Schüler – Einmal tief einmal hoch gegen Heilbronn

An diesem vorweihnachtlichen Wochenende ist der Gegner zweimal der EC Heilbronn. In der ersten Begegnung mussten die Jungs auswärts in Heilbronn ran. Im ersten Drittel stimmte die Einstellung des Teams, man hatte mehr vom Spiel und die klareren Chancen. In der 12. Spielminute erzielten unsere Schüler das verdiente Tor zum 1:0 in Überzahl. Doch sie versäumten nachzulegen und mussten keine drei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. In der 17. Minute gelang die erneute Führung zum Drittelstand von 2:1.
Im zweiten Spielabschnitt gelang nicht viel, vereinzelte Chancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber konnten in der 36. Minute mit etwas Glück den Ausgleich erzielen. Mehr passierte nicht mehr.
Auch im Schlussdrittel war das Niveau nicht sonderlich hoch. Zumindest erarbeiteten unsere Spieler ein paar gute Einschussmöglichkeiten. Nur der Erfolg blieb aus und so waren es wieder die Heilbronner die nachlegen konnten. So stand es 11 Minuten vor Spielende 2:3.
Jetzt gaben die AEV-CRACKS nochmal Gas. Die Heilbronner waren nur noch mit der Verteidigung beschäftigt.
Drei Minuten vor dem Ende gab es sogar eine Überzahlsituation für unser Team. Eine Minute später nahm unser Trainer den Torwart vom Eis. Powerplay! Es gab drei hochkarätige Einschussmöglichkeiten, zweimal verhinderte der Pfosten und einmal der Torwart den möglichen Ausgleich. So blieb es beim unglücklichen 2:3.
In einem mäßigen Spiel hatten die Gastgeber in den letzten beiden Dritteln den größeren Willen zum Sieg. Hinzu kam noch etwas Pech und so gab man drei Punkte an den Tabellenletzten ab.
Zum Rückspiel am Sonntag in Augsburg hatten sich die Schüler mehr vorgenommen und wollten endlich die Serie der letzten verlorenen Spiele beenden, so traten Sie diesmal auch auf. Von Anfang an wurde Druck auf die Gäste des ECH ausgeübt und gut Torchancen herausgespielt. Doch es war an den Gästen das erste Tor in der 11.Spielminute in Überzahl zu erzielen. Unsere Schülermannschaft lies sich diesmal aber davon nicht beeindrucken und erzielte den Ausgleich in der 18. und kurz vor der Drittelpause den zweiten Treffer zur Führung von 2:1.
Im mittleren Spielabschnitt übernahmen die Augsburger immer mehr die Kontrolle über das Spiel und scorten in der 28. und mit einem Doppelschlag in der 38.Spielminute zum Zwischenstand von 5:1.
Auch im letzten Drittel bot sich das gleiche Bild, unser Schüler hatten das Spiel fest in der Hand und konnten einige gute Torchancen herausspielen. In der 52.Minute hatte man doppelte Überzahl und es klingelte im Tor des ECH. Auch den Schlusspunkt setzte unser Team knapp drei Minuten vor dem Ende.
Ein hochverdienter Sieg, in dem die Jungs endlich mal wieder gezeigt haben was in Ihnen steckt. Somit endet auch die Negativserie von 11 Spielen ohne Erfolg. Mit diesem guten Gefühl geht man jetzt erstmal in die dreiwöchige Weihnachtspause.