Schüler, klarer Sieg gegen den EC Peiting

Am heutigen Samstag standen sich die Schüler des AEV und die Gäste des EC Peiting gegenüber. Die Augsburger Hausherren wollten den dritten Sieg gegen die Gäste einfahren und so gingen Sie anfangs auch zu Werke. In den ersten Spielminuten wurden die Peitinger förmlich in deren Drittel festgespielt. Es dauerte auch nur 150 Sekunden bis der erste Treffer auf Augsburger Seite bejubelt werden konnte. Konzentriert und mit gutem Zusammenspiel blieben die Gastgeber am Drücker und erspielten sich weitere gute Einschussmöglichkeiten, in der 12. Spielminute konnte eine dieser Möglichkeiten genutzt werden, 2:0. Die nächsten Minuten im ersten Drittel bot sich das gleiche Bild, wobei die Peitinger mit schnellen Kontern jetzt selbst die eine oder andere Chance bekamen. Zwei Minuten vor dem Ende hatten die Gäste doppelte Überzahl und konnten diese in der 20. Minute mit Ablauf der ersten Strafe nutzen. Drittelpause.
Das erste Tor des Gegners so kurz vor Drittelende saß wohl in den Köpfen der Jungs, zwar waren die Augsburger immer noch tonangebend doch verflachte das Spiel im zweiten Drittel und das Zusammenspiel wurde nicht mehr so gepflegt wie im ersten Drittel. Zwar konnte in der 25. Spielminute ein weiterer Treffer auf Seite der Gastgeber erzielt werden, doch das Drittel war von beiden Seiten sehr zerfahren und Chancen ergaben sich eher aus Fehlern der beiden Mannschaften, als durch ein kreatives Angriffspiel.
Im Schlussabschnitt konnten sich die Augsburger Spieler wieder etwas steigern. Das Spiel wurde wieder ansehlicher und es wurden gute Chancen herausgespielt. In der 43. Minute gelang der nächste Treffer zum 4:1. Von da an waren die Panther wieder die tonangebende Mannschaft und legten in der 49. Minute zum 5:1 nach. Doch auch die Peitinger steckten nicht auf und erzielten nur 50 Sekunden später Ihren zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzen aber nochmal die Hausherren, diesmal mit einem sehenswert herausgespielten Treffer in Überzahl.
Nach Spielende zeigte die Anzeigetafel ein verdientes 6:2 für die Schüler des AEV, wobei es streckenweise kein hochklassiges Spiel war aber mit einem verdienten klarem Sieger.