Kategorie: U17

Schwaches 2. Drittel kostet U17 die Punkte

Heute war die U17 aus Füssen zu Gast im heimischen Curt-Frenzel-Stadion. Nachdem die beiden ersten Spiele in der Qualifikationsrunde verloren gingen, wäre es an der Zeit, zu punkten.

Im 1. Drittel legte unser Team mit Schnelligkeit und Tordrang los. Es war ein gutes, schnelles Match, leider stand nach der Sirene nur ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Das 2. Drittel begann dann wesentlich langsamer und unsere Jungs wirkten nicht mehr so frisch wir im ersten Drittel. Die Folge, Füssen gelangen 3 Tore in nur 6 Minuten und zogen mit 7:3 davon. Das letzte Drittel wurde dann wieder engagiert geführt, jedoch war der Abstand zu groß, beide Mannschaften schossen noch zwei Tore und so stand es nach 60 Minuten 4:7, leider keine Punkte.

Nächste Woche geht es auswärts gegen Kaufbeuren und Bietigheim,  dann werden die Karten wieder neu gemischt.

Misslungener Start der U17 in die Qualifikationsrunde

Am Samstag und Sonntag standen die ersten Spiele der Qualifikationsrunde bei der U17 Division 1 Süd an. Jetzt geht es um den Klassenerhalt und jeder Punkt zählt! 

 

Daher hatten sich auch die gegnerischen Teams wie zum Beispiel Schwenningen, die schon einmal von uns besiegen werden konnten, Verstärkung geholt. So mussten sich dieses Mal unsere Augsburger am Ende mit 0:3 vor heimischer Kulisse geschlagen geben.

 

Am Sonntag ging es dann nach Bad Tölz. Hier kam unser U17 Team schnell in Rückstand und ging mit einem 3:1 für Tölz in die erste Pause. Auch im zweiten Drittel ließ man etliche unhaltbare Alleingänge zu und auch ein 6. Spieler bei empty net verhalf nicht zum Erfolg. Nach vielen nicht immer nachvollziehbaren Entscheidungen und Strafen der Unparteiischen zeigte der Stadionwürfel ein 7:2 vor dem letzten Drittel für die Tölzer an. Dann platzte endlich der Knoten im Team der Augsburger und innerhalb von 17 Minuten verwandelten die Fuggerstädter 5 weitere Chancen in Tore. Die beiden weiteren Versuche mit einem 6. Mann das Spiel noch für sich zu entscheiden, verhalfen leider Tölz zu zwei weiteren Toren und einem unglücklichen Endstand für den AEV von 9:7. Damit keine Punkte an diesem Wochenende. 

 

Am nächsten Sonntag ist der EV Füssen um 11 Uhr zu Gast im Curt-Frenzl-Stadion. 

Kämpfer mit Herz – die U17 Jungpanther im Spiel gegen die Jungadler

Am letzten Wochenende standen die letzten beiden Spiele am Samstag und Sonntag unserer U17 in der Hinrunde der Division I Süd in der Heimat der Mannheimer U17 an. Das AEV-Team kämpfte mit viel Herz und warfen alles ins Spiel von Anfang an. Die Jungadler hatten mit so viel Gegenwehr des Tabellen 10. wohl nicht gerechnet und konnten ihr Spiel nicht so gestalten wie gewohnt. Hervorragende Arbeit der Augsburger im eigenen Drittel vor und insbesondere im Tor waren der Garant für ein 0:0 nach dem 1. Drittel. Im 2. Drittel nutzten die Adler zwei Rebounds und einen Alleingang, um in den nächsten12 Minuten auf ein 3:0 zu erhöhen. Augsburg gelang wenig später, aber endlich das erste Tor. Mit einem 3:1 ging es damit in das letzte Drittel. Hier konnten die Adler gegen Ende zwei weitere Treffer trotz des vehementen Einsatzes der Fuggerstädter verbuchen – Endstand 5:1. Eine starke Leistung unserer Augsburger U17 gegen den Tabellenersten. 

 

Auch wenn das Kämpferherz am Sonntag bei den Jungpanthern weiterhin zu sehen war, konnte leider nicht an die Leistung vom Vortag angeknüpft werden. Schöne Kombinationen der U17 Jungadler führten hier am Ende zu einem 12:1 Endstand. Dieses Wochenende war sehr lehrreich und unser U17 Team von Trainer Miroslav Jenka kann einiges an Zuversicht für die kommenden Spiele mitnehmen.

Starke Revanche der U17 Panther gegen Schwenningen

Nach einem glücklosen 3:1 Hinspiel zum Jahresbeginn in Schwenningen am Dreikönigstag, gab es dann am Tag drauf die Revanche im heimischen Curt-Frenzel-Stadion. 

 

Der Start gelang unserer U17 mit einem Verteidigerschuss von der blauen Linie 16 Sekunden nach Anpfiff. Das Team von Miroslav Jenka konnte die Schwenninger von Beginn an gut in Schach halten und sich lange im Drittel der Gäste behaupten. Nach 8 Minuten fiel das 2. Tor. Keine 2 Minuten später wurde das Spiel von Seiten der Wild Wings immer ruppiger und es hagelte Strafen. Dies nutzen unsere Augsburger und erhöhten auf 4:0 am Ende des 1. Drittels.

 

Im zweiten Drittel konnte unser Heimteam erneut 3-mal punkten, nachdem die Schwenninger weitere Strafen kassiert hatten. Beim Abpfiff nach dem 2. Drittel entlud sich dann einiges an Emotionen auf dem Eis, so dass es weitere harte Strafen auf beiden Seiten gab, mit denen ins letzte Drittel gestartet wurde. In der 46. Minute konnte Schwenningen sein erstes Tor im Alleingang verbuchen. 

Die Antwort der Augsburger waren zwei weitere gelungene Torschüsse. Eine minimale Ergebniskorrektur gelang Schwenningen mit dem 9:2. 

Eine beeindruckende Teamleistung der U17 vor heimischer Kulisse, die Aufwind für die anstehende Rückrunde gibt.

U17 – keine Punkte gegen den Tabellenzweiten

Am Samstag konnte unser U17 Team von Coach Miroslav Jenka und Co-Trainer Magnus Wagner leider nicht an die starken Leistungen vom vorherigen Wochenende anknüpfen. Bei den jungen Starbulls aus Rosenheim konnte mehrfach die erste Powerplay Formation des aktuell Tabellenzweiten zuschlagen und so kamen die Augsburger schnell in Rückstand. Leider konnte der AEV nur ein einziges Tor erzielen. Zu wenig, um das Spiel zu drehen. Spielstand am Ende 6:1 für die Rosenheimer U17.

 

 

2-Punktesieg! – Die U17 kriegt am Wochenende endlich die Kurve!

Knapp verloren ging das Auswärtsspiel gegen Bietigheim am Samstag, bei dem unser U17 Team 44 Minuten lang 1:0 geführt hatte in der EgeTrans Arena in Bietigheim. In den letzten 12 Minuten gelang es Bietigheim dann doch noch die Partie für sich zu gewinnen. Ein bitterer Endstand für den AEV mit 2:1 für die U17 der Steelers.

Am Sonntag wollten die Jungs von Trainer Miroslav Jenka es aber endlich in der Nürnberger Arena richtig machen – von Anfang bis Ende. Ihnen gelang eine 3:0 Führung bis zur 22. Spielminute. Im 2. Drittel verloren die Fuggerstädter dann aber kurze Zeit die Oberhand und die Nürnberger Icetigers schafften innerhalb von 5 Minuten den Ausgleich zum 3:3. Ein verwandelter Penalty kurz vor Ende des 2. Drittel verhalf dem Augsburger Team zu neuem Schwung vor der Pause. 4:3 stand für den AEV jetzt auf der Anzeige. Das letzte Drittel wollte man dieses Mal nicht so einfach hergeben – man hatte aus den Fehlern gelernt. Ein herausragender Goalie in Kombination mit der Willenstärke jedes einzelnen U17 Teammitglieds konnten zwar nicht den Ausgleich kurz vor Schluss durch Nürnberg verhindern, die mit größtem Druck arbeiteten – aber das gelungene Penaltyschießen brachte endlich die ersehnten und verdienten 2 Punkte für das Augsburger Team! Gratulation, Jungs. Weiter so hart arbeiten!

U17 kann auch gegen Nürnberg nicht punkten

Trotz einem ersten guten Drittel, bei dem der Augsburger Torhüter die U17 von Trainer Miroslav Jenka lange im Spiel gegen die Nürnberger Icetigers gehalten hat, konnte das Team der Fuggerstädter erneut nicht punkten. Zu viele unnötige Strafen, Undiszipliniertheiten und zu wenig ernsthafte Torschüsse führten zu einem sehr enttäuschenden Endergebnis von 0:5 im heimischen Stadion.

Nächste Woche trifft die U17 des AEV zwei Mal auf den Gegner aus Füssen (Samstag 17:15 Uhr im Curt Frenzel Stadion, Sonntag 11:30 Uhr in Füssen) – bis dahin gilt es, die richtige Einstellung zu Spiel und Gegner zu finden!

Landshut für unsere U17 an diesem Wochenende zu stark

Am letzten Wochenende konnte die U17 leider erneut keine Punkte einfahren. Die Fuggerstädter waren den Attacken der Landshuter mit viel Druck immer wieder ausgeliefert sowohl beim Heim- wie auch beim Auswärtsspiel. Aufgrund mangelnder Chancenverwertung war es dem Team von Coach Miroslav Jenka und Co-Trainer Markus Wagner nicht möglich, den Vorsprung der Gegner signifikant zu verkürzen. Jetzt heißt es Kräfte sammeln und nochmal analysieren, um für das Match gegen den EHC 80 Nürnberg am kommenden Samstag um 18:30Uhr im heimischen Stadion gewappnet zu sein.

U17: Gute 38 Minuten im Unentschieden gespielt, zwei Tore geschossen und dennoch keine Punkte mitgenommen!

Am Samstag traf unsere U17 des AEV auf das Team Starbulls aus Rosenheim. Von Anfang an war das Tempo hoch und die Spielanteile auf beiden Seiten gut verteilt. Ein faires erstes Drittel mit Chancen auf beiden Seiten ging 0:0 aus mit keinerlei Strafen. 

Im 2.Drittel kamen die Jungs von Coach Miroslav Jenka erneut motiviert aus der Kabine, konnten jedoch ihre Chancen nicht nutzen und erhielten in der 26.Minute den Führungstreffer der Rosenheimer.  Dieser hielt jedoch nur ganze 54 Sekunden an, ehe es zum Ausgleich im Tor der Rosenheimer klingelte. Kurz vor Ende dieses Drittels konnten die Gäste jedoch mit viel Druck eine Überzahlsituation nutzen und gingen erneut in Führung – Stand 1:2

Das letzte Drittel spielte sich dann vermehrt im Torraum des AEV ab. Viele Drucksituationen konnten entschärft werden, dennoch verwandelten die Rosenheimer drei glückliche Alleingänge nach individuellen Fehlern. Diesen drei Toren konnten unsere Jungs nur noch einen Treffer entgegensetzen zum Endstand 2:5.

Jetzt heißt es, die nächste spielfreie Woche zu nutzen und aus den Fehlern zu lernen. Denn am Samstag, den 22.Oktober ist der Landshuter EV um 18:30 Uhr im Curt-Frenzel-Stadion zu Gast, bevor man am Tag danach in Landshut zum Rückspiel erneut auf sie trifft.

.

Punkteteilung der U17 in den Derbys gegen Ingolstadt

Am letzten Wochenende standen unsere Jungs zwei Mal dem ERC Ingolstadt gegenüber.

Viele Strafen seitens der Ingolstädter zeigten am Samstag wie hart umkämpft dieses Spiel auf Augenhöhe war, das mit zwei starken Goalies auf beiden Seiten keine Chancen gewährte. Auch im 2. Drittel konnten die Augsburger kein Überzahlspiel für sich nutzen – es fehlte das letzte Quäntchen Glück. Zwei Mal musste sogar aufgrund von Verletzungen unsere Jungs eine längere Spielunterbrechung erfolgen. Am Ende des 2. Drittel gelang dem ERC Ingolstadt das 0:1.

Auch das letzte Drittel war geprägt von vielen Fouls der Gäste. 26 Sekunden vor Schluss gelang dann endlich der Ausgleich, auf den die Augsburger so lange hingearbeitet hatten. In einem spannenden Penalty schiessen, konnte das Augsburger Team zeigen, was in ihnen steckt und 2 wohl verdiente Punkte auf eigenem Eis einfahren!

Im zweiten Derby des Wochenendes war lange nicht klar, wer letztendlich die Oberhand in der Saturnarena behält. Der 2:0 Vorsprung der Gastgeber war zu Beginn des letzten Drittels durch das Team von Trainer Miroslav Jenka ausgeglichen worden. Die Ingolstädter spielten aber über lange Strecken diszipliniert und hatten dadurch einen konditionellen Vorteil, den sie am Ende zum 4:2 Sieg nutzen konnten.

Nächsten Samstag begrüßt die U17 um 15:15 Uhr im Curt-Frenzel-Stadion das Rosenheimer Team.