Kleinschüler B, Internationales U 11 Turnier in Dornbirn

  1. Internationales Turnier in Dornbirn U11 am 12.03.2017

Es ist schon fast eine Woche her, als die U 11 den Pokal aus Dornbirn mit nach Hause genommen haben.

Die Ganzen Emotionen und Aufregungen sind jetzt schon Vergangenheit. Aber man kann Stolz auf das Geleistete sein. Wer hat gedacht, dass unsere U11 das Turnier mit so einer Bravour und so überlegen spielen wird? Die letzten Spiele gegen Bad Wörishofen und Sonthofen haben uns gezeigt, was wirklich in unserer U11 steckt…

Am 12. März 2017 sind unsere Spieler zum 16.internationalen Supermini U11 Turnier im Messestadion in Dornbirn angekommen. Alle bis, auf unseren Top Stürmer ,der musste leider krankheitsbedingt zu Hause bleiben. D. h. automatisch Kopfschmerzen für Coach und Mannschaftsführer: bestehende Lücken schließen bzw. die Reihen umstellen.

Die Spannung steigt…

Als erstes musste man mit dem Spielmodus in Dornbirn zurechtkommen:

  • Spielzeit 20 Minuten Brutto, ohne ICING  (Kaum Zeit sich auf das Spiel einzustellen, man musste gleich agieren).
  • Offiziell gültige Spielregeln – d. h. Körperkontakt erlaubt! (Was für unsere gar nicht als Nachteil anzusehen war).

Uhrzeit 8:25 Augsburger EV – EHC St. Moritz 2:0

Von Anfang an waren wir die spielbestimmende Mannschaft.  Nach den ersten Minuten der Nervosität  kamen die kleinen Panther immer besser ins Spiel und der Gegner konnte uns keine Paroli  bieten. Das souveräne Spiel von Torwart und von Feldspielern führte zum verdienten 2:0 Sieg.

Uhrzeit 9:50 Bulldogs Dornbirn – Augsburger EV 3:2

Zweites Spiel in der Gruppe A. Unsere Mannschaft wollte an die Leistung vom ersten Spiel anknüpfen. Stürmischer Anfang und dann …dann kam die Pause, wegen der Verletzung von einem unserer Spieler. Unsere Mannschaft reagierte geschockt und verlor leider den Faden vom Spiel. Der Gegner seinerseits nutzte diese Gelegenheit Eiskalt aus und schoss 2 Tore. In der schwierigen Situation konnten unsere kleinen Panther zum wiederholten Mal beweisen, dass Sie Charakter hat. Leider stoppte die Sirene den Eins-gegen-Eins Angriff  vor dem gegnerischen Tor.

Summa summarum: Endstand 3:2 für Dornbirn, aber der Kampfgeist ist endgültig geweckt!

Uhrzeit 12:05 EHC Winterthur – Augsburger EV 0:1

Zu diesem Zeitpunkt entwickelte sich in der Gruppe A eine spannende Situation: jede Mannschaft hat einen Sieg und eine Niederlage. Jetzt ging es um die Platzierung!

Die Partie gegen EHC Winterthur endete mit dem Ergebnis 0:0. Leider konnte unsere Mannschaft ihre Überlegenheit während der 20 Minuten regulärer Zeit nicht in Tore umwandeln. Die kleinen Panther mussten jetzt Penalty schießen. Als erstes waren die Gegner dran, aber unser Goalie hielt den ersten Penalty souverän  und übertrug seine Zuversicht auf die ganze Mannschaft. Wie vom Lehrbuch schossen unsere Jungs die zwei Tore und der Goalie wehrte auch den zweiten Penalty ab.

Sieg!

Wir standen im Halbfinale als Gruppen Erster!

Uhrzeit 13:30 Augsburger EV – SC Weinfelder Halbfinale 3:2

Es war ein sehr kurioses Spiel. Unsere Kleinschüler machten Druck, aber die Tore schossen leider die Gegner. Wahrscheinlich waren die Weinfelder mit den Gedanken bereits im Finale, aber unsere Jungs spielten da nicht mit. Zwei Minuten vor Schluss lagen wir noch 1:2 zurück. Unseren stürmischen Angriff konnten die Gegner nur mit einem Foul stoppen. Penalty für uns. Erster Anlauf – kein Glück! Kein Tor! Aber zu unserem Glück entschied der Schiedsrichter auf Fehler vom Torwart, der sich zu früh bewegte und wir bekamen einen zweiten Versuch. : TOOOOOR!!!!   2:2

Am Ende Unentschieden und    d. h. wieder Penalty!

Nur mit einem kleinen Unterschied zum Vorspiel, dass wir als erster dran waren, wiederholte sich das Geschehen vom vorher: die Spieler treffen und der Goalie hält.

Sieg! Finale! Finale!

Uhrzeit 16:45 Augsburg EV – EHC Winterthur   Finale 2:0

Die Nervosität stieg bei Allen. Sowohl  bei den Kindern als auch bei Mannschaftführung und Eltern. Die größte Herausforderung hier war sich selbst zu beherrschen. Bis jetzt waren wir doch noch nie im Finale!

Was macht man eigentlich anderes im Finale?!

Unsere Spieler haben die Antwort auf dem Eis gefunden. Das ist doch gleich, wie immer: spielen, passen, kämpfen, laufen und nicht vergessen Tore zu schießen. Und als Ergebnis gewann die Mannschaft das Finale souverän mit 2:0!

Turnier Sieg! Die Freude der Mannschaft war riesig!

Unsere Mannschaft  hatte es schon längst verdient, als Turniersieger das Eis zu verlassen.

Danke an die Kids für die vielen tollen Erinnerungen aus Dornbirn!

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei dem Trainer, Betreuern, Mannschaftführer und den Eltern.

Zusätzlich wollen wir uns auch noch beim U 10 Mannschaftsführer des AEV ´s für die Unterstützung bedanken.

Danke auch  an alle Teams und Organisatoren vom 16.internationeln Supermini U11 Turnier in Dornbirn.

In diesem Sinne wünschen wir uns alle neue Erfolge von unseren kleinen Panthern zu erleben