Schlagwort: Jugend

Jugend Souverän gegen den EC Peiting

Am vergangenen Samstag empfing unsere Jugendmannschaft den EC Peiting zum zweiten Aufeinandertreffen im heimischen Stadion. Nach dem Sieg am Wochenende zuvor, sollte der nächste eingefahren werden. Die Gastgeber traten ohne einige krankheits- oder verletzungsbedingte Ausfälle an. Trotzdem sollten die drei Punkte her. Zwar spielte das Team über die 60 Minuten überzeugend und gab von Anfang an den Ton an, doch passten sich unsere Spieler leider dem etwas langsameren Aktionismus der Gäste an. Es dauerte aber nur 3 Minuten als unsere Jugendspieler den ersten Treffer erzielten konnten. Danach war erstmal „Ladehemmung“, denn nur die Gäste vom EC Peiting konnten ihre (einzige) Chance im ersten Drittel zum Ausgleich nutzen. Unsere Mannschaft konnte keine weitere der guten Einschussmöglichkeiten in einen Torerfolg ummünzen.

Im zweiten und dritten Spielabschnitt das gleiche Bild, der AEV spielte und Peiting kam nur vereinzelt vors Augsburger Gehäuse. Wenigstens gelangen zwei weitere Treffer im zweiten und einer im letzten Spielabschnitt. Endstand 4:1 in einem Spiel, in dem viele sehr gute Torchancen, vor allem im letzten Drittel nicht genutzt wurden. Das ist in dieser Saison schon sehr auffällig. Unterm Strich souverän drei Punkte auf dem Scoreboard.

U17 wie ein „D-Zug“ zu 6 Punkten

An diesem Wochenende kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem EHC München man musste ins „Eiskalte“ Peiting.

Zum letzten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit dem EHC München, begrüßte man den Tabellendritten auf heimischen Eis. In den vorherigen Partien ging es immer sehr knapp zu, wobei die Münchner insgesamt leicht die „Nase vorn“ hatten. An diesem Samstag boten beide Teams wieder ein gefälliges Match, unsere jungen Panther hatten aber über die gesamte Zeit mehr vom Spiel. In der 6. Spielminute gelang das 1:0. Dann passierte toremäßig erstmal nicht viel. Es gab immer wieder gute Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, doch erst in der 41. und in der 57. Minute, in Überzahl, gelangen die nächsten Treffer auf  Augsburger Seite. München konnte erst in der vorletzten Spielminute ihr einziges Tor an diesem Tag erzielen. Gut gespielt, verdient gewonnen und gefreut. Mehr gibt es nicht zu sagen. Wenigstens gelang uns die Revanche für die Niederlage der Profis vom Vortag.

Am Sonntagmorgen galt es ins verschneite Peiting zu reisen. Gegen den ECP war es das erste Aufeinandertreffen in der Punktspielrunde.  Eisig kalte Temperaturen erwarteten die Mannschaft im Süden Bayerns, -15 Grad hatte es und man mag es kaum glauben, in der sonst so kalten Eishalle war es mal wärmer wie draußen. Durch die frostigen Temperaturen hatte unser U17 Team etwas Anlaufschwierigkeiten, vielleicht wurde die Gastgeber auch unterschätzt, denn in den ersten Spielminuten gehörte das Spiel dem ECP. In der 6. Minute gerieten unsere Jungs in Rückstand. Erst jetzt „tauten“ Sie auf erspielten sich ihrerseits Einschussmöglichkeiten. Mit einem Mann mehr auf dem Eis fiel in der 13. Spielminute der erste Treffer auf Augsburger Seite. Von da hatten die Gäste das Spiel unter Kontrolle, Peiting konnte nur noch vereinzelt gefährlich vors Augsburger Tor kommen. In der 14. Spielminute gelang die Führung für den AEV.

Im zweiten Spielabschnitt dauerte es 13 Minuten ehe man den nächsten Treffer zu sehen bekam, diesmal glichen die Peitinger aus. Doch nur zwei Minuten später ging unsere Mannschaft erneut in Führung. Nur eine Minute später gelang in Überzahl das 4:2. Im letzten Spielabschnitt passierte nicht mehr viel, unser Team verwaltete das Spiel. Erst kurz vor Schluss sollte es noch einmal spannend werden, als die Gastgeber in Überzahl auch den Torwart vom Eis nahmen. Doch heute ließen unsere Spieler nichts „anbrennen“, geschickt verteidigt gelang die Entscheidung 1:47 Minuten vor dem Ende mit einem Empty-net Tor.

U17 Zwei enge Spiele gegen den EHC München

An diesem Wochenende musste die U17 zweimal gegen den EHC München ran. Das erste Aufeinandertreffen am Samstag fand in München statt.

Beim Auswärtsspiel in München spielten beide Teams auf Augenhöhe, anfangs waren die Gastgeber etwas im Vorteil und erzielten in der 5. Minute das 1:0. Der Ausgleich für die Augsburger viel in der 12. Minute. Im ersten Drittel hatten unsere Jungs drei Überzahlmöglichkeiten, doch konnte keine genutzt werden. Die Gastgeber zeigten ihre Konterqualitäten und gingen erneut in Führung.  Im zweiten Spielabschnitt gelang in Überzahl sogar die 3:1 Führung für den EHC. Jetzt waren aber auch die jungen Panther druckvoller und hatten ein paar gute Einschussmöglichkeiten, wie so oft blieben diese ungenutzt, erst in der 34. Minute gelang ein Treffer in Unterzahl. Die Münchner legten aber ihrerseits noch einmal nach und erzielten in doppelter Überzahl das 4:2 noch vor der zweiten Drittelpause. Im Schlussabschnitt legten unser Jugendspieler noch ein Schippe drauf, die Gastgeber waren viel in der Verteidigung beschäftigt. Es gab sechs weitere Überzahlsituationen auf Augsburger Seite, einmal sogar 5 gegen 3, leider ohne Erfolg. Das Überzahlspiel, welches anfangs der Saison gut funktionierte, will in den letzten Spielen einfach nicht wie gewünscht klappen – Endstand 4:2. Unser Team bringt die Leistung nicht konsequent aufs Eis, nutzt zu wenig ihre Tormöglichkeiten und verschenkt so immer mehr Punkte.

Am Sonntag empfingen unsere Spieler die Münchener als Gäste im Curt-Frenzel-Stadion. Es bot sich ein ähnliches Bild wie gestern. Beide Mannschaften spielten auf hohem Niveau, ein schnelles und für die Zuschauer ansehliches Spiel. Diesmal legten unsere Jungs wie die Feuerwehr los und erzielten nach zwei Minuten den Führungstreffer und per Penalty in der 10. Spielminute das 2:0. München hatte im ersten Drittel etwas Schwierigkeiten mit dem Augsburger Spiel. In der 13. und 20. Minute gelang den Gästen jedoch mit zwei schmeichelhaften Toren der Ausgleich. Die jungen Panther spielten auch nach dem Wechsel gut weiter, nun hatten die EHC Spieler unserem Spiel etwas mehr entgegen zu setzen. In der 30. Minute konnten die Münchener erstmals in Führung gehen. Hierauf hatten unsere Jungs die passende Antwort, in der 33. und 34. Minute drehten sie das Spiel wieder. Mit dieser 4:3 Führung ging es in den letzten Spielabschnitt. Hier hatten unsere AEV´ler eine Reihe hochkarätiger Torchancen und hätten das Spiel vorzeitig entscheiden können. Durch eine Unachtsamkeit mussten Sie sogar in Überzahl, fünf Minuten vor dem Ende, den Ausgleichstreffer hinnehmen! So kam es nach 60 Spielminuten zum entscheidenden Penaltyschiessen. Diesmal hatten die Gäste aus München das glücklichere Händchen und nahmen den Zusatzpunkt aus Augsburg mit.

Zwei gute Spiele gegen den EHC München, am Sonntag sogar die bessere Mannschaft, doch wieder nur ein Punkt errungen. Für die gezeigte Leistung einfach zu wenig!

Auf Null gesetzt – U17 nach dem Jahreswechsel

Für das erste Spiel der U17 nach dem Jahreswechsel, nach vierwöchiger Spielpause, kam der Tabellenführer aus Nürnberg ins heimische Curt-Frenzel-Stadion. Nach den letzten beiden Niederlagen gegen die Nürnberger war die Hoffnung auf den ersten Sieg im neuen Jahr eher gedämpft. Auch die Niederlagenserie nach fünf verlorenen Spielen in Folge, vor der Weihnachtspause gab nicht viel Zuversicht. Leider begannen unsere Jungs auch so, anfangs gaben die Gäste den Ton an und gingen durch drei Tore jeweils in Überzahl in ersten 10 Spielminuten in Führung. Das Augsburger Spiel war zerfahren und viele Strafzeiten wurden genommen. Nach 15 Minuten gelang mit einem Konter das erste Tor unserer Truppe. Mit diesem Spielstand ging man auch in die erste Drittelpause.

In der Pause fand unser Trainer wohl die richtigen Worte, denn nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt und die Gastgeber zeigten ein anderes Bild. Jetzt gaben die jungen Panther den Ton an und übernahmen immer mehr die Initiative. In der 23. Minute gelang der Anschlusstreffer durch einen Nachschuss.  Augsburg erspielte sich nun Chance um Chance und war nun das bessere Team. In der 34. Spielminute gelang den Nürnberger mit viel Glück, nach einem hoch abspringenden Puck das vierte Tor. Doch unsere Spieler blieben weiterhin „am Drücker“ und ließen sich jetzt nicht mehr aus dem Konzept bringen. keine drei Minuten später gelang erneut der Anschlusstreffer zum 3:4.



Im letzten Spielabschnitt bot sich das gleiche Bild. Die Jungs erspielten sich eine Torchance nach der anderen, doch wie so oft, konnten diese zu wenig genutzt werden. Die Zuschauer mussten bis zur 52. Minute zittern ehe der Ausgleich geschafft wurde. Auch in den letzten Spielminuten hatten die AEV´ler noch gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Es konnte aber kein weiterer Treffer verbucht werden. So kam es zum Penaltyschiessen.

Hier waren unsere Jungs aber souverän und verwandelten gleich alle drei Penaltys. Nürnberg traf nur einmal und so konnten zwei verdiente Punkte eingefahren werden. Für das erste Spiel des Jahres hat unsere Mannschaft ein sehr gute Partie abgeliefert und verdient noch zwei Punkte geholt, so kann es gerne weitergehen!

U17 zweimal gegen den Tabellenführer

Die nächsten beiden Spiele gegen ein „Topteam“ an diesem Wochenende standen auf dem Spielplan.  Diesmal traten die jungen Panther zweimal gegen der EHC Nürnberg, den aktuellen Tabellenführer an. Das erste Aufeinandertreffen  war am Samstag in Nürnberg. Die Zuschauer bekamen ein sehr gutes und schnelles Eishockeyspiel zu sehen. Die Gastgeber konnten anfangs Ihre Chancen besser nutzten und legten in der 4. Spielminute mit 1:0 vor. Auch auf Augsburger Seite gab es Tormöglichkeiten, doch konnten erneut nur die Nürnberger jubeln, 2:0 nach 6 Minuten. Unsere Spieler ließen sich aber nicht beunruhigen und kamen 4 Minuten später zum Anschlusstreffer in Überzahl. In der 18. Spielminute konnte man ausgleichen. Mit einem 2:2 ging man in die Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt legten die Jungs noch eine „Schippe drauf“ und konnten das Drittel für sich entscheiden. In der 28. Minute gelang der Führungstreffer zum 2:3. Leider wurden einige gute Torchancen nicht genutzt.

Zu Beginn des letzten Drittels konnten erneut die EHC Spieler einen Treffer bejubeln. Danach wurde das Spiel etwas zerfahren, wobei auch die Unparteiischen Ihren Anteil beitrugen. Sieben Minuten vor dem Ende gelang der nächste Treffer für die Gastgeber, in Überzahl. Die letzten Minuten erkämpften sich die jungen Augsburger noch ein paar gute Torchancen und nahmen auch den Torhüter vom Eis. Die EHC Spieler waren jedoch auf der Hut und konnten das gleich zweimal ausnutzen. So endete eine gute, schnelle und schön gespielte Partie beider Mannschaften mit 6:3.

Am Sonntag waren die Nürnberger zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Wer ein so attraktives Spiel wie am gestrigen Tag erwartete, wurde leider enttäuscht. Von dem guten Spiel auf Augsburger Seite war leider nur ansatzweise etwas zu sehen. Die Gäste jedoch spielten wie am gestrigen Samstag gut und erzielten in der 3., 12., 20. und 30. Minute Treffer und lagen mit einer komfortablen 0:4 Führung vorne, ehe das erste Tor für Augsburg fiel. Erst in der 32. Minute gelang der erste Treffer. Doch im Gegenzug erzielten die Nürnberger schon den nächsten Treffer und trafen gut 1 Minute später erneut. In der 35. Minute nutzten unsere Jungs eine Überzahlsituation und verkürzten zum 2:6.

Im Schlussabschnitt gelang dem EHC ein weiteres Tor zum Zwischenstand von 2:7. Wenigstens ließen sich unsere Jungs nicht hängen und versuchten weiter das Spiel offen zu gestalten. Es gelangen in der 56. und 59. Spielminute noch zwei weitere Treffer auf Augsburger Seite. Der Nürnberger Sieg war letztendlich aber ungefährdet.

Leider schaffen es unser Spieler nicht, sich für gute Leistungen in einem Spiel zu belohnen. Die Leistung schwankt zu sehr und es werden zu viele gute Tormöglichkeiten nicht genutzt. In den letzten sechs Spielen gegen die drei Topteams daher nur zwei Siege geholt.

U17 und Straubing – das passt bisher nicht!

An diesem Wochenende hieß der Gegner zweimal Straubing. Wie die Panther am Vorabend, musste die U17 in Straubing beim EHC antreten. Eine sehr dezimierten Truppe, mit nur drei „gelernten“ Verteidigern, trat auf Augsburger Seite das Spiel an. Der Trainer hatte die Mannschaft gut eingestellt und so konnte man von Anfang an mithalten. Die Jungs eröffneten mit dem ersten Tor nach sechs Minuten. Auch die Straubinger hatten gute Torchancen und glichen zwei Minuten später aus. Jetzt schlugen die jungen Panther wieder zu, 1:2 nur eine Minute später. Die Führung wurde kaum zwei Minuten später sogar auf 1:3 ausgebaut. Beide Teams spielten ein schnelles Hockey. Die wenigen Zuschauer bekamen in der 18. Spielminute den Anschlusstreffer bei Überzahl der Gastgeber zu sehen. So ging man auch in die Drittelpause.
Im Mitteldrittel erspielten sich die Straubinger ein leichtes Übergewicht, wobei auch auf unserer Seite gute Chancen herausgespielt wurden. Leider konnten nur EHC Spieler Ihre Torchancen verwerten. In der 24. und 38. Spielminute gelang dies mit zwei Kontern. Man war schon ein bisschen an das Spiel vom letzten Sonntag erinnert, als man viele gute Chancen für ein Tor hatte, aber keine davon verwandeln konnte. Mit einem 4:3 Rückstand ging man in die letzte Pause.
Im Schlussdrittel kämpften die Jungs aufopferungsvoll und hatten sogar eine doppelte Überzahlsituation, konnten aber auch hier keinen Treffer erzielen. Im Gegenteil, der EHC scorte in Unterzahl zum Zwischenstand von 5:3. Beide Teams kämpften hart aber fair, doch mit zunehmender Spielzeit merkte man unseren Spielern den Kräfteverschleiß an. Das konnten die Gastgeber zum 6:3 in der 56. Minute nutzen. Mit letztem Einsatz versuchten die Augsburger nochmal alles um die drohende Niederlage abzuwenden. In der letzten Spielminute gelang zwar noch das 6:4, doch mehr war nicht drin.
Gut gespielt, aufopferungsvoll gekämpft, leider keine Punkte mitgenommen. So kann man das Spiel in einem Satz zusammenfassen.

Zum Spiel am Sonntag standen wieder zwei Spieler mehr auf Augsburger Seite zu Verfügung. Das Spiel war, wie am Vortag von beginn an sehr schnell. Beide Teams ließen jedoch in den ersten Minuten kaum Tormöglichkeiten zu. Es dauerte bis zur 9. Minute als man das erste mal auf Augsburger Seite jubeln konnte. Darüber hinaus konnte im ersten Spielabschnitt keines der beiden Teams ein Tor erzielen.
Nach der Pause legten die Gastgeber vom EHC noch ein Schippe drauf. In der 23. und 29. Spielminute gelangen zwei Treffer zur Führung von 2:1. Unsere jungen Panther konnten aber in der 37. Minute zurückschlagen und den Ausgleich erzielen.
Im Schlussdrittel legten die Gastgeber nach zwei Minuten erneut vor. Doch auch hier konnten unsere Spieler erneut ausgleichen. Es gab noch weitere Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, wobei die AEV´ler diesmal mehr Spielanteile hatten. In der 55. Minute gelang den Straubingern mit einem Konter „zwei auf eins“ der erneute Führungstreffer. Das Augsburger Team versuchte in den letzten verbleibenden 5 Spielminuten erneut den Ausgleich herzustellen. Sogar eine Überzahl von 5 zu 3, kurz vor Schluss, und die Herausnahme des Torhüters führten nicht zum Erfolg. Der Puck wollte nicht mehr den Weg ins Tor finden, ähnlich wie am Vortag. So blieb es beim 4:3 nach 60 Spielminuten.
Ein etwas enttäuschendes Wochenende ohne Punkte, trotz guter Leistung.

U17 in Weiden – wie gewonnen so zerronnen

Für die U17 Mannschaft hieß es diesmal Sachen packen und in die Oberpfalz nach Weiden reisen. In den Begegnungen letztes Wochenende war jedes Team einmal erfolgreich.
Am Samstagabend starteten die jungen Panther gut in die erste Partie und konnten nach kaum zwei Minuten auch schon den ersten Treffer bejubeln. Die Jungs spielten gut und hatten die Partie von Anfang im Griff. Es wurden einige gute Chancen herausgespielt und kurz vor Drittelende baute man die Führung auf 0:2 aus. Im Mitteldrittel bot sich das gleiche Bild, unsere U17 dominierte das Spiel, konnte jedoch nur ein weiteres mal „einnetzen“. Durch eine Unachtsamkeit in der 46. Spielminute gelang den Gastgebern das 1:3. Das war wohl ein kleiner „Wachrüttler“ für die Weidener, die ab da besser ins Spiel kamen.
Im Schlussabschnitt gelang den EVW Spielern in der 51. Minute sogar der Anschlusstreffer. Jetzt waren unsere Jungs nochmal gefordert und Sie konnten nochmal zulegen, in dem Sie in der 52. und 59. zwei weitere Treffer erzielten. Im Resümee wurde das Spiel souverän gespielt und ein ungefährdeter 5:2 Sieg eingefahren.

Das zweite Spiel am Sonntag morgen begann wie das am Vortag. Unser Team spielte gut und hatte auch in den ersten Minuten drei sehr gute Einschussmöglichkeiten. Leider blieb der Torerfolg verwehrt, was die Weidener ihrerseits in der 10. Spielminute nutzen konnten. Mit einem schnellen Konter erzielten sie den Führungstreffer. Doch davon unbeeindruckt spielte unsere Mannschaft weiter, konnte aber keine der guten und zahlreichen Chancen verwerten.
Im zweiten Drittel das gleiche Bild, Augsburg macht das Spiel und Weiden konterte. Die Partie wurde auch zunehmend härter geführt und es gab mehr Strafzeiten. Von der hitzigen Atmosphäre ließen sich unsere Spieler anstecken, nahmen teilweise unnötige Strafen und wurden etwas unachtsamer. Das spielte den Gastgebern in die Karten, mit drei Kontern erzielten sie in der 35., 38. und 39. Minute gleich drei Treffer zum 4:0! Sichtlich geschockt ging man in die letzte Drittelpause.
Im Schlussabschnitt versuchten die Jungs nochmal das Spiel zu drehen. Sie waren die bessere Mannschaft und erspielten sich weiter sehr gute Tormöglichkeiten, doch das Pech blieb uns an diesem Tag treu. Es wollte kein Puck den Weg ins Tor finden, so blieb es letztlich beim 4:0 Endstand für Weiden. Drei verschenkte Punkte, wenn man die Torchancen auf Augsburger Seite sieht und sich wieder einmal zu leicht aus dem konzept bringen lässt, da wären diesmal 6 Punkte am Wochenende drin gewesen.

U17 Jugend mit zwei erfolgreichen Spielen gegen Ravensburg

Am Samstag begrüßte unser U17 Team den EV Ravensburg zum ersten Aufeinandertreffen an diesem Wochenende. Die Augsburger-Jungs kamen von Beginn an gut ins Spiel und erzielten schon nach 20 Sekunden die 1:0 Führung. Kaum war der Torjubel verflogen, gelang den Ravensburgern mit dem ersten Torschuss der Ausgleich. In direktem Gegenzug gelang den jungen Panthern der erneute Führungstreffer, zu diesem Zeitpunkt waren erst 2 Minuten gespielt. Nach dem furiosen Auftakt beruhigte sich das Spiel und im ersten Drittel konnten nur die Hausherren noch ein Tor nachlegen zum Drittelstand von 3:1.
Im zweiten Spielabschnitt gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 2:3. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierten unsere Spieler aber das geschehen und erspielten sich Torchance um Torchance. In der 29. und 39. Minute folgten zwei weitere Treffer auf Augsburger Seite zum Zwischenstand von 5:2.

Im Schlußabschnitt ließen unsere nichts mehr anbrennen und stellten einen sicheren Erfolg mit zwei Toren zum Endstand von 7:2 her.

Am Sonntag hatten die Ravensburger das Heimrecht und es sollte diesmal ein schwerer Gang als am Vortag werden. Die ersten Minuten gehörten den Ravensburgern, die sich anfangs in unserem Drittel immer wieder festsetzen konnten. Nachdem der erste Ansturm der Gastgeber vorüber war, setzten nur noch unsere Jungs die Akzente. In der 14., 15. und 18. Spielminute gelangen drei Treffer, davon zweimal in Überzahl. Mit dieser komfortablen Führung ging man in die Kabine.Im Mitteldrittel zeigten die Gastgeber, dass sie sich nicht kampflos drei Punkte nehmen lassen. In der ersten Minute gelang der erste Treffer für Ravensburg zum 1:3 und nur zwei Minuten später sogar der Anschlusstreffer. Sichtlich beeindruckt konnten unsere Augsburger das Spiel nicht mehr so kontrollieren wie im ersten Spielabschnitt. Man reagierte mehr als zu agieren, auch das Zusammenspiel lies zu wünschen übrig. Erst eine Überzahlsituation in der 30. Minute ermöglichte den nächsten Treffer auf Augsburger Seite.
Im letzten Drittel gelang beiden nicht viel, trotz Chancen auf beiden Seiten. Den Schlusspunkt in diesem eher mäßigen Spiel setzten nochmal unsere Spieler mit einem empty-net Treffer 30 Sekunden vor dem Abpfiff.
Unterm Strich 6 verdiente Punkte, wenn auch nur phasenweise gut und überzeugend gespielt wurde.

Ein Sieg, eine Niederlage gegen München der U17

Am vergangenen Wochenende fand das erste Spiel am Samstag in München statt. In der Vorbereitung konnte man in zwei knappen Spielen jeweils einen Sieg erringen, auch beim ersten Punktspiel gegen den EHC ging es sehr eng zu. Im ersten Drittel bot unsere U17 ein gefälliges Spiel und ging durch einen Sololauf in der 3. Minute mit 0:1 in Führung. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt und so stand es auch nach 20 Minuten.
Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, die Münchener erspielten sich jetzt auch mehr Spielanteile, doch erstmal setzten unsere Jungs einen schön kombinierten Treffer in Überzahl zum 0:2. Im Anschluss gelang es den Gastgebern mit schnellen Gegenzügen ein ums andere Mal die jungen Panther in Bedrängnis zu bringen und in der 34. Spielminute fiel der Anschlusstreffer zum 1:2.
Das letzte Drittel war dann ein offener Schlagabtausch, Chancen auf beiden Seiten, Pfostenschüsse und gute Torhüterleistungen ließen erstmal keinen Treffer zu. In der 51. Spielminute gelang den Münchnern dann der Ausgleich und nur vier Minuten später sogar der Führungstreffer. Die Augsburger konnten nochmal zulegen und Ihrerseits in der 57. Minute den Ausgleich erzielen, das war auch der Endstand nach 60 Minuten.
Im Penaltyschießen konnte erst nach dem 6. Penalty der Sieg für unsere Augsburger U17 eingefahren werden. Alle vorherigen Schüsse konnten die Torhüter parieren. Über das ganze Spiel betrachtet, zwei verdient gewonnene Punkte, da es in den 60 Spielminuten mehr hochkarätige Chancen auf Augsburger Seite gab.

 

Am Sonntag fand das Rückspiel im heimischen Curt-Frenzel-Stadion statt. Diesmal legte unser Team konzentriert los und erzielte in der 9., 12., und 16. Spielminute eine komfortable Führung zum Drittelstand von 3:0. Wer dachte, dass das ein souveränes Spiel wird, sah sich leider getäuscht. Im zweiten Drittel gelang unseren Spielern nicht viel, die einzelnen Torchancen wurden nicht genutzt und die Konzentration war augenscheinlich abhanden gekommen. Den Gästen dagegen gelangen in der 27. Minute in Unterzahl und in der 31. Minute in doppelter Überzahl die Anschlusstreffer. Mit dieser knappen Führung in es in die letzte Pause.
Doch auch im letzten Drittel fanden die jungen Panther nicht wieder ins Spiel zurück, unnötige Strafen kamen hinzu und so konnten die Münchner den Ausgleich und wenig später den Führungstreffer erzielen. Als man kurz vor Schluss in Überzahl den Torhüter vom Eis nahm, gelang der entscheidende Treffer der Gäste ins „empty net“ zum Endtstand von 3:5.
Unterm Strich zu wenig, wenn man das erste Drittel gesehen hat. Die Mannschaft konnte in den beiden weiteren Dritteln nicht an diese Leistung anknüpfen und somit 3 Punkte verloren.

U 17: Zum Auftakt der Punktspielrunde mit 6 Punkte Wochenende in Mannheim

Am ersten Punktspiel Wochenende führte es die U17 nach Mannheim zum ERC.
In der ersten Partie am Samstag legte unser Team furios los und erzielte im ersten Drittel vier Treffer. Nur durch eine Unaufmerksamkeit gelang den Gastgebern noch ein Tor zum 1:4.
Im zweiten Abschnitt nahm es die Mannschaft anscheinend zu leicht. 

Der MERC konnte auf 3:4 herankommen und das Spiel nahm an Härte zu. Viele Strafen auf beiden Seiten stoppten den Spielfluss fast gänzlich.

Im Schlussabschnitt gelang beiden Teams deswegen auch nicht mehr viel, nur noch vereinzelte Torchancen. Die Entscheidung zu Gunsten der jungen Panther fiel in der 50. Minute zum Endstand von 3:5.

 

 

Am Sonntag drehten die Gastgeber den Spieß um und konnten gleich in der 2.Spielminute in Führung gehen. Unsere Mannschaft tat sich anfangs schwer gegen die Mannheimer, welche gut und auch hart verteidigten. Erst nach ein paar Minuten kamen unsere Jugendspieler besser ins Spiel. Sie belohnten sich in doppelter Überzahl in der 7.Spielminute mit dem Ausgleich. Wie am gestrigen Tag nahmen beide Mannschaften einige Strafen. In der 16. Minute gelang in Unterzahl sogar der Führungstreffer für unsere Jungs.
In der Drittelpause fand der Trainer die richtigen Worte und mahnte von der Strafbank fernzubleiben. Das setzten die Spieler auch endlich um und so konnte man das Spiel im Mitteldrittel zunehmend kontrollieren. Doch zuerst verbuchten die Mannheimer erneut einen Treffer zum Ausgleich von 2:2. Kaum eine Minute später gelang der erneute Führungstreffer der Augsburger. Fast im Gegenzug wieder der Ausgleich des MERC. Im weiteren Verlauf gelang es einige gute Torchancen herauszuspielen und in der 30.Minute in einen weiteren Treffer „umzumünzen“. So ging man mit einer 3:4 Führung in den letzten Spielabschnitt.
Das Schlussdrittel gehörte dann den Augsburgern Spielern, die Mannschaft spielte diszipliniert und erzielte in der 45. und 48. Spielminute die beiden Treffer zur Vorentscheidung zum 3:6 und in der 54.Minute erneut in doppelter Überzahl das 3:7. Der letzte Treffer der Mannheimer in der 58. Minute änderte nichts mehr an dem Sieg der U17 des Augsburger EV.

Für das 6 Punkte Wochenende zum Auftakt in Mannheim nahm man dann auch die lange und „staureiche“ Rückfahrt nach Augsburg am Sonntagabend in Kauf.