Schüler gegen den EHC München mit zwei Niederlagen

An diesem Wochenende hieß der Gegner zweimal EHC München. Am Samstag Abend stand zuerst das Auswärtsspiel in München an. In einem schnellen und kuriosen Spiel war im ersten Drittel der Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Die Augsburger Schüler konnten aber gut verteidigen und so viel kein Tor. Im zweiten Spielabschnitt sollte sich das gewaltig ändern. Nach nur 23 Sekunden ging der EHC in Führung und legte 3 Minuten später nach. Erst jetzt konnten sich unsere Jungs auch ein paar Chancen erspielen und schossen in der 28. und 29. Minute die beiden Tore zum 2:2. Das Spiel ging hin und her und war sehr ansehnlich, auch dem Führungstreffer für unser Team ging ein toller Spielzug voraus. Kaum 4 Minuten später erzielten die Münchner wieder den Ausgleich. Im Gegenzug wieder die Führung unserer Jungs 3:4. In den nächsten drei Spielminuten erzielte der EHC vier Tore zur Führung von 7:4. Drei individuelle Fehler gaben den Hausherren wieder Aufwind und unser Team war geschockt und voll von der Rolle. Wenigstens konnte man sich ohne weiteres Gegentor in die 2.Drittelpause retten. Im Schlussabschnitt erzielte der EHC wieder gleich zu Beginn ein Tor zum 8:3. Eine Minute darauf konnten unsere Spieler wieder verkürzen 8:4. Von da an spielte unser Schülerteam mit hohem Risiko um evtl. noch aufzuholen, doch leider vergab ein paar gute Chanchen und konnte am Spielstand nichts mehr ändern.

Das Rückspiel fand am Sonntag in Augsburg statt. Diesmal erwischten die Augsburger den besseren Start und gingen in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Aber auch hier dauerte die Antwort der Münchner nicht lange. In der 4. und 10. Spielminute konnte Sie jeweils ein Tor erzielen und somit in Führung gehen. In der 17. Minute gelang unserem Team in Unterzahl der Ausgleich, doch die Freude währte nicht lange, zwei Sekunden vor Drittelende mit der erneuten Führung des EHC. Im zweiten Spielabschnitt gelang unserem Team wieder nicht viel und wenn dann wurden die teilweise guten Chancen nicht genutzt. Ganz anders die Gäste, die machten aus Ihren Chancen in der 30., 36. und 37. Spielminute weitere Treffer und hatten die Führung damit zum 2:6 ausgebaut. Im dritten Spielabschnitt gaben unsere Jungs nochmal Gas und erspielten sich ein Menge von hochkarätigen Chancen. Nur leider konnten diese nur einmal in der 43. Minute genutzt werden, allen anderen wurden leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste, das Münchener Team nutzte die wenigen Möglichkeiten gnadenlos aus und stellten in der 56. und 59. Spielminute den Endstand mit 3:8 her.
Fazit: Im ersten Spiel durch individuelle Fehler und im zweiten Spiel durch vielen vergebenen Chancen wieder zwei Niederlagen kassiert, unterm Strich wäre wieder einmal mehr drin gewesen.