Kleinstschüler A 2. BEV Rückrundenturnier in Peiting

Am gestrigen Sonntag, den 05.02.2017 fand in Peiting unser 2. BEV Rückrundenturnier statt. Nach den Bambini Cup Strapazen und dem anstehenden Turnier am nächsten Wochenende in Berlin, waren wir gespannt wie sich unser Team präsentieren würde. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle wurden wir nicht enttäuscht.

Spiel eins gegen Peiting 3:2
Nachdem wir bereits in der Vorrunde Peiting als Gegner hatten, waren uns die Zähigkeit und der lange Atem dieses Teams sehr wohl bekannt. Wieder erwarten starteten unsere Kids mit schnellem Spiel und tollen Kombinationen und gingen folglich auch mit zwei Toren in Führung, doch Peiting gab nicht auf uns so viel der Anschluss. Dieses Mal arbeiteten unsere kleinen Panther aber weiter und konnten auf drei zu eins erhöhen. Doch wie bereits bemerkt kämpfte das Team aus Peiting und kam erneut zum Anschluss, diesmal jedoch spielte unser Team das Ergebnis gekonnt nach Hause und konnte den ersten Tagessieg feiern.

Spiel zwei gegen Ravensburg 5:0
Wie bereits gegen Peiting wurde unser Spiel von guten Kombinationen und stetigem Druck unserer Mannschaft geprägt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die nötigen Tore vielen. Durch alle Reihen hindurch wurde gefällig gespielt und auch die Tore waren auf das gesamte Team verteilt. Gegen Ende des Spiels kam auch etwas Härte durch unsere Gegner auf, doch unsere Kids hielten dagegen, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und fuhren einen Verdienten fünf zu null Sieg ein. Unser Torhüter konnte wie fast in jedem Turnier ein Shutout feiern.

Spiel drei gegen Memmingen 0:2
Das letzte Spiel gegen Memmingen war, wie auch bereits beim Heimturnier in Augsburg, eine harte Nuss. Leider konnten wir sie wieder nicht knacken, obwohl wir dieses Mal sehr nah dran waren. Die erste Hälfte des Spiels verlief sehr ausgeglichen und es zeichnete sich bereits ab, wer hier das erste Tor schießt ist wohl auf der Siegerstraße. Leider kam auch in diesem Spiel etwas zu viel Einsatz ins Spiel und es wurde ruppig. Durch einen individuellen Fehler dann das Tor für Memmingen. Unsere Kids fighteten, doch leider musste 30 Sekunden vor Schluss einer unserer Spieler vom Eis und in der Konfusion erzielte Memmingen das entscheidende zwei zu null.

Fazit: Die Kids haben, wie ich denke, ihre beste Leistung in der BEV Runde gezeigt. Wir können beruhigt nach Berlin fahren, mit dieser Einstellung und dem nötigen Glück bestehen wir auch dieses große Turnier.

Ein herzliches vergelts Gott an unseren Trainer Klaus Demharter und an Stefan Rager samt Kabinenmannschaft, es lief alles wie am Schnürchen.

Vielen Dank an allen Schlachtenbummler des AEV, der erste Fantest war O.K.. In Berlin geht das noch besser, unsere Kids brauchen uns!