Autor: Markus Demharter

Ersatzgeschwächte U13 holt 3 wichtige Punkte

Am Samstag traf die U13-I des Augsburger EV auf den ESV Kaufbeuren. Leider musste der aktuelle Tabellenführer gleich auf drei Leistungsträger verzichten. Trotzdem konnten die Hausherren bereits nach 4 Minuten in Führung gehen. Nachdem die Allgäuer die Partie ausgleichen konnten, gelang den Gastgebern kurz vor Drittelende der erneute Führungstreffer. Im zweiten Drittel erspielten sich die Fuggerstädter weiterhin zahlreiche Chancen, aber auch der ESVK war mit Kontern immer gefährlich. Einer dieser Gegenstöße führte zum erneuten Ausgleich. Doch auch diesmal gelang es dem AEV wieder in Führung zu gehen, die allerdings nicht lange Bestand hatte. So stand es vor dem Schlussabschnitt 3-3. Kurz nach Beginn führte erstmals in Kaufbeuren. Die Augsburger kämpften weiter und belohnten sich 6 Minuten vor Spielende mit dem Ausgleichtreffer. Als kurze Zeit später der AEV nochmals traf, sah alles nach einem Heimsieg aus. Doch mit einem Doppelschlag entführten die Gäste alle Punkte aus Augsburg. Ein schwerer Rückschlag im Kampf um die beiden ersten Plätze in der Tabelle.

 

Durch die Niederlage am Vortag musste bereits einen Tag später gegen den EV Füssen gewonnen werden, um weiterhin die Chancen auf das Erreichen der Meisterrunde selbst in der Hand zu haben. Die Jungpanther drückten von Beginn an aufs Tempo und erspielten sich Chance um Chance. Nach einem Fehler in der AEV-Hintermannschaft war es aber der Gast, der in Führung ging. Doch die Gastgeber ließen sich durch den Rückschlag nicht verunsichern, spielten weiterhin nach vorne und konnten noch vor der 1. Drittelpause drei Treffer zur verdienten Führung erzielen. Auch im Mittelabschnitt waren die Augsburger weiterhin das spielbestimmende Team. Nach zwei weiteren Treffern stand es nach 40 gespielten Minuten bereits 5-1. Im letzten Drittel war der AEV dann noch effektiver vor dem Tor der Allgäuer. Am Ende stand ein 10-1 Sieg für Augsburg. Nun gilt es im letzten Spiel der Bayernliga Gruppe 1 beim EC Peiting die gute Leistungen mit einem weiteren Erfolg zu krönen.

Vielen Dank an Carsten Möller für die tollen Bilder!

 

 

 

 

 

 

U13-I zeigt am Wochenende zwei Gesichter

Am Samstag war die U13-I des Augsburger zu Gast beim ESV Kaufbeuren. Hochmotiviert und konzentriert ging das von Coach Michael Heichele gut eingestellte Team ins Spiel. Einen frühen 0-1 Rückstand konnte das Team postwendend ausgleichen und kurz darauf erstmalig in Führung gehen. Trotz weiterer Chancen blieb es nach dem 1. Drittel beim 2-1. Im Mittelabschnitt spielte der AEV überlegen und konnte den Vorsprung mit weiteren drei Toren ausbauen, jedoch auch der Gastgeber konnte noch zweimal jubeln. So stand es nach 40 gespielten Minuten 5-3 für die Fuggerstädter. Spannend wurde es nochmals, als der ESVK auf ein Tor verkürzten konnte. Doch kurz darauf antworteten die Jungpanther mit dem letzten Treffer der Partie zum 6-4 Endstand und belohnten sich mit dem Sieg nach einer tollen Mannschaftsleistung.

 

Bereits am Sonntag folgte das Gastspiel beim HC Landsberg. Das Augsburger Team begann wie am Tag zuvor druckvoll, zeigte schöne Kombinationen und erspielte sich in den ersten 10 Spielminuten zahlreiche Chancen. Drei davon wurden genutzt und alles sah zuerst danach aus, dass man auch bei diesem Spiel als Sieger vom Eis gehen würde. Doch dann verlor der AEV kompett den Faden, so dass die Landsberger Mannschaft noch vor der 1. Drittelpause zum 3-2 verkürzen konnte. Das 2. Drittel war geprägt von Unkonzentriertheiten, unnötigen Fehlern und vermeidbaren Strafen im Spiel der Gäste. Zudem führten eigensinnige Aktionen immer wieder zu leichten Puckverlusten. Trotzdem konnten die Augsburger nochmals einen Treffer erzielen, ehe Landsberg mit zwei schnellen Treffern die Begegnung ausglich. Ein Tor kurz vor Ende des Mittelabschnitt brachte dann die erneute Führung. Coach Michael Heichele versuchte in der Pause nochmals auf das Team einzuwirken und erinnerte wiederholt an die Basics. Leider vergeblich, denn im letzten Drittel musste der AEV nicht nur den Ausgleich, sondern auch noch weitere 3 Gegentore hinnehmen. So stand am Ende eine verdiente 5-8 Niederlage gegen stark kämpfende Gastgeber.

Vier Mannschaften liefern sich nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug in die Meisterrunde. Entscheidende Spiele stehen nächstes Wochenende im Curt-Frenzel-Stadion an. Am Samstag (30.10. – 14.30 Uhr) empfängt die U13-I den ESV Kaufbeuren, einen Tag später (So. 31.10. – 12.00 Uhr) ist der EV Füssen zu Gast.

U13-I holt am Wochenende 4 Punkte

Am Samstag ging es für das U13-I Team des Augsburger EV zum EV Füssen. Die Jungs starteten druckvoll ins Spiel, mussten allerdings das 0-1 hinnehmen. Uneinbedruckt vom Rückstand wurden weiterhin eine Vielzahl von Chancen erspielt und zwei davon auch zur 2-1 Führung genutzt. Nach der 1. Drittelpause das gleiche Bild: Der AEV agierte weiterhin viel in der Offensive, das Heimteam blieb bei Kontern immer gefährlich. Einer dieser Gegenangriffe führte dann auch zum einzigen Treffer im Mittelabschnitt. So stand es nach 40 Minuten 2-2. Im letzten Drittel konnten die Augsburger wieder in Führung gehen und diese auf 4-2 ausbauen. Die nie aufgebenden Gastgeber verkürzten jedoch kurz darauf wieder. Als die Fuggerstädter 6 Minuten vor Spielende den alten 2-Tore Vorsprung wieder herstellten, sah alles nach dem nächsten Sieg aus. Nach einer vermeidbaren Strafe (Wechselfehler) knapp 2 Minuten vor Ende bekamen die Allgäuer einen Penalty zugesprochen, den diese sicher verwalteten. Die Füssener nahmen in der letzten Minute zu Gunsten eines weiteren Feldspielers den Torwart vom Eis und konnten sogar noch den Ausgleich erzielen. Im anschließenden Penaltyschiessen sicherte sich das Heimteam den Zusatzpunkt. Die 1. Niederlage der Saison war unglücklich und vermeidbar, die Enttäuschung war bei den Spielern dementsprechend groß.

 

 

 

 

Doch zum Nachtrauern blieb für die Fuggerstädter nicht viel Zeit, stand doch am Sonntag bereits die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm. Zu Gast waren die bis dato ungeschlagenen Landsberger. Im heimischen Curt-Frenzel-Stadion ließen die AEV U13 keine Zweifel aufkommen, dass die Punkte in Augsburg bleiben sollten. Nach 20 Minuten lag das Heimteam bereits 5-1 in Front. Im Mittelabschnitt wurden wieder zahlreiche Möglichkeiten liegen gelassen, so stand es vor dem letzten Seitenwechsel nur 7-3. Im Schlussabschnitt agierten die Augsburger dann souverän, ließen in der Defensive nichts mehr anbrennen und konnten noch weitere 5 Tore zum 12-3 Endstand erzielen.

 

 

 

 

Weiter geht es mit einem weiteren Doppelspieltag-Wochenende. Nächsten Samstag ist man bei ESV Kaufbeuren zu Gast, eher es einen Tag später zum HC Landsberg geht.

Klarer Sieg der U13-I in Ravensburg

Die U13-I des Augsburger EV trat am Sonntag beim EV Ravensburg an. Mit einer überzeugenden Leistung konnte der 5 Sieg im 5 Spiel eingefahren werden. Schon in den ersten 20 Minuten setzte das Team die Vorgaben von Headcoach Michael Heichele erfolgreich um. Trotz Überlegenheit stand es nach dem 1. Drittel lediglich 3-1 für den AEV. Das sollte sich aber in den zweiten 20 Minuten ändern. Die vielen schön herausgespielten Chancen wurden jetzt besser genutzt. Mit einem 9-2 ging es in die Pause. Auch im Schlussabschnitt konnten die Jungs die Konzentration hoch halten und schossen noch weitere 3 Tore zum 12-2 Endstand.

Am kommenden Wochenenden stehen echte Prüfsteine auf dem Programm. Samstags ist das Team aus der Fuggerstadt beim EV Füssen zu Gast, ehe am nächsten Tag darauf der HC Landsberg ins Curt-Frenzel-Stadion kommt.

U13 kehrt mit weiteren Punkten zurück

Am Tag der Deutschen Einheit musste die U13-I des Augsburger EV erstmalig in dieser Saison auswärts antreten. Gegner war der EV Lindau. Das Mannschaftsführer-Duo Markus Demharter und Alfred Pest hatte für die Fahrt den Bus der Profis organisieren können, was schon im Vorfeld für große Freude bei den Spielern sorgte. Begleitet von Trainern, Betreuerstab und einigen Eltern kam das Team bei Sommertemparaturen pünktlich am Bodensee an.

Nach dem hohen Heimsieg in der Vorwoche gingen die Jungs nicht mit der richtigen Einstellung ins Spiel. Das Augsburger Spiel war von vielen Unkonzentriertheiten geprägt. Unsaubere Pässe führten immer wieder zu einfachen Puckverlusten. Erschwerend dazu kam die schlechte Eisqualität, da die hohen Temperaturen der Eisfläche ziemlich zusetzten. Nach einem schwierigen ersten Drittel stand es nur 1-1.

Deutliche Worte von Headcoach Michael Heichele brachten im 2. Drittel dann kurzfristig eine Verbesserung. Nach 40 Minuten ging es mit einer 6-2 Führung in die Pause. Allerdings machten die Jungpanther im Schlussabschnitt wieder etliche Fehler, das Spiel konnte gegen eine kämpferische Lindauer Mannschaft dennoch mit 9-6 gewonnen werden. Wichtig waren die gewonnen Punkte, jedoch gilt es nun in den nächsten Begegnungen wieder den Schalter umzulegen.

Ein besonderen Dank geht an dieser Stelle an Georg Heichele für die tolle Verpflegung mit Wienern und Debrezinern, die alle Mitfahrer genießen durften.

Nächster Heimsieg für die U13

Zum dritten Heimspiel in Folge empfing das U13 I Team des AEV den EV Lindau. Die Fuggerstädter dominierten von Beginn an und entschieden die einseitige Partie deutlich mit 32-2 für sich.

Nächsten Sonntag geht es für U13 I zum Rückspiel an den Bodensee.

 

 

U13 startet mit 2 Siegen in die neue Saison

Am Wochenende standen für die U13 I in der Bayernliga ihre ersten beiden Partien auf dem Programm. Samstags war der EV Ravensburg zu Gast. Die von Coach Michael Heichele gut eingestellte Mannschaft zeigte über die gesamten 60 Minuten eine ansprechende Leistung. Schöne Kombinationen führten zu regelmäßigen Toren. So stand am Ende ein verdienter 17-4 Sieg auf der Anzeigetafel.

 

 

 

 

Der EC Peiting war dann am Sonntag zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Im 1. Drittel konnten die Fuggerstädter an die Leistung des Vortages anknüpfen. So stand es zur 1. Pause bereits 8-0. Auch die zweiten 20 Minuten gingen mit dem gleichen Ergebnis an den AEV, allerdings schlichen sich schon vermehrt Unaufmerksamkeiten ein. Im Schlussabschnitt verloren die Jungpanther dann ein wenig den Fokus und es schlichen sich unnötige Fehler ein. Die Begegnung endete letztendlich mit 19-3.

 

 

 

 

Auch das nächste Punktspiel ist ein Heimspiel. Am kommenden Samstag (25.09.) ist dann der EV Lindau zu Gast. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Erfolgreiches Testspielwochenende der U13

Zwei Testspiele standen dieses Wochenende für die U13 des Augsburger EV auf dem Programm. Am Samstag ging es zuerst nach Grafing, wo man auf den EHC Klostersee traf. Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Partie, die 24-1 für den AEV endete.

Mit dem EV Füssen war am Tag darauf ein deutlich stärkerer Gegner im Curt-Frenzel-Stadion zu Gast. In den ersten zwanzig Minuten waren die Augsburger die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings wurde ein Vielzahl von Chancen nicht genutzt, so ging es nur mit einer knappen 2-1 Führung in die Kabine. Im zweiten Drittel verloren die Jungpanther den Faden in ihrem Spiel. Statt weiterhin zu kombinieren, verzettelte man sich immer wieder in Einzelaktionen. Trotzdem konnte der Vorsprung auf 4-1 ausgebaut werden. Coach Michael Heichele sprach die Fehler deutlich an, jedoch konnten die Jungs auch im Schlussabschnitt nicht mehr an die Leistung des 1. Drittel anknüpfen. Eine gute Torhüterleistung und ein weiterer eigener Treffer führten zum 5-1 Endstand.

Am nächsten Sonntag (05.09.2021) steht das nächste Testspiel an. Dann kommt der EHC Klostersee zum Rückspiel in die Fuggerstadt.

Knappe Niederlage in Füssen

Mit einem 9:10 nach Penaltyschiessen endete das 1. Vorbereitungsspiel der AEV U13 gegen den Ligakonkurrenten des EV Füssen. Viele Ungenauigkeiten und Abstimmungsschwierigkeiten im eigenen Spiel führten dazu, dass man nach 10 Minuten bereits mit 0:2 zurücklag, ehe das erste eigene Tor erzielt werden konnte. Nach einem weiteren Gegentreffer in Unterzahl, konnten die Fuggerstädter kurz vor der Drittelpause noch den 2:3 Anschlusstreffer erzielen.

Die Worte von Timo Sturm, der den Headcoach Michael Heichele vertrat, zeigten leider auch im 2. Drittel keine Wirkung. Mit einfachen Fehlern brachte sich das Team immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Bis zur 40. Spielminute vergrößerte sich der Rückstand auf 3:6.

Im Schlussabschnitt zeigten sich die Augsburger in der Offensive deutlich verbessert. Bis zur 49. Spielminute konnte der 6:6 Ausgleich erzielt werden. Füssen konnte noch zweimal in Führung gehen, doch die U13 des AEV hatte immer eine schnelle Antwort parat und konnte zum 7:7 bzw. 8:8 ausgleichen. Der Jubel über den ersten Führungstreffer in der 57. Spielminute war groß, doch eine Minute vor Ende erzielte der Gastgeber den Ausgleich. Im anschließenden Penaltyschiessen konnte der EV Füssen die faire Partie für sich entscheiden.

Weiter geht es bereits nächstes Wochenende mit zwei weiteren Testspielen. Am Samstag ist die U13 beim EHC Klostersee zu Gast, am Sonntag gastiert der EV Füssen zum Rückspiel im Curt-Frenzel-Stadion.