Kategorie: Schüler

Auswärtsspiele der Schüler in Schwenningen

An diesem Wochenende war unsere Schüler Mannschaft zu Gast in Schwenningen beim ERC. Im ersten Spiel am Samstag erwischten unsere Jungs den besseren Start und erzielten in der 2. Minute den Führungstreffer. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und verteidigten gut, so dass nicht viele Torchancen zu Stande kamen. Im ersten Drittel fielen keine weiteren Tore. Auch der zweite Spielabschnitt war von guter Defensivarbeit geprägt und die Härte nahm etwas zu. Auch hier gelang unseren Spielern ein Tor, in Überzahl zu erzielen und dank einer guten Torwartleistung kein Gegentor zuzulassen. Im dritten Spielabschnitt erhöhten die Gastgeber den Druck und unsere Augsburger kamen über schnelle Konter zu zwei hochkarätigen Torchancen. Leider wurden diese nicht verwertet. In der 47. Spielminute gelang den Schwenningern der Anschlusstreffer. Das verunsicherte unser Team und der Druck wurde immer größer. Durch eine Unachtsamkeit in der 53. Minute erzielte der ERC den Ausgleich. Unser Team wehrte sich gegen immer stärker werdende Schwenninger und hatte den erneuten Führungstreffer auf dem Schläger, konnte aber nicht treffen. In der 57. Minute musste man den 3:2 Rückstand hinnehmen. Jetzt spielte die Mannschaft hohes Risiko und bekam in den letzten beiden Spielminuten die Chance in Überzahl den Ausgleich zu erzielen. In den letzten Spielen ist das Glück nicht auf unserer Seite: Torchance vergeben und im Gegenzug das 4:2 hinnehmen müssen. Das war zugleich der Endstand in einem kämpferisch hart geführten Spiel.

Das zweite Spiel am Sonntagmorgen verlief ähnlich wie am Vortag. Das Schwenninger Team war optisch etwas überlegen und konnte in der 39. Minute mit einem, eigentlich ungültigen, Treffer in Führung gehen. Auch im Schlussabschnitt gelang ein weiteres Tor für die Hausherren. Direkt im Anschluss konnten unsere Schüler zum 2:1verkürzen. In der 54. Minute erzielte der ERC einen weiteren Treffer. Auch dieser war sehr fragwürdig, da hier ein klares Foul voran ging und der Gegenzug nur durch ein Foul unsererseits unterbunden wurde. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty, welcher eiskalt verwandelt wurde. Jetzt musste alles auf eine Karte gesetzt werden und der Torwart wurde vom Eis genommen. Hier war das bessere Händchen auch auf Seiten des ERC, 24 Sekunden vor Spielende gelang ihnen das emptynet Tor zur Entscheidung 4:2.

Wieder ein Wochenende ohne Punkte, wobei im ersten Spiel etwas Unvermögen unsererseits und im zweiten Spiel die Schiedsrichter großen Anteil daran hatten.

     

Schüler Niederlage gegen den EV Ravensburg

Am heutigen Sonntag war der EV Ravensburg zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Diesmal gingen unsere Spieler wohl hoch motiviert ins Spiel und konnten gleich nach zwei Minuten in Führung gehen. Doch mit fortlaufender Spielzeit verschafften sich die Gäste aus Ravensburg immer mehr Spielanteile, was sich durch den Ausgleich in Überzahl nur 5 Minuten später auch auszahlte. Wie in den letzten Spielen konnten die weiteren guten Chancen der Augsburger nicht genutzt werden. Anders die Ravensburger, welche in der 14. Minute den Führungstreffer erzielen konnten.
Im zweiten Spielabschnitt bot sich leider wieder einmal ein anderes Bild unserer Schülermannschaft. Wie in den Spielen zuvor war das Drittel von unnötigen Strafen und unkonzentriertem Spiel geprägt. Zu harmlos und auch kämpferisch zurückhaltend gab man den Gegnern zu viel Spielraum, was diese in der 24., 26. und 34. Minute zum Spielstand von 1:5 ausnutzten.
Das Schlussdrittel lief auf Seiten der Augsburger wieder besser und das Spiel konnte wieder auf „Augenhöhe“ geführt werden, leider fielen keine weiteren Tore. Der Endstand blieb wie Ende des zweiten Drittels 1:5.
Eine weitere Niederlage, welche erneut nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Unsere Mannschaft schafft es in den letzten Spielen nicht drei gute Drittel auf´s Eis zu bringen.

Bittere Niederlage der Schüler in Peiting

Beim heutigen Spiel der Schüler beim Tabellenschlusslicht dem EC Peiting, musste das Team eine bittere Niederlage einstecken.
Im ersten Drittel lief alles noch nach Plan, das Augsburger Team gab den Ton an und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Das war auch der Stand zur ersten Drittelpause.
Im zweiten Drittel erzielten die Gastgeber nach 7 Sekunden den Anschlusstreffer. Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich ein katastrophales Spiel seitens der Augsburger Schüler. Kaum ein Pass fand seinen Empfänger, die kämpferische Leistung ließ zu wünschen übrig und wenn man es vor das Tor des EC Peiting schaffte, dann wurden die Chancen kläglich vergeben. In der 44. Spielminute musste der Ausgleich hingenommen werden.
Im Schlussabschnitt bot sich das gleiche Bild. In eigener Unterzahl erzielten die Peitinger sogar den Führungstreffer. Wenigstens gelang unserer Mannschaft nur Sekunden später der Ausgleich. Somit stand es nach 60 Minuten 3:3. Im anschließenden Penaltyschiessen verlor man.
Für den EC Peiting verdiente Punkte, da die Spieler sich sehr kämpferisch präsentierten und nie aufgaben. Unser Team erreichte heute zu keinem Zeitpunkt die Normalform und vergab somit zwei weitere Punkte.

Schüler gegen den EHC München mit zwei Niederlagen

An diesem Wochenende hieß der Gegner zweimal EHC München. Am Samstag Abend stand zuerst das Auswärtsspiel in München an. In einem schnellen und kuriosen Spiel war im ersten Drittel der Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Die Augsburger Schüler konnten aber gut verteidigen und so viel kein Tor. Im zweiten Spielabschnitt sollte sich das gewaltig ändern. Nach nur 23 Sekunden ging der EHC in Führung und legte 3 Minuten später nach. Erst jetzt konnten sich unsere Jungs auch ein paar Chancen erspielen und schossen in der 28. und 29. Minute die beiden Tore zum 2:2. Das Spiel ging hin und her und war sehr ansehnlich, auch dem Führungstreffer für unser Team ging ein toller Spielzug voraus. Kaum 4 Minuten später erzielten die Münchner wieder den Ausgleich. Im Gegenzug wieder die Führung unserer Jungs 3:4. In den nächsten drei Spielminuten erzielte der EHC vier Tore zur Führung von 7:4. Drei individuelle Fehler gaben den Hausherren wieder Aufwind und unser Team war geschockt und voll von der Rolle. Wenigstens konnte man sich ohne weiteres Gegentor in die 2.Drittelpause retten. Im Schlussabschnitt erzielte der EHC wieder gleich zu Beginn ein Tor zum 8:3. Eine Minute darauf konnten unsere Spieler wieder verkürzen 8:4. Von da an spielte unser Schülerteam mit hohem Risiko um evtl. noch aufzuholen, doch leider vergab ein paar gute Chanchen und konnte am Spielstand nichts mehr ändern.

Das Rückspiel fand am Sonntag in Augsburg statt. Diesmal erwischten die Augsburger den besseren Start und gingen in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Aber auch hier dauerte die Antwort der Münchner nicht lange. In der 4. und 10. Spielminute konnte Sie jeweils ein Tor erzielen und somit in Führung gehen. In der 17. Minute gelang unserem Team in Unterzahl der Ausgleich, doch die Freude währte nicht lange, zwei Sekunden vor Drittelende mit der erneuten Führung des EHC. Im zweiten Spielabschnitt gelang unserem Team wieder nicht viel und wenn dann wurden die teilweise guten Chancen nicht genutzt. Ganz anders die Gäste, die machten aus Ihren Chancen in der 30., 36. und 37. Spielminute weitere Treffer und hatten die Führung damit zum 2:6 ausgebaut. Im dritten Spielabschnitt gaben unsere Jungs nochmal Gas und erspielten sich ein Menge von hochkarätigen Chancen. Nur leider konnten diese nur einmal in der 43. Minute genutzt werden, allen anderen wurden leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste, das Münchener Team nutzte die wenigen Möglichkeiten gnadenlos aus und stellten in der 56. und 59. Spielminute den Endstand mit 3:8 her.
Fazit: Im ersten Spiel durch individuelle Fehler und im zweiten Spiel durch vielen vergebenen Chancen wieder zwei Niederlagen kassiert, unterm Strich wäre wieder einmal mehr drin gewesen.

Schüler Niederlage in Füssen

Die Schülermannschaft war heute zu Gast in Füssen. Hier sollte es die Revanche für das knappe 4:5 auf heimischen Eis vor drei Wochen geben.
Leider konnte an eine Revanche in keiner Sekunde des Spiel gedacht werden. Wie am gestrigen Tag gegen Nürnberg, waren die Augsburger Schüler völlig von der Rolle. Die überlegenen Füssener erzielten schon in der 3. Spielminute den Führungstreffer und so ging es munter weiter, in der 5., 13., 14. und 17. Minute vielen weiter Treffer für die Hausherren. Die Augsburger schauten nur zu was die Füssener spielten und waren weder spielerisch noch kämpferisch ebenbürtig. Man konnte es kaum glauben, dass man im heimischen Stadion auf Augenhöhe gespielt hatte, hier hingegen war es ein desaströses Spiel unserer Mannschaft.
Auch im zweiten Drittel bot sich ein ähnliches Bild und so ging das Tore schießen auf Seiten der Gastgeber weiter. In der 35. und 39. Minute fielen die Treffer zum 0:7.
Im Schlussabschnitt konnten unsere Jungs wenigstens besser dagegenhalten und erspielten sich in den zahlreichen Überzahlsituationen auch einige Chancen, doch wie in letzter Zeit so oft wurden diese nicht verwertet. Wie es im Sport oft ist, verwertest du deine Chancen nicht, dann macht es der Gegner. So geschah es auch heute, drei weitere Tore gelangen den Füssener Spielern im Schlussdrittel.
Der Endstand von 0:10 spiegelt das verkorkste Wochenende wieder. Auch wenn ersatzgeschwächt sind die beiden Spiele von diesem Wochenende etwas zum „Mund abputzen und schnell vergessen“.

Niederlage der Schüler gegen den EHC Nürnberg

Am heutigen Samstag war der Tabellennachbar aus Nürnberg zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Die Gäste legten von Beginn an ein hohes Tempo vor, unser Team lies die Spieler des EHC zu viel gewähren und so vielen in der 3. und 7. Minute gleich die ersten Treffer für Nürnberg. Anscheinend hatten unsere Spieler zu viel „Respekt“ vor dem schnellen, harten aber fairen der Spiel der Gäste. Es bot sich in den ersten beiden Dritteln ein ähnliches Bild, Nürnberg spielte, die Augsburger Schüler reagierten nur und konnten gegen die guten Verteidiger des EHC kaum eine Chance kreieren. Zu Beginn des zweiten Drittels folgten gleich zwei weitere Treffer der Franken zum 0:4. Erst gegen Ende des zweiten Drittels konnte man drei gute Tormöglichkeiten herausspielen, leider ohne zählbaren Erfolg.
Im Schlussabschnitt bekam unser Team das Spiel besser in den Griff und zeigte mehr Einsatz, doch blieben die Versuche meist vergebens. Wenigstens konnte man den Schlusspunkt setzten. Mit einem schnellen Angriff und einer tollen Vorlage erzielte das Team in der 53. Spielminute den Ehrentreffer zum 1:4. Alle weiteren Bemühungen und Chancen bis zum Ende blieben erfolglos.
Der Sieg ging verdient an den EHC Nürnberg, die das Spiel in den ersten beiden Dritteln dominierten, leider sind unsere Jungs wieder einmal zu spät „aufgewacht“.

Schüler Doppelerfolg gegen EC Peiting

Am Wochenende standen die ersten beiden Spiele gegen den EC Peiting auf dem Spielplan. Am Samstag im heimischen Curt-Frenzel-Stadion lief es gut für das Augsburger Schüler Team. In einem zwar ansehnlichen aber nicht hochkarätigen Spiel hatten die Gäste, welche als Tabellenletzter anreisten, nicht viel entgegen zu setzen. Das Spiel lief hauptsächlich auf ein Tor und zwar das der Gäste. Schon nach 4 Minuten erzielte unsere Mannschaft das erste Tor und legte drei Minuten später zum 2:0 nach. In der 10. Spielminute folgte das 3:0. Die Gäste nutzten in der 14. einen Fehler der Augsburger aus und verkürzten auf 3:1. So ging man auch in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel ging es so weiter, unsere Schüler spielten auf ein Tor und konnten in der 28. Minute die Führung ausbauen. In der 36. Spielminute erzielten sie sogar in Unterzahl zwei Tore in 15 Sekunden. So stand es nach dem 2.Drittel 6:1.
Im letzten Spielabschnitt legten die AEV´ler gleich nach 40 Sekunden einen weiteren Treffer drauf. Im Anschluss verlor sich das Spiel etwas und so dauerte es bis zur 55. Spielminute bis wieder etwas nennenswertes geschah. Die Gäste aus Peiting konnten Ihrerseits ein Tor in Unterzahl zum 6:2 erzielen. Den Schlusspunkt setze unser Team nochmal in der 57. Minute mit einem Treffer zum Endstand von 8:2.

Am Sonntag ging es zum Rückspiel nach Peiting. Die Gastgeber gingen sehr motiviert ins Spiel, was unser Team wohl etwas überraschte. Im ersten Drittel war man mit viel Verteidigungsarbeit beschäftigt und konnte nicht viele Chancen kreieren. Mit etwas Glück hielt man die Null und konnte sogar durch zwei platzierte Schüsse in der 12. und 15. Spielminute mit 2:0 in Führung gehen.
Im zweiten Drittel fanden unsere Spieler wieder besser ins Spiel und dominierten die Gastgeber aus Peiting. Das Spiel fand jetzt überwiegend im Drittel der Peitinger statt. Man erzielte den nächsten Treffer zum 3:0. In der selben Minute konnten die Spieler des EC P zurückschlagen und auf 3:1 verkürzen. Davon unbeeindruckt erzielten unsere Schüler das 4:1 nach . Ein paar Minuten später wurde die Führung auf 5:1 ausgebaut. In der 38. Minute konnte die Heimmannschaft erneut zum 5:2 verkürzen. So ging man auch in die letzte Drittelpause.

Im Schlussabschnitt bot sich das gleiche Bild. Die vielen guten Chancen blieben auf Seiten der Augsburger ungenützt. Es konnte nur ein weiterer Treffer in der 51. Spielminute erzielt werden. So endete das Spiel, dass aus viel Stückwerk bestand mit 6:2.

Unterm Strich 6 verdiente Punkte am Wochenende, wenn man auch spielerisch nicht geglänzt hat.

Schüler zweites Doppelwochenende gegen Mannheim

An diesem Wochenende standen die beiden nächsten Spiele gegen den Mannheimer ERC auf dem Spielplan. Nachdem man in Mannheim 4 Punkte mit nach Hause nehmen konnte, wollte man auf eigenem Eis natürlich wieder punkten.
Das erste Spiel am Samstag begann von beiden Mannschaften etwas verhalten. Nach ein paar Spielminuten übernahmen die Mannheimer das Zepter und konnten in der 9. Spielminute in Unterzahl mit 0:1 vorlegen. In der nächsten Minute schaffte das Augsburger Team durch einen schönen Spielzug im Powerplay den Ausgleich. Von hier an war es ein Spiel auf Augenhöhe, welches auf Seiten der Mannheimer Spieler mit sehr viel Härte gespielt wurde. Im ersten Drittel passierte nicht viel Nennenswertes mehr und es blieb beim 1:1.
Im zweite Drittel lief es bei unseren Jungs nicht rund, ein eher schwaches Drittel in dem die Mannheimer in der 27. Minute mit einem Doppelschlag auf 1:3 davonzogen. Die Schüler des AEV spielten nicht konstant und zeigten nicht ihr Potential.
Zu Beginn des Schlussabschnittes zeigte die Heimmannschaft aber, dass Sie sich noch nicht geschlagen geben und erzielten in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3. Doch leider konnten keine weiteren Chancen verwertet werden und so machten die Gäste mit dem 2:4 und in der 59. Minute mit dem 2:5 alles klar.

Das zweite Spiel am Sonntag verlief schon eher wie die in Spielen zuvor schon gezeigten ansprechenden Leistungen. Unser Team begann besser und hatte gleich zu Beginn gute Torchancen. Es gelang wieder den Mannheimer Gästen das erste Tor in der 11. Minute und fast wie gestern konnten unsere Schüler zwei Minuten später ausgleichen. Doch heute stimmte der Kampfgeist und so ging man 15 Sekunden später gleich mit 2:1 in Führung.
Kurz nach Beginn des zweiten Drittel erzielte die Gastmannschaft den Ausgleich. Unbeeindruckt zeigten die Augsburger aber Moral und spielte konzentriert weiter. Das wurde in der 32. und 36. auch mit zwei weiteren Treffern belohnt.
So ging man mit einer 4:2 Führung in die letzte Drittelpause.
Auch im letzten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild, unsere Mannschaft spielte recht gut die Zeit herunter, konnte aber keine weitere Chance verwerten. In der 52. Spielminute gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 4:3. Ab da warfen die Mannheimer nochmal alles nach vorne und wurden in der 59. Minute durch eine Unachtsamkeit der Augsburger sogar mit dem Ausgleich belohnt.
Im anschließenden Penaltyschiessen konnte nur ein Spieler den Torhüter überwinden und das war leider einer der Gäste, so musste man sich wieder geschlagen geben.
Insgesamt gesehen hat unsere Mannschaft wieder einmal Punkte zu leicht verschenkt, am Samstag durch ein zerfahrenes unkonzentriertes Spiel und am Sonntag, wenn auch mit etwas Pech, durch ein-zwei Unachtsamkeiten im Schlussabschnitt.
Zumindest drei Punkte wären an diesem Wochenende drin gewesen.
     

AEV Schüler gegen Heilbronner EC

Am heutigen Sonntag waren die Schüler des Heilbronner EC zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Zu Beginn starteten die Augsburger Jungs gut und erzielten in der dritten Spielminute das Führungstor.
In der 8. Spielminute konnte der zweite Treffer nachgelegt werden. Der Trainer der Heilbronner nahm anschließend eine Auszeit und von da an fanden die Gäste besser ins Spiel und sorgten in der 11. Minute für den Anschlusstreffer. Viel mehr gab es im ersten Drittel nicht zu berichten.
Im zweiten Abschnitt starteten die Heilbronner etwas besser und glichen gleich in der 22.Minute aus. Doch es dauerte nicht lang da stellten unsere Augsburger mit einem Doppelschlag in der 23. Minute in nur 8 Sekunden die zwei Tore Führung wieder her. Nach einer halben Stunde erzielten die Gäste erneut das Anschlusstor und kurz vor Drittelende gelang dem Heimteam der nächste Treffer zum 5:3.
Im Abschlussabschnitt spielten unsere Schüler wieder etwas konzentrierter und konnten auch noch ein weiteres Tor vorlegen. Knappe 5 Minuten später in der 47. Spielminute konnten die Gäste den Abstand auf 6:4 verkürzen. Doch das Team spielte Ihr Spiel weiter und so konnte ein weiterer Treffer zur Vorentscheidung in der 51. Minute geschossen werden. In den letzten Minuten ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und spielten die Zeit souverän herunter. Es war sicherlich nicht das beste Spiel der Augsburger Schüler diese Saison, doch hat man die drei Punkte im Großen und Ganzen ordentlich „eingefahren“.

 

Erfolgreiche Auswärtsspiele in Mannheim der Schüler

Das nächste Doppelwochenende in Mannheim gegen den bisher ungeschlagen MERC stand an. Im ersten Drittel kamen die Jungs noch nicht so richtig ins laufen, spielten zwar gut mit, doch war nichts zählbares dabei. Die Gastgeber konnten dagegen eine  Chance verwerten. So lautete das erste Drittelergebnis.

Im zweiten und dritten Drittel gaben unsere Schüler noch mal Gas und beherrschten großteils das ziemlich körperbetonte Spiel. Sie erzielten in jedem Drittel noch zwei Tore und überzeugten durch Einsatz und harten Kampf. Der Endstand von 4:1 war verdient und auch durch einige Blessuren gezeichnet.
Am Sonntag Mittag hieß es Spiel zwei. Wie am Vortag war das Spiel von Anfang an von hartem Kampf und einigen Strafen für den MERC geprägt. Doch diesmal konnte unser Team in der 8. Minute vorlegen. Ein paar Unkonzentriertheiten gaben dem Mannheimer Team die Möglichkeit auszugleichen und in der 18. Minute sogar den Führungstreffer zu erzielen. Im weiteren Verlauf erkämpften sich unsere Jungs  (und Mädels) gute  Chancen, begünstigt durch die zahlreichen Strafen der Mannheimer doch musste man bis zur 36. Minute warten bis endlich der Ausgleich fiel. Spielstand nach dem zweiten Drittel 2:2. Im letzten Abschnitt erzielten die Gastgeber gleich in der ersten Minute wieder den Führungstreffer. Mit letzten Kräften bäumte sich das Team erneut auf und erspielte sich Chance um Chance. In der 47. konnte der Ausgleich erzielt werden doch leider keine der weiteren Torchancen genutzt werden. Endstand 3:3 nach 60 Spielminuten. Im anschließenden Penaltyschiessen konnte man die ersten beiden Penaltys verwandeln und vorgelegt werden, doch anschließend nicht mehr treffen und so verlor man unglücklich mit 4:3.
Ein gutes Wochenende für unsere Mannschaft mit vier verdienten Punkten auf das man aufbauen kann.