Knaben: Heimspiel–Wochenende ohne Punktgewinn

An diesem Wochenende konnten die AEV– naben 2 Heimspiele bestreiten. Am Samstag war der EHC Straubing zu Gast, Sonntag konnten sie den EV Landshut begrüßen.

Der EHC legte druckvoll los und schnürte den AEV im eigenen Drittel ein. Folgerichtig fiel auch das 0:1 bereits in der 5. Minute. Augsburg konnte während der ersten 10 Minuten keinen Torschuss verbuchen. 6 Minuten vor Drittelende konnte mit einer schönen Kombination ein Überzahlspiel zum Ausgleichstreffer genutzt werden. Mit einem platzierten Schuß von der blauen Linie ging der AEV 2 Minuten später mit 2:1 in Führung. Im 2. Drittel wurden Abspielfehler  und geringe Zusammenarbeit von Straubing konsequent mit aggressivem und schnellem Spiel ausgenutzt. Zum Drittelende stand es 3:6 für den EHC, ein AEV Gegentreffer wurde mit viel Einsatz erarbeitet. Auch im letzten Drittel dominierte Straubing, gewann immer wieder die Zweikämpfe und erhöhte ungefährdet auf 3:8. Der Treffer zum 4:8 war noch Ergebniskosmetik.

Am nächsten Spieltag gegen den EV Landshut wurde natürlich ein Aufbäumen des Teams erwartet. Die ersten Minuten zeigten allerdings das vom Vortag bekannte Bild: Wenig Zusammenspiel, ungenaue Pässe und Scheibenverluste. Landshut ging mit 0:2 in Führung, zum Drittelende stand es nach viel Arbeit 1:2. Das 2. Drittel wurde vom AEV mit Einsatz, aber ohne Glück gespielt. Bis 7 Minuten vor Drittelende ereignete sich bei beiden Teams nichts Besonderes. Gut herausgearbeitete Tormöglichkeiten wurden nicht genutzt, und so stand es zum Drittelende 2:3 für Landshut. Die ersten 10 Minuten des letzten Drittels dominierte Landshut und konnte auf 2:4 erhöhen. Mit einem schönen Konter des AEV in Unterzahl zum 3:4 keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch an diesem Spieltag lief nichts zusammen. Landshut spielte handwerklich gut mit viel Durchsetzungsvermögen und sicherte sich mit einem weiteren Tor den 3:5 Endstand.