Auftakt der Punktrunde in München

Zum Saisonauftakt der Schüler ging es in die Landeshauptstadt nach München zum EHC. Die Gastgeber sorgten in den ersten Spielminuten mit schnellem Spiel für viel Druck auf das Augsburger Tor. Unser Team hielt gut dagegen, musste aber durch eine Unkonzentriertheit schon in 4. Minute den ersten Treffer hinnehmen. Davon unbeeindruckt fand unser Team in den nächsten Minuten immer besser ins Spiel und konnte selbst ein paar Torchancen herausspielen, was in der 8.Spielminute auch mit dem Ausgleich belohnt wurde. Doch leider konnte man sich darüber nicht lange freuen und wurde durch zwei schnell vorgetragene Konter der Münchner in der 9. in eigener Überzahl und 14. Minute überrascht. Ähnlich viel das 4:1 in der 18. Spielminute, was auch der Stand nach dem ersten Drittel war.

Im zweiten Drittel ging das Spiel hin und her und die Augsburger Spieler konnten immer mehr die Oberhand gewinnen, doch erzielte erstmal nur München die Tore in der 27., 35. und 36. Minute zum 7:1. Doch wer glaubte das sei gelaufen irrte sich. Durch Kampfgeist und Einsatz konnte mit einem Doppelschlag in der 39. und 40. Minute der Abstand wieder auf 7:3 verringert werden.

Im letzten Drittel zeigten unsere Schüler das die Moral heute stimmte und erspielten sich Chance um Chance. In der 45. Minute konnte das 7:4 erzielt werden. Die Münchner Mannschaft konnte sich kaum noch aus dem eigenen Drittel befreien. Nur die Verwertung der teilweise hochkarätigen Torchancen lies im weiteren Verlauf zu wünschen übrig. Es wurde keine der guten Chancen genutzt und so viel, wieder durch einen schnellen Konter, das 8:4 in der 56. Minute. Die Augsburger Jungs steckten nicht auf und erzielten gleich im Anschluss das 8:5. Doch mehr war einfach nicht mehr zu holen.

Fazit: Unterm Strich hat man drei Punkte verspielt, da man im ersten Drittel durch Unkonzentriertheiten dem Gegner zu viel Vorsprung gab und die eigene Chancenverwertung noch ausbaufähig ist. Da wäre mehr drin gewesen!