Litreca Cup 2017

Der Sieger nach einem spannenden Turnier heißt EV Landshut,
der Pokal wandert nach Niederbayern, wir gratulieren dem verdienten Sieger!

Unser Team hat den 6. Platz erreicht.

Gruppenphase Samstag, zwei Spielhälften jeweils einzeln gewertet:

Match gegen den HC Meran; Spiel Eins 2:0, Spiel Zwei 3:0
Trotz früher Stunde waren unsere Kids hellwach und konnten die Gäste aus Italien in beiden Partien bezwingen. Spiel 1war dennoch hart umkämpft, da sich Meran gute Chancen erarbeitete, jedoch unser Team seine Möglichkeiten effektiv nutzen konnte und letztlich verdient gewann. In Spiel 2 fiel das erste und zweite Tor sehr schnell, somit war dem Gegner schnell der Schneid abgekauft und zum Ende konnte dann noch auf drei zu null erhöht werden.

Match gegen die Young Roosters Iserlohn; Spiel Eins 0:3, Spiel Zwei 1:1
Mit großen Erwartungen ging unser Team in das Spiel gegen Iserlohn, konnte doch der Einzug in die obere Finalrunde perfekt gemacht werden. Leider misslangen die ersten beiden Wechsel komplett und Iserlohn lag zu Beginn von Spiel 1 bereits mit zwei zu null in Führung. Unsere Mannschaft verdaute den Schock nur langsam und versucht hernach alles um wieder in das Spiel zu kommen, leider vergebens, Iserlohn erhöhte auf drei zu null. Spiel 2 begann mit einer fünfminütigen Überzahl für unser Team. Das war der nötige Weckruf für die doch bis dato zahmen Panther, es folgte schnell die eins zu null Führung und der Druck auf Iserlohn war groß. Leider konnte in dieser Phase nicht das zweite Tor nachgelegt werden, vielmehr gelang den Roosters der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaft Ausgleich, das Spiel war wieder offen. Trotz aller Bemühungen unserer Kids, wollte kein Tor mehr fallen.

Match gegen den EV Landshut; Spiel Eins 0:1, Spiel Zwei 0:5
Spiel 1, ein Match um jeden Zentimeter unser Team weiß genau, es geht um den Einzug in die obere Finalrunde, letzte Chance. Beide Mannschaften schenken sich nichts. Trotz leichter Vorteile für Landshut, erarbeiten sich auch unsere Reihen ihre Chancen und unser Goalie ist eine Bank. Dann doch die Führung für Landshut, die ihre technischen und spielerischen Möglichkeiten aufblitzen lassen. Alles gegenhalten hilft nichts, es will kein Tor fallen. Spiel 2 ist dann ein Sinnbild für den Frust der sich in den drei vorangegangenen Spielen aufgebaut hat, es läuft gar nichts zusammen und die Landshuter haben leichtes Spiel und gewinnen mit fünf zu null.

Platzierungsspiele, beide Spielhälften werden als ein Spiel gewertet. Nur ein Punkt mehr und unser Team hätte die obere Finalrunde erreicht, so heißt es um den fünften Platz kämpfen.

Match gegen SB Rosenheim 3:2
Es entwickelt sich ein schnelles Spiel, das von beiden Mannschaften offensiv geführt wird. Leider bringen sich unserer Kids immer wieder in Bedrängnis durch unnötige Strafzeiten, so fällt der erste Treffer für Rosenheim in Unterzahl. Doch unser Team lässt sich davon nicht beindrucken und spielt weiter munter nach vorn und wird durch den Ausgleich belohnt. Im Nachgang fällt dann noch das zweite und dritte Tor für die Jungpanther und das Spiel scheint entschieden. Kurz vor Schluss nimmt Rosenheim den Torhüter vom Eis und ein Befreiungsschlag wird direkt geblockt und ein Rosenheimer Spieler schafft im Alleingang den Anschlusstreffer zum drei zu zwei. Der Weckruf wirkt und unsere Kids bringen das Spiel dann doch sicher nach Hause.

Match gegen Schwenninger Wild Wings 0:5
Spiel um Platz 5 gegen Schwenningen, beide Teams liefern sich einen intensiven Schlagabtausch und kämpfen um jeden Puck. Leider gelingt es unserem Team nicht, entscheidende Akzente nach vorn zu setzten, vielmehr nehmen die Schwenninger das Spiel in ihre Hände. Zur Pause steht es dennoch null zu null. Der Pausentee scheint den Gästen aus Schwenningen jedoch besser bekommen zu sein, denn unser Team gerät mehr und mehr in Bedrängnis und die logische Folge ist das erste Tor der Wild Wings. Ab diesem Zeitpunkt ist der Wille unserer Kids gebrochen und es geht nichts mehr, somit entscheiden die Schwarzwälder das das Platzierungsspiel verdient für sich.

Vielen Dank an alle Eltern und Helfer für das riesige und auch kurzfristige Engagement an den beiden Turniertagen.

Last but not least, Danke an unsere Trainer Toto und Jan, das Kabinenteam und natürlich an Christel und Anna.

Die Abschlusstabelle:
1. EV Landshut
2. Young Roosters Iserlohn
3. Krefelder EV
4. ERC Ingolstadt
5. Schwenninger Wild Wings
6. Augsburger EV
7. HC Meran
8. SB Rosenheim