Richtlinien zur Regelung des Schlägerlaufes im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg

Der Schlägerlauf soll Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit geben, außerhalb eines Vereins den Sport Eishockey auszuüben. Dabei steht der Spaß aller Teilnehmer im Mittelpunkt. Um Verletzungen und Schäden zu vermeiden, gelten folgende Regeln:

1)        Allgemeine Regeln

  1. a) Es gilt das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme, insbesondere auf Kinder.
  2. b) Hierbei ist ein Mindestalter von 8 Jahren absolute Teilnahmebedingung.
  3. c) Schlagschüsse sowie hohe Schüsse und Pässe sind verboten. Checken ist nicht erlaubt. Auch der Versuch kann zu einem Ausschluss führen.
  4. d) Den Anordnungen des Personals des Curt-Frenzel-Stadions und sonstigem Aufsichtspersonal ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen gegen solche Anordnungen oder den Regeln des Schlägerlaufes kann mit sofortiger Wirkung ein Platzverweis oder sogar ein Hausverbot verhängt werden, der Eintrittspreis wird nicht zurückerstattet.

2)        Ausrüstung

Während des sogenannten „Schlägerlaufes“ hat jeder Teilnehmer selbst für ausreichende Schutzkleidung zu sorgen.

Das Tragen von Schlittschuhen, Handschuhen und eines geeigneten Eishockeyhelms mit Vollgesichtsschutz (Gitter oder Vollvisier) ist verpflichtend.

Bei einem Verstoß gegen diese Vorschrift, ist das Personal des Curt-Frenzel-Stadions dazu befugt, die jeweilige Person mit sofortiger Wirkung des Eises zu verweisen. Dadurch verfällt auch der Anspruch auf Teilnahme am Schlägerlauf.

Das Tragen sonstiger Schutzkleidung, insbesondere von Schienbein- und Ellenbogenschutz, wird dringend empfohlen und obliegt der jeweiligen teilnehmenden Person beziehungsweise deren Erziehungsberechtigten in eigener Verantwortung.

Für Verletzungen, die aus nicht vorhandener oder unsachgemäßer Schutzkleidung oder deren falscher Handhabung resultieren, wird keinerlei Haftung übernommen.

3)        Haus- und Benutzungsordnung

Auf die gültige Haus- und Benutzungsordnung für das Curt-Frenzel-Stadion Augsburg wird hiermit verwiesen. Diese gilt für den Schlägerlauf in besonderem Maße. Die aktuell gültige Haus- und Benutzungsordnung hängt aus.

Mit Kauf einer Eintrittskarte stimmt die teilnehmende Person den genannten Richtlinien sowie der Haus- und Benutzungsordnung für das Curt-Frenzel-Stadion zu.

4)        Haftung

Der Aufenthalt im Curt-Frenzel-Eisstadion Augsburg und dessen Benutzung sowie die Teilnahme am Schlägerlauf im besonderen Maße erfolgt auf eigene Gefahr. Für eventuell auftretende Verletzungen wird keinerlei Haftung übernommen. Die Benutzer, einschließlich der Zuschauer, haften für alle von ihnen verursachten Schäden jeglicher Art.

 

Augsburg, im November 2017

Augsburger Eislaufverein e.V.