Schlagwort: EC Peiting

U17 am Wochenende nach Peiting und Weiden

Am Wochenende waren zwei Auswärtsspiele für die U17 angesetzt. Am Samstag hieß der Gegner EC Peiting. In den ersten drei Begegnungen war unser Team siegreich und es sollte sich auch diesmal nicht ändern. Die Peitinger waren, wie auch unser Team nicht in Vollbesetzung durch einige Kranke oder Verletzte. Dies verschaffte einen größeren Vorteil auf Augsburger Seite, durch den ausgeglicheneren Kader und das spiegelte sich auch auf dem Eis wieder. Von Beginn an übernahmen die jungen Panther die Kontrolle und spielten die Peitinger in ihrem Drittel fest. Diese kamen nur vereinzelt vor das Augsburger Gehäuse, so war es nur eine Frage der Zeit, ehe das Führungstor für den AEV fiel. In der 7. Spielminute war es soweit. Im weiteren Verlauf erzielten unsere Jungs in der 12. und 13. Minute zwei weitere Treffer und ging mit 0:3 in die erste Pause. Im zweiten Spielabschnitt verflachte das Spiel, jeder der Augsburger Spieler wollte ein Tor schießen und so war es hauptsächlich von Einzelaktionen geprägt, als von gutem Passspiel. Hier fielen zwei weitere Treffer auf Augsburger Seite. Im Schlussdrittel besannen sich unsere Spieler wieder auf etwas mehr Zusammenspiel und auch dank dem Kräfteverschleiß auf Peitinger Seite, erzielten sie fünf weitere Tore zum ersten zweistelligen Erfolg mit 0:10. Ein sehr einseitiges Spiel, wobei es auf Augsburger Seite auch nicht hochklassig war, sondern eher durchschnittliche „Hausmannskost“. Morgen beim 1.EV Weiden werden die Jungs schon mehr in die Waagschale werfen müssen um zu Punkten.


Am Sonntag hieß es früh aufstehen, um 06.00 Uhr war Abfahrt nach Weiden. Das Spiel hielt was es von der Tabellensituation her versprach, nämlich ein enges, umkämpftes Spiel zu werden. Vom ersten Bully an war es ein sehr schnelles Spiel und kein Vergleich zu gestern. Die Weidener hielten stark dagegen, doch den Ton gaben die Gäste aus Augsburg an. Erst in der 16. Minute fiel der erste Treffer für unsere Jungs. Doch kaum war der Torjubel vorbei, erzielten die Gastgeber den Ausgleich. Mit dem Unentschieden ging es in die Drittelpause. Im zweiten Spielabschnitt legten wieder unsere Spieler in der 33. Minute in Überzahl vor. Fünf Minuten später erneut der Ausgleich durch ein Solo von den Weidenern. Die Partie war im Mittelabschnitt sehr ruppig, vor allem von der Seite der Weidener her. Die Strafbank war zeitweilig mit 5 Weidener Spielern besetzt. Unsere Mannschaft war klar überlegen und erspielte sich Chance um Chance, leider haben wir das diese Saison schon so oft gesehen, dass die vielen guten Tormöglichkeiten nicht genutzt wurden. So kam es wie es kommen musste, durch eine Unachtsamkeit in der Verteidigung gelang den Gastgebern im Schlussabschnitt, 10 Minuten vor dem Ende, der Führungstreffer. Auch anschließend hatten wir noch einige top Torchancen. Doch es blieb beim 3:2!
Drei Punkte verschenkt und das obwohl man die klar bessere Mannschaft war. Leider mangelte es wieder an der Chancenverwertung!

U9: 6. BEV-Turnier in Peiting

Am vergangenen Sonntag mussten wir zu unserem sechsten BEV-Turnier nach Peiting. Bereits der Weg dorthin war ein Erlebnis für sich, begann es doch pünktlich zur Abfahrt kräftig zu schneien. Trotzdem schafften es fast alle pünktlich in Peiting anzukommen.

Beim ersten Match des Tages trafen wir gleich auf die Hausherren. Unsere Kids waren von der ersten Minute an wach (obwohl es schon sehr früh an diesem Sonntag war). Wir konnten minütlich Chancen generieren, nur die letzte Konsequenz fehlte. Im Gegenzug schaffte es unsere Abwehr die Gegner von unserem Tor fernhalten. Irgendwann mussten dann doch beide Torhüter mal hinter sich greifen. Zum Ende hin konnten wir dann noch eine Schippe drauflegen und setzten die kleinen Peitinger noch mehr unter Druck.

Die zweite Partie spielten wir gegen die wohlbekannten Riverkings aus Landsberg. Dies war von Anfang an ein Spiel das durch Kampf und Willen bestimmt war. Beide Teams kamen zu ihren Chancen und auch Torerfolgen. Am Ende siegte die Mannschaft mit dem größeren Willen und der besseren Effizienz.

Zum Abschluss des Spieltages trafen wir auf die spielstarke U9 des EV Füssen. Und wie aus dem letzten BEV-Turnier bekannt, war es auch dieses Mal wieder ein enges, ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten zahlreiche Chancen und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Wir konnten uns dann doch ein leichtes Chancenplus erspielen und nur der gut aufgelegte gegnerische Goalie oder auch mehrmals das Gestänge verhinderte eine höheres Ergebnis. So blieb es bis zum Schluss spannend und man ging mit einem Remis vom Eis.

Im Anschluss an das Turnier konnte unsere Trainerin den Kindern ein dickes Lob aussprechen. Unsere Mannschaft hat auch bei einem Rückstand nie aufgegeben und weitergekämpft.

Wir danken dem EC Peiting und dessen Helfern für ein toll durchgeführtes Turnier und allen Mannschaft für die meist fairen Spiele. Der nächste Spieltag ist bereits am kommenden Wochenende in Landsberg (Sonntag, 10.02.2019, erstes Bully: 11 Uhr).

Jugend Souverän gegen den EC Peiting

Am vergangenen Samstag empfing unsere Jugendmannschaft den EC Peiting zum zweiten Aufeinandertreffen im heimischen Stadion. Nach dem Sieg am Wochenende zuvor, sollte der nächste eingefahren werden. Die Gastgeber traten ohne einige krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle an. Trotzdem sollten die drei Punkte her. Zwar spielte das Team über die 60 Minuten überzeugend und gab von Anfang an den Ton an, doch passten sich unsere Spieler leider dem etwas langsameren Aktionismus der Gäste an. Es dauerte aber nur 3 Minuten als unsere Jugendspieler den ersten Treffer erzielten konnten. Danach war erstmal „Ladehemmung“, denn nur die Gäste vom EC Peiting konnten ihre (einzige) Chance im ersten Drittel zum Ausgleich nutzen. Unsere Mannschaft konnte keine weitere der guten Einschussmöglichkeiten in einen Torerfolg ummünzen.

Im zweiten und dritten Spielabschnitt das gleiche Bild, der AEV spielte und Peiting kam nur vereinzelt vors Augsburger Gehäuse. Wenigstens gelangen zwei weitere Treffer im zweiten und einer im letzten Spielabschnitt. Endstand 4:1 in einem Spiel, in dem viele sehr gute Torchancen, vor allem im letzten Drittel nicht genutzt wurden. Das ist in dieser Saison schon sehr auffällig. Unterm Strich souverän drei Punkte auf dem Scoreboard.

U17 wie ein „D-Zug“ zu 6 Punkten

An diesem Wochenende kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem EHC München man musste ins „Eiskalte“ Peiting.

Zum letzten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit dem EHC München, begrüßte man den Tabellendritten auf heimischen Eis. In den vorherigen Partien ging es immer sehr knapp zu, wobei die Münchner insgesamt leicht die „Nase vorn“ hatten. An diesem Samstag boten beide Teams wieder ein gefälliges Match, unsere jungen Panther hatten aber über die gesamte Zeit mehr vom Spiel. In der 6. Spielminute gelang das 1:0. Dann passierte toremäßig erstmal nicht viel. Es gab immer wieder gute Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, doch erst in der 41. und in der 57. Minute, in Überzahl, gelangen die nächsten Treffer auf  Augsburger Seite. München konnte erst in der vorletzten Spielminute ihr einziges Tor an diesem Tag erzielen. Gut gespielt, verdient gewonnen und gefreut. Mehr gibt es nicht zu sagen. Wenigstens gelang uns die Revanche für die Niederlage der Profis vom Vortag.

Am Sonntagmorgen galt es ins verschneite Peiting zu reisen. Gegen den ECP war es das erste Aufeinandertreffen in der Punktspielrunde.  Eisig kalte Temperaturen erwarteten die Mannschaft im Süden Bayerns, -15 Grad hatte es und man mag es kaum glauben, in der sonst so kalten Eishalle war es mal wärmer wie draußen. Durch die frostigen Temperaturen hatte unser U17 Team etwas Anlaufschwierigkeiten, vielleicht wurde die Gastgeber auch unterschätzt, denn in den ersten Spielminuten gehörte das Spiel dem ECP. In der 6. Minute gerieten unsere Jungs in Rückstand. Erst jetzt „tauten“ Sie auf erspielten sich ihrerseits Einschussmöglichkeiten. Mit einem Mann mehr auf dem Eis fiel in der 13. Spielminute der erste Treffer auf Augsburger Seite. Von da hatten die Gäste das Spiel unter Kontrolle, Peiting konnte nur noch vereinzelt gefährlich vors Augsburger Tor kommen. In der 14. Spielminute gelang die Führung für den AEV.

Im zweiten Spielabschnitt dauerte es 13 Minuten ehe man den nächsten Treffer zu sehen bekam, diesmal glichen die Peitinger aus. Doch nur zwei Minuten später ging unsere Mannschaft erneut in Führung. Nur eine Minute später gelang in Überzahl das 4:2. Im letzten Spielabschnitt passierte nicht mehr viel, unser Team verwaltete das Spiel. Erst kurz vor Schluss sollte es noch einmal spannend werden, als die Gastgeber in Überzahl auch den Torwart vom Eis nahmen. Doch heute ließen unsere Spieler nichts „anbrennen“, geschickt verteidigt gelang die Entscheidung 1:47 Minuten vor dem Ende mit einem Empty-net Tor.

2. BEV-Heimturnier der U9

Sehr kurzfristig kam die Ansetzung für unser zweites Heimturnier der laufenden Saison. So blieb uns zur Vorbereitung nur knapp eine Woche um uns auf die Spiele gegen unsere neu zugeteilten Gegner am 13.01. vorzubereiten. Dies sind in der Rückrunde die Mannschaften des HC Landsberg, des EC Peiting und des EV Füssen.

Als ersten Gegner trafen wir auf die von der Vorrunde bereits bekannten Riverkings aus Landsberg. Von Anfang an entwickelte sich ein Kampf um jeden Centimeter. Beide Teams konnten Chancen generieren, die meist aber von den sehr gut aufgelegten Goalies entschärft wurden. Im Laufe der Zeit konnten wir uns eine gewisse Feldüberlegenheit erspielen und wurden am Ende auch dafür belohnt.

Jetzt kamen die „Neuen“: Unser nächster Gegner EV Füssen. Dies wurde das erwartet enge Spiel, die Kinder kämpften auf beiden Seiten um jede Scheibe. Diese wollte aber nicht ins Tor. Irgendwann platze dann der Knoten und jeder der Goalies musste mal hinter sich greifen. Wir konnten am Ende dann aber doch triumphieren und gingen (nicht unverdient) als Sieger vom Eis.

Gefestigt aus den beiden vorangegangenen Spielen gingen unsere Jungs und unsere Torhüterin mit dem festen Willen in das dritte Spiel (gegen den EC Peiting) auch dieses Spiel zu gewinnen. Sie taten sich am Anfang allerdings schwer. Unsere Gegner stellten sich als ernstzunehmender Gegner heraus und so dauerte es wiederum einige Zeit bis die ersten Chancen generiert werden konnten. So verhinderte der gut aufgelegte gegnerische Goalie oder auch mehrmals das Gestänge eine Führung. Im Gegenzug liefen wir in den ein oder anderen Konter, die aber großteils durch eine klasse Mannschaftsleistung doch noch entschärft werden konnten. Kurz vor Spielende kam dann doch noch die Erlösung und wir konnten auch dieses dritte Spiel für uns entscheiden.

Wir danken den teilnehmenden Mannschaften für die sehr fair geführten Spiele und freuen uns schon auf das nächste Turnier am 03. Februar in Peiting.

U17 Vorbereitung in Peiting

Für das nächste Vorbereitungsspiel reiste die U17 am gestrigen Freitag zum Ligarivalen nach Peiting.
In einem nur mäßigen Spiel beider Mannschaften blieb das erste Drittel torlos.
Erst in der 22. Spielminute gelang den Augsburgern die 0:1 Führung. Mit fortlaufender Spielzeit gelang es den jungen Panthern das Spiel besser aufzuziehen und war die spielbestimmende Mannschaft. In Überzahl konnte ein weiterer Treffer zum 0:2 erzielt werden. So ging man auch die zweite Drittelpause.
Im Schlussabschnitt gelang den Gastgebern vom ECP nach nur 26 Sekunden der Anschlusstreffer, davon liesen sich unsere Jungs aber nicht beeindrucken und legten in der 42. und 48. Minute zwei Treffer nach. Endstand 1:4.
Auch wenn es spielerisch kein Highlight war, so zeigte sich das Team doch sehr lauf- und zweikampfbereit.

Schüler, klarer Sieg gegen den EC Peiting

Am heutigen Samstag standen sich die Schüler des AEV und die Gäste des EC Peiting gegenüber. Die Augsburger Hausherren wollten den dritten Sieg gegen die Gäste einfahren und so gingen Sie anfangs auch zu Werke. In den ersten Spielminuten wurden die Peitinger förmlich in deren Drittel festgespielt. Es dauerte auch nur 150 Sekunden bis der erste Treffer auf Augsburger Seite bejubelt werden konnte. Konzentriert und mit gutem Zusammenspiel blieben die Gastgeber am Drücker und erspielten sich weitere gute Einschussmöglichkeiten, in der 12. Spielminute konnte eine dieser Möglichkeiten genutzt werden, 2:0. Die nächsten Minuten im ersten Drittel bot sich das gleiche Bild, wobei die Peitinger mit schnellen Kontern jetzt selbst die eine oder andere Chance bekamen. Zwei Minuten vor dem Ende hatten die Gäste doppelte Überzahl und konnten diese in der 20. Minute mit Ablauf der ersten Strafe nutzen. Drittelpause.
Das erste Tor des Gegners so kurz vor Drittelende saß wohl in den Köpfen der Jungs, zwar waren die Augsburger immer noch tonangebend doch verflachte das Spiel im zweiten Drittel und das Zusammenspiel wurde nicht mehr so gepflegt wie im ersten Drittel. Zwar konnte in der 25. Spielminute ein weiterer Treffer auf Seite der Gastgeber erzielt werden, doch das Drittel war von beiden Seiten sehr zerfahren und Chancen ergaben sich eher aus Fehlern der beiden Mannschaften, als durch ein kreatives Angriffspiel.
Im Schlussabschnitt konnten sich die Augsburger Spieler wieder etwas steigern. Das Spiel wurde wieder ansehlicher und es wurden gute Chancen herausgespielt. In der 43. Minute gelang der nächste Treffer zum 4:1. Von da an waren die Panther wieder die tonangebende Mannschaft und legten in der 49. Minute zum 5:1 nach. Doch auch die Peitinger steckten nicht auf und erzielten nur 50 Sekunden später Ihren zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzen aber nochmal die Hausherren, diesmal mit einem sehenswert herausgespielten Treffer in Überzahl.
Nach Spielende zeigte die Anzeigetafel ein verdientes 6:2 für die Schüler des AEV, wobei es streckenweise kein hochklassiges Spiel war aber mit einem verdienten klarem Sieger.

Bittere Niederlage der Schüler in Peiting

Beim heutigen Spiel der Schüler beim Tabellenschlusslicht dem EC Peiting, musste das Team eine bittere Niederlage einstecken.
Im ersten Drittel lief alles noch nach Plan, das Augsburger Team gab den Ton an und konnte mit 2:0 in Führung gehen. Das war auch der Stand zur ersten Drittelpause.
Im zweiten Drittel erzielten die Gastgeber nach 7 Sekunden den Anschlusstreffer. Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich ein katastrophales Spiel seitens der Augsburger Schüler. Kaum ein Pass fand seinen Empfänger, die kämpferische Leistung ließ zu wünschen übrig und wenn man es vor das Tor des EC Peiting schaffte, dann wurden die Chancen kläglich vergeben. In der 44. Spielminute musste der Ausgleich hingenommen werden.
Im Schlussabschnitt bot sich das gleiche Bild. In eigener Unterzahl erzielten die Peitinger sogar den Führungstreffer. Wenigstens gelang unserer Mannschaft nur Sekunden später der Ausgleich. Somit stand es nach 60 Minuten 3:3. Im anschließenden Penaltyschiessen verlor man.
Für den EC Peiting verdiente Punkte, da die Spieler sich sehr kämpferisch präsentierten und nie aufgaben. Unser Team erreichte heute zu keinem Zeitpunkt die Normalform und vergab somit zwei weitere Punkte.

Schüler Doppelerfolg gegen EC Peiting

Am Wochenende standen die ersten beiden Spiele gegen den EC Peiting auf dem Spielplan. Am Samstag im heimischen Curt-Frenzel-Stadion lief es gut für das Augsburger Schüler Team. In einem zwar ansehnlichen aber nicht hochkarätigen Spiel hatten die Gäste, welche als Tabellenletzter anreisten, nicht viel entgegen zu setzen. Das Spiel lief hauptsächlich auf ein Tor und zwar das der Gäste. Schon nach 4 Minuten erzielte unsere Mannschaft das erste Tor und legte drei Minuten später zum 2:0 nach. In der 10. Spielminute folgte das 3:0. Die Gäste nutzten in der 14. einen Fehler der Augsburger aus und verkürzten auf 3:1. So ging man auch in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel ging es so weiter, unsere Schüler spielten auf ein Tor und konnten in der 28. Minute die Führung ausbauen. In der 36. Spielminute erzielten sie sogar in Unterzahl zwei Tore in 15 Sekunden. So stand es nach dem 2.Drittel 6:1.
Im letzten Spielabschnitt legten die AEV´ler gleich nach 40 Sekunden einen weiteren Treffer drauf. Im Anschluss verlor sich das Spiel etwas und so dauerte es bis zur 55. Spielminute bis wieder etwas nennenswertes geschah. Die Gäste aus Peiting konnten Ihrerseits ein Tor in Unterzahl zum 6:2 erzielen. Den Schlusspunkt setze unser Team nochmal in der 57. Minute mit einem Treffer zum Endstand von 8:2.

Am Sonntag ging es zum Rückspiel nach Peiting. Die Gastgeber gingen sehr motiviert ins Spiel, was unser Team wohl etwas überraschte. Im ersten Drittel war man mit viel Verteidigungsarbeit beschäftigt und konnte nicht viele Chancen kreieren. Mit etwas Glück hielt man die Null und konnte sogar durch zwei platzierte Schüsse in der 12. und 15. Spielminute mit 2:0 in Führung gehen.
Im zweiten Drittel fanden unsere Spieler wieder besser ins Spiel und dominierten die Gastgeber aus Peiting. Das Spiel fand jetzt überwiegend im Drittel der Peitinger statt. Man erzielte den nächsten Treffer zum 3:0. In der selben Minute konnten die Spieler des EC P zurückschlagen und auf 3:1 verkürzen. Davon unbeeindruckt erzielten unsere Schüler das 4:1 nach . Ein paar Minuten später wurde die Führung auf 5:1 ausgebaut. In der 38. Minute konnte die Heimmannschaft erneut zum 5:2 verkürzen. So ging man auch in die letzte Drittelpause.

Im Schlussabschnitt bot sich das gleiche Bild. Die vielen guten Chancen blieben auf Seiten der Augsburger ungenützt. Es konnte nur ein weiterer Treffer in der 51. Spielminute erzielt werden. So endete das Spiel, dass aus viel Stückwerk bestand mit 6:2.

Unterm Strich 6 verdiente Punkte am Wochenende, wenn man auch spielerisch nicht geglänzt hat.