AEV Knaben: Verdienter Punktgewinn beim Auswärtsspiel in Peiting

Augsburg zeigte während der ersten Minuten des Spiels viel Konzentration und guten Spielaufbau. Bei einer Strafzeit in der 4. Minute machte Peiting mit einem Pfostenschuss auf sich aufmerksam. Augsburg ging jedoch in der 8. Minute in Führung. Das auf Konter ausgelegte Spiel der Peitinger zeigte bereits eine Minute später erste Resultate. Der Ausgleichstreffer zum 1:1 und der Führungstreffer zum 2:1 fielen kurz hintereinander durch Gegenstöße, die von Augsburger Unsicherheiten begünstigt wurden. Auf ganz ähnliche Weise fiel bald darauf der 3:1 Treffer für Peiting. Das in der Summe deutlich bessere Spiel der Augsburger Knaben wurde nicht belohnt. Mit gutem Zusammenspiel konnte Augsburg in der 14. Minute den Anschlusstreffer markieren. 2 Minuten später baute der ECP seine Führung auf den Drittelendstand von 4:2 aus. Sehr gute, aber nicht genutzte Torchancen und eigene Unsicherheiten bauten den Gegner auf.

Augsburg begann das 2. Drittel furios mit einem Treffer nach 12 Sekunden zum 4:3.Das mittlerweile von vielen verbesserungswürdigen Aktionen geprägte Augsburger Spiel ermöglichte im 2. Drittel bei einem Augsburger Gegentreffer den Drittelendstand von 7:4.

Zu Beginn des letzten Drittels kam nun eine wie verwandelt aufspielende Augsburger Mannschaft aufs Eis. Sie spielte druckvoll und konzentriert und zeigte eine eindrucksvolle Leistung. Drei sehr gut herausgespielte Treffer zum Ausgleich auf 7:7 in diesem Drittel sicherten den Punktgewinn.

Diesen Artikel teilen: