U17 zweimal gegen den Tabellenführer

Die nächsten beiden Spiele gegen ein „Topteam“ an diesem Wochenende standen auf dem Spielplan.  Diesmal traten die jungen Panther zweimal gegen der EHC Nürnberg, den aktuellen Tabellenführer an. Das erste Aufeinandertreffen  war am Samstag in Nürnberg. Die Zuschauer bekamen ein sehr gutes und schnelles Eishockeyspiel zu sehen. Die Gastgeber konnten anfangs Ihre Chancen besser nutzten und legten in der 4. Spielminute mit 1:0 vor. Auch auf Augsburger Seite gab es Tormöglichkeiten, doch konnten erneut nur die Nürnberger jubeln, 2:0 nach 6 Minuten. Unsere Spieler ließen sich aber nicht beunruhigen und kamen 4 Minuten später zum Anschlusstreffer in Überzahl. In der 18. Spielminute konnte man ausgleichen. Mit einem 2:2 ging man in die Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt legten die Jungs noch eine „Schippe drauf“ und konnten das Drittel für sich entscheiden. In der 28. Minute gelang der Führungstreffer zum 2:3. Leider wurden einige gute Torchancen nicht genutzt.

Zu Beginn des letzten Drittels konnten erneut die EHC Spieler einen Treffer bejubeln. Danach wurde das Spiel etwas zerfahren, wobei auch die Unparteiischen Ihren Anteil beitrugen. Sieben Minuten vor dem Ende gelang der nächste Treffer für die Gastgeber, in Überzahl. Die letzten Minuten erkämpften sich die jungen Augsburger noch ein paar gute Torchancen und nahmen auch den Torhüter vom Eis. Die EHC Spieler waren jedoch auf der Hut und konnten das gleich zweimal ausnutzen. So endete eine gute, schnelle und schön gespielte Partie beider Mannschaften mit 6:3.

Am Sonntag waren die Nürnberger zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Wer ein so attraktives Spiel wie am gestrigen Tag erwartete, wurde leider enttäuscht. Von dem guten Spiel auf Augsburger Seite war leider nur ansatzweise etwas zu sehen. Die Gäste jedoch spielten wie am gestrigen Samstag gut und erzielten in der 3., 12., 20. und 30. Minute Treffer und lagen mit einer komfortablen 0:4 Führung vorne, ehe das erste Tor für Augsburg fiel. Erst in der 32. Minute gelang der erste Treffer. Doch im Gegenzug erzielten die Nürnberger schon den nächsten Treffer und trafen gut 1 Minute später erneut. In der 35. Minute nutzten unsere Jungs eine Überzahlsituation und verkürzten zum 2:6.

Im Schlussabschnitt gelang dem EHC ein weiteres Tor zum Zwischenstand von 2:7. Wenigstens ließen sich unsere Jungs nicht hängen und versuchten weiter das Spiel offen zu gestalten. Es gelangen in der 56. und 59. Spielminute noch zwei weitere Treffer auf Augsburger Seite. Der Nürnberger Sieg war letztendlich aber ungefährdet.

Leider schaffen es unser Spieler nicht, sich für gute Leistungen in einem Spiel zu belohnen. Die Leistung schwankt zu sehr und es werden zu viele gute Tormöglichkeiten nicht genutzt. In den letzten sechs Spielen gegen die drei Topteams daher nur zwei Siege geholt.

Diesen Artikel teilen:
0