U15: Schwierige Aufgabe gegen Bad Tölz

Am Sonntag den 17.02. war die U15 des AEV zu Gast in Bald Tölz. Die Anspannung vor dem Spiel beim Tabellen ersten der Qualifikationsrunde war den Augsburgern deutlich anzuspüren. Die Gastgeber nutzen dies Eiskalt aus und gingen gleich in der ersten Spielminute in Führung. Den frühen Rückstand noch nicht richtig verdaut, legten die Tölzer nach und konnten im ersten Drittel ihre Führung bis auf vier Tore ausbauen. Nach einer durchaus gelungenen Ansprache in der drittelpause waren unsere Jungs deutlich wacher und hielten sehr gut dagegen. So war auch das erste Tor im zweiten Drittel zu Gunsten des AEV nicht unverdient. Dem Gastgeber schien die Augsburger Gegenwehr aber gar nicht zu gefallen und das ohne hin schon sehr körperbetonte Spiel nahm an Intensität noch zu. Da die Schiedsrichter ihrer Linie, sehr viel laufen zu lassen, treu blieben, gelang es den Gastgebern auch das zweite Drittel mit 2:1 für sich zu entscheiden. Aber unsere Jungs haben gemerkt, dass sie mit einem disziplinierten Eishockeyspiel dagegen halten können. Und das haben sie sich für das dritte und letzte Drittel auch vorgenommen! Gleich zu Anfang des dritten Drittels gab es eine der sehr wenigen Strafen im Spiel gegen die Gastgeber, bei der sich die Augsburger in einem sehr schönen Powerplay mit tollem Passspiel mit dem zweiten Tor des Tages belohnten. Das Spiel nahm auf beiden Seiten weiter an Intensität zu, doch beide Torhüter hatten sich darauf eingestellt keine weiteren Tore zuzulassen. Und so endete das Spiel 6:2 für Bad Tölz. Unsere Jungs sollten das positive Gefühl aus dem letzten Drittel mit zum nächsten Spiel nach Weiden nehmen, zu dem auch hoffentlich alle Spieler wieder einsatzfähig sind.

Diesen Artikel teilen:
0