AEV Knaben: Unglückliche Niederlage beim Favoriten

Gegen die favorisierten Kaufbeurer begannen die Augsburger druckvoll und mit viel Konzentration. Dennoch ging der ESVK bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Augsburg lies sich nicht aus dem Konzept bringen, überstand sogar eine 5 gegen 3 Unterzahl und konnte schließlich verdient in der 14. Minute zum Drittelstand von 1:1 ausgleichen. In diesem sehr ausgeglichenen Drittel konnte die leichte technische Überlegenheit des Gegners durch viel Laufarbeit und gutes Zusammenspiel neutralisiert werden.

Anfangs des 2. Drittels wurde Augsburg für das einsatzfreudige Spiel mit dem Führungstreffer in Unterzahl zum 1:2 belohnt. Kaufbeuren erzielte in der 9. Minute des Drittels den Ausgleich zum 2:2. Ein äußerst unglücklicher Treffer brachte den ESVK 5 Minuten später mit 3:2 in Führung. Unter dem Eindruck diese Tores verlor der AEV kurzzeitig seine Konzentration und musste eine Minute später bereits den Treffer zum 4:2 Drittelstand hinnehmen.

Zum Beginn des letzten Drittels erhöhte der ESVK noch einmal den Druck. Das AEV Spiel litt unter unsicherem Passspiel und die AEV Knaben konnten nur mit großem Kampfgeist dagegen halten. In der 12. Minute des letzten Drittels erzielte Kaufbeuren den Treffer zum 5:2. Obwohl sich der AEV noch gute Tormöglichkeiten erspielte, erzielte der ESVK 2 Minuten vor Spielende den Treffer zum 6:2 Endstand. Der AEV lieferte in dieser hochklassigen Begegnung ein sehr gutes Spiel, erarbeitete sich viele Tormöglichkeiten, musste sich aber letztlich dem Dauerdruck des ESVK beugen.

Diesen Artikel teilen: