleistung kein Gegentor zuzulassen. Im dritten Spielabschnitt erhöhten die Gastgeber den Druck und unsere Augsburger kamen über schnelle Konter zu zwei hochkarätigen Torchancen. Leider wurden diese nicht verwertet. In der 47. Spielminute gelang den Schwenningern der Anschlusstreffer. Das verunsicherte unser Team und der Druck wurde immer größer. Durch eine Unachtsamkeit in der 53. Minute erzielte der ERC den Ausgleich. Unser Team wehrte sich gegen immer stärker werdende Schwenninger und hatte den erneuten Führungstreffer auf dem Schläger, konnte aber nicht treffen. In der 57. Minute musste man den 3:2 Rückstand hinnehmen. Jetzt spielte die Mannschaft hohes Risiko und bekam in den letzten beiden Spielminuten die Chance in Überzahl den Ausgleich zu erzielen. In den letzten Spielen ist das Glück nicht auf unserer Seite: Torchance vergeben und im Gegenzug das 4:2 hinnehmen müssen. Das war zugleich der Endstand in einem kämpferisch hart geführten Spiel.

Das zweite Spiel am Sonntagmorgen verlief ähnlich wie am Vortag. Das Schwenninger Team war optisch etwas überlegen und konnte in der 39. Minute mit einem, eigentlich ungültigen, Treffer in Führung gehen. Auch im Schlussabschnitt gelang ein weiteres Tor für die Hausherren. Direkt im Anschluss konnten unsere Schüler zum 2:1verkürzen. In der 54. Minute erzielte der ERC einen weiteren Treffer. Auch dieser war sehr fragwürdig, da hier ein klares Foul voran ging und der Gegenzug nur durch ein Foul unsererseits unterbunden wurde. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty, welcher eiskalt verwandelt wurde. Jetzt musste alles auf eine Karte gesetzt werden und der Torwart wurde vom Eis genommen. Hier war das bessere Händchen auch auf Seiten des ERC, 24 Sekunden vor Spielende gelang ihnen das emptynet Tor zur Entscheidung 4:2.

Wieder ein Wochenende ohne Punkte, wobei im ersten Spiel etwas Unvermögen unsererseits und im zweiten Spiel die Schiedsrichter großen Anteil daran hatten.