Grußworte – 13. DEL U11 Cup

Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister Stadt Augsburg

Liebe „Bambini“ der DEL,
liebe Eishockeyfreunde,

Eishockey fesselt, es entfacht Emotionen und Leidenschaft. Augsburg ist stolz auf den AEV und seine lange Tradition als ältester eissporttreibender Verein Deutschlands. Bereits seit dem Jahr 1878 gibt es den Verein, seit dem Jahr 1929 wird hier bei uns auch Eishockey gespielt. Und so ist auch über die Jahre eine im deutschen Eishockey einmalige Fan-Kultur in Augsburg entstanden. Dies und die Erfolge der Augsburger Panther in der DEL haben dazu beigetragen, dass nach wie vor viele Augsburger Kinder und Jugendliche beim AEV das Eishockeyspielen lernen wollen. Und viele von Ihnen träumen davon, es den Augsburger Spielern gleich zu tun, die den Sprung zum Profi geschafft haben. Man denke da aus der aktuellen Mannschaft an Spieler wie Marco Sternheimer oder Markus Keller.

Aber ich bin mir sicher: Auch die Spieler der anderen Teams haben ihre ganz persönlichen Idole, denen sie nacheifern. Und so freut es mich als Schirmherr des 13. DEL U11 Cups sehr, auch zum diesjährigen Turnier wieder so viele engagierte und hoch motivierte junge Eishockeyspieler in Augsburg begrüßen zu dürfen. Einige werden vielleicht eines Tages in die Fußstapfen von Nationalspielern und NHL-Stars wie Thomas Greiss oder Leon Draisaitl treten können.

Mannschaftssportarten wie das Eishockey sind ideal geeignet für Kinder und Jugendliche. Sie helfen ihnen enorm bei ihrer persönlichen Entwicklung. Denn so wie bei jeder Art von Mannschaftssport lernen die Kinder auch beim Eishockey viel über sich und andere. Sie entwickeln soziale Kompetenzen und die Fähigkeit, gemeinsam etwas zu bewirken. Und die Kinder lernen früh, dass der Erfolg eines Teams sich nur dann einstellen kann, wenn alle zusammen helfen und an einem Strang ziehen. Kurz gesagt: Die Kinder lernen, gute Teamplayer zu werden. Eine Eigenschaft, die ihnen in ihrem späteren Leben immer wieder von größter Hilfe sein wird.

Mein Dank gilt den Organisatoren, den teilnehmenden Vereinen, sowie den Eltern, den Trainern und Betreuern. Ohne Ihren tollen Einsatz wäre ein Turnier wie der DEL U11 Cup nicht möglich.

Ich wünsche uns allen spannende und faire Spiele und viel Spaß beim 13. DEL U11 Cup hier in Augsburg.

 

Wolfgang Renner, Präsident Augsburger Eislaufverein

Ein herzliches Grüß Gott allen Mannschaften und Ihren Anhängern zum DEL U11 (ehemals Bambini) Cup in der Hölle des Südens, dem Augsburger Curt-Frenzel-Stadion. Fünfzehn Mannschaften aus allen Teilen der Republik zeigen Ihr Können unter dem Motto: „Deutschlands bester Eishockey-Nachwuchs“

Dank der Unterstützung der DEL und zahlreichen weiteren Sponsoren können wir dieses Traditions-Spitzen-Turnier nun zum 13. Mal in Augsburg austragen. Darüber freuen wir uns sehr. In den zwei Tagen wir die Begeisterung für den schnellsten Mannschaftssport der Welt sichtbar und Sie können Deutschland Nachwuchstalente in Aktion sehen.

Eishockey ist seit dem Silbermedaillengewinn bei den Olympischen Spielen und den jüngsten namhaften NHL-Drafts deutscher Spieler wieder in aller Munde. Manche dieser Spielerkarrieren hatten in jungen Jahren einmal beim DEL Bambini Cup ihren Anfang.

Unser Ziel beim ältesten Eishockeyverein in Deutschland ist die Förderung des Nachwuchs und wir können mit Stolz sagen, dass wir dies so gut machen, dass wir dafür von der DEL seit Jahren mit 5 Sternen für herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet werden.
Mit Nico Sturm hat das erste Augsburger Eigengewächs vergangenes Jahr den Sprung in die NHL geschafft, wo er nun für die Minnesota Wilds auf Scorerpunktejagd geht.

Ich wünsche allen Mannschaften, Trainern, Betreuern, Eltern, Schiedsrichtern und den vielen Ehrenamtlichen Helfer spannende Spiele, Spaß am Spiel, und ein Turnier, an das man gerne zurückdenkt.