Ein Sieg, eine Niederlage gegen München der U17

Am vergangenen Wochenende fand das erste Spiel am Samstag in München statt. In der Vorbereitung konnte man in zwei knappen Spielen jeweils einen Sieg erringen, auch beim ersten Punktspiel gegen den EHC ging es sehr eng zu. Im ersten Drittel bot unsere U17 ein gefälliges Spiel und ging durch einen Sololauf in der 3. Minute mit 0:1 in Führung. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt und so stand es auch nach 20 Minuten.
Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, die Münchener erspielten sich jetzt auch mehr Spielanteile, doch erstmal setzten unsere Jungs einen schön kombinierten Treffer in Überzahl zum 0:2. Im Anschluss gelang es den Gastgebern mit schnellen Gegenzügen ein ums andere Mal die jungen Panther in Bedrängnis zu bringen und in der 34. Spielminute fiel der Anschlusstreffer zum 1:2.
Das letzte Drittel war dann ein offener Schlagabtausch, Chancen auf beiden Seiten, Pfostenschüsse und gute Torhüterleistungen ließen erstmal keinen Treffer zu. In der 51. Spielminute gelang den Münchnern dann der Ausgleich und nur vier Minuten später sogar der Führungstreffer. Die Augsburger konnten nochmal zulegen und Ihrerseits in der 57. Minute den Ausgleich erzielen, das war auch der Endstand nach 60 Minuten.
Im Penaltyschießen konnte erst nach dem 6. Penalty der Sieg für unsere Augsburger U17 eingefahren werden. Alle vorherigen Schüsse konnten die Torhüter parieren. Über das ganze Spiel betrachtet, zwei verdient gewonnene Punkte, da es in den 60 Spielminuten mehr hochkarätige Chancen auf Augsburger Seite gab.

 

Am Sonntag fand das Rückspiel im heimischen Curt-Frenzel-Stadion statt. Diesmal legte unser Team konzentriert los und erzielte in der 9., 12., und 16. Spielminute eine komfortable Führung zum Drittelstand von 3:0. Wer dachte, dass das ein souveränes Spiel wird, sah sich leider getäuscht. Im zweiten Drittel gelang unseren Spielern nicht viel, die einzelnen Torchancen wurden nicht genutzt und die Konzentration war augenscheinlich abhanden gekommen. Den Gästen dagegen gelangen in der 27. Minute in Unterzahl und in der 31. Minute in doppelter Überzahl die Anschlusstreffer. Mit dieser knappen Führung in es in die letzte Pause.
Doch auch im letzten Drittel fanden die jungen Panther nicht wieder ins Spiel zurück, unnötige Strafen kamen hinzu und so konnten die Münchner den Ausgleich und wenig später den Führungstreffer erzielen. Als man kurz vor Schluss in Überzahl den Torhüter vom Eis nahm, gelang der entscheidende Treffer der Gäste ins „empty net“ zum Endtstand von 3:5.
Unterm Strich zu wenig, wenn man das erste Drittel gesehen hat. Die Mannschaft konnte in den beiden weiteren Dritteln nicht an diese Leistung anknüpfen und somit 3 Punkte verloren.

Diesen Artikel teilen:
0