Autor: Lukas Gebele

U17 – Traditions-Derby gegen Füssen

Die Einstellung unserer U17 stimmte absolut, am Samstag gegen den Gegner Füssen – zumindest in den ersten beiden Dritteln. Eine verdiente 2:0 Führung konnten sie mit in die Erstdrittelpause nehmen. Diese hatten sie der konsequenten Arbeit auf das gegnerische Tor, der konzentrierten Verteidigung vor dem eigenen Tor sowie den vielen Paraden des AEV-Torhüters zu verdanken – auch wenn der Spielfluss durch die vielen von den Schiedsrichtern ausgesprochenen Strafen deutlich gelitten hatte. Auch das zweite Drittel begannen sie mit einem Treffer. Das erste Gegentor fiel erst gegen Ende des 2. Drittels. Die äußerst aggressiv eingestellten Füssener Spieler konnten leider durch Einzelaktionen, das Spiel drehen und für sich noch 3:5 entscheiden.

Das Spiel am Sonntag war leider nicht mit dem vom Samstag zu vergleichen, viele Blessuren und krankheitsbedingte Ausfälle, sowie die schon am Vortag, nachlassende Konzentration trug dazu bei, dass unser Team zu keiner Zeit an die starken Füssener herankam, Endstand 0:7. Zwei Wochen Spielpause sind zu diesem Zeitpunkt wichtig, um den Kopf freizubekommen und in den kommenden Spielen wieder zu punkten.

U17 kann auch gegen Nürnberg nicht punkten

Trotz einem ersten guten Drittel, bei dem der Augsburger Torhüter die U17 von Trainer Miroslav Jenka lange im Spiel gegen die Nürnberger Icetigers gehalten hat, konnte das Team der Fuggerstädter erneut nicht punkten. Zu viele unnötige Strafen, Undiszipliniertheiten und zu wenig ernsthafte Torschüsse führten zu einem sehr enttäuschenden Endergebnis von 0:5 im heimischen Stadion.

Nächste Woche trifft die U17 des AEV zwei Mal auf den Gegner aus Füssen (Samstag 17:15 Uhr im Curt Frenzel Stadion, Sonntag 11:30 Uhr in Füssen) – bis dahin gilt es, die richtige Einstellung zu Spiel und Gegner zu finden!

Landshut für unsere U17 an diesem Wochenende zu stark

Am letzten Wochenende konnte die U17 leider erneut keine Punkte einfahren. Die Fuggerstädter waren den Attacken der Landshuter mit viel Druck immer wieder ausgeliefert sowohl beim Heim- wie auch beim Auswärtsspiel. Aufgrund mangelnder Chancenverwertung war es dem Team von Coach Miroslav Jenka und Co-Trainer Markus Wagner nicht möglich, den Vorsprung der Gegner signifikant zu verkürzen. Jetzt heißt es Kräfte sammeln und nochmal analysieren, um für das Match gegen den EHC 80 Nürnberg am kommenden Samstag um 18:30Uhr im heimischen Stadion gewappnet zu sein.

U17: Gute 38 Minuten im Unentschieden gespielt, zwei Tore geschossen und dennoch keine Punkte mitgenommen!

Am Samstag traf unsere U17 des AEV auf das Team Starbulls aus Rosenheim. Von Anfang an war das Tempo hoch und die Spielanteile auf beiden Seiten gut verteilt. Ein faires erstes Drittel mit Chancen auf beiden Seiten ging 0:0 aus mit keinerlei Strafen. 

Im 2.Drittel kamen die Jungs von Coach Miroslav Jenka erneut motiviert aus der Kabine, konnten jedoch ihre Chancen nicht nutzen und erhielten in der 26.Minute den Führungstreffer der Rosenheimer.  Dieser hielt jedoch nur ganze 54 Sekunden an, ehe es zum Ausgleich im Tor der Rosenheimer klingelte. Kurz vor Ende dieses Drittels konnten die Gäste jedoch mit viel Druck eine Überzahlsituation nutzen und gingen erneut in Führung – Stand 1:2

Das letzte Drittel spielte sich dann vermehrt im Torraum des AEV ab. Viele Drucksituationen konnten entschärft werden, dennoch verwandelten die Rosenheimer drei glückliche Alleingänge nach individuellen Fehlern. Diesen drei Toren konnten unsere Jungs nur noch einen Treffer entgegensetzen zum Endstand 2:5.

Jetzt heißt es, die nächste spielfreie Woche zu nutzen und aus den Fehlern zu lernen. Denn am Samstag, den 22.Oktober ist der Landshuter EV um 18:30 Uhr im Curt-Frenzel-Stadion zu Gast, bevor man am Tag danach in Landshut zum Rückspiel erneut auf sie trifft.

.

Punkteteilung der U17 in den Derbys gegen Ingolstadt

Am letzten Wochenende standen unsere Jungs zwei Mal dem ERC Ingolstadt gegenüber.

Viele Strafen seitens der Ingolstädter zeigten am Samstag wie hart umkämpft dieses Spiel auf Augenhöhe war, das mit zwei starken Goalies auf beiden Seiten keine Chancen gewährte. Auch im 2. Drittel konnten die Augsburger kein Überzahlspiel für sich nutzen – es fehlte das letzte Quäntchen Glück. Zwei Mal musste sogar aufgrund von Verletzungen unsere Jungs eine längere Spielunterbrechung erfolgen. Am Ende des 2. Drittel gelang dem ERC Ingolstadt das 0:1.

Auch das letzte Drittel war geprägt von vielen Fouls der Gäste. 26 Sekunden vor Schluss gelang dann endlich der Ausgleich, auf den die Augsburger so lange hingearbeitet hatten. In einem spannenden Penalty schiessen, konnte das Augsburger Team zeigen, was in ihnen steckt und 2 wohl verdiente Punkte auf eigenem Eis einfahren!

Im zweiten Derby des Wochenendes war lange nicht klar, wer letztendlich die Oberhand in der Saturnarena behält. Der 2:0 Vorsprung der Gastgeber war zu Beginn des letzten Drittels durch das Team von Trainer Miroslav Jenka ausgeglichen worden. Die Ingolstädter spielten aber über lange Strecken diszipliniert und hatten dadurch einen konditionellen Vorteil, den sie am Ende zum 4:2 Sieg nutzen konnten.

Nächsten Samstag begrüßt die U17 um 15:15 Uhr im Curt-Frenzel-Stadion das Rosenheimer Team.

U17 leider ohne Punkte am Wochenende

Am letzten Wochenende konnte das AEV-Team der U17 leider zum ersten Mal nicht an den bisherigen Punkteerfolg anknüpfen. Am Samstag verliert die Mannschaft gegen den EC Bad Tölz auswärts mit 5:1 und spürt die Stärke der Division I.

Hochmotiviert starteten die Augsburger am Sonntag in das Rückspiel, konnten lange Zeit mit ihrem Kampfgeist die Tölzer gut im Zaum halten und führten nach dem 2. Drittel im heimischen Stadion mit 4:2. Doch das erneute Aufbäumen der Gäste verhinderte leider im letzten Drittel den ersten Punktgewinn an diesem Wochenende, der durchaus verdient gewesen wäre.

Am kommenden Samstag um 15:15 Uhr im CFS und Sonntag in Ingolstadt treffen unsere Jungs auf die Schanzer. Es heißt aus den letzten beiden Spielen zu lernen und dies am nächsten Wochenende umzusetzen.

Augsburger U17 auch im dritten Spiel ungeschlagen!

Aufgrund einer technischen Störung bei der Zeitnahme des Gastgebers Bietigheim, konnte das Spiel erst mit 25 Minuten Zeitverzögerung beginnen. Auch das trug zu einem sehr nervösen Start des Augsburger Teams um Trainer Jenka bei.

Die Gastgeber nutzten das konsequent für Angriffswellen auf das Gehäuse der Fuggerstädter aus. Nur dem glänzend aufgelegten AEV Torhüter und seiner Defense war es zu verdanken, dass es zunächst torlos blieb. Mitte des 1.Drittels gelang es Augsburg auch mehr in die Offensive zu kommen und begünstigt durch einen kapitalen Fehler des Bietigheimer Torhüters gelang unserem Team das glückliche 0:1, das bis zur Drittelpause hielt.

Zum 2.Abschnitt kam eine komplett anders eingestellte Augsburger Mannschaft auf das Eis und beeindruckte den Gegner durch hartes, aber sehr faires Körperspiel, durch guten Aufbau und variantenreiche Abschlüsse vor dem Tor. Ein harter Schuss von über die Fanghand des Gästekeepers und ein grandioser Alleingang ermöglichten eine deutliche 3:0 Führung vor dem letzten Spieldrittel.

Wer dachte Bietigheims Wille sei damit gebrochen, wurde schnell eines Besseren belehrt. Mit hoher Geschwindigkeit und massivem Körpereinsatz stemmten sich die Bietigheimer vehement gegen die drohende Niederlage und erzwangen Fehler in der beherzt kämpfenden Augsburger Abwehr. So stand es plötzlich 2:3 und Strafzeiten auf beiden Seiten verdeutlichten die Dramatik des Spiels. Bietigheim versuchte noch den Druck zu erhöhen und nahm den Torwart in der letzten Minute zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Augsburg gelang es sich aus der Umklammerung zu befreien und so gelang das entscheidende 2:4 durch einen gezielten Distanzschuss in das freie Gehäuse der Gastgeber.

Augsburg hat somit auch das dritte Punktspiel der neuen Saison gewonnen und kann selbstbewusst den kommenden Partien entgegensehen.

6 Punkte Wochenende unsere U17

Das AEV U17 Team von Coach Miroslav Jenka schlägt die Jungeisbären Regensburg auch im Rückspiel zu Hause mit 6:1 und sorgen damit für ein perfektes 6 Punkte Wochenende. Am kommenden Samstag treffen die Jungs auswärts auf den Division 1 Gegner Bietigheim.

Erfolgreicher BEV Ländervergleich mit AEV Beteiligung

Gleich 7 Spieler wurden vom BEV für den U14 Ländervergleich in der Schweiz nominiert.
Samuel Eder (S), Daniel Hilbert (S), Liron Pellizzari (V), Lukas Pest (V).
Auf Abruf: Jonas Heichele (S), Tjard Reinhard (S) sowie Lennart Rekis (V)
Gegen starke Auswahlmannschaften aus Graubünden, dem Tessin und der Nordwestschweiz blieb die Bayernauswahl ungeschlagen.
Mit 4 Siegen in 4 Spielen wurden die Bayern unangefochten Turniersieger.

Erster Saisonsieg unserer U17 im Testspiel gegen den EHC 80 Nürnberg

Gerade erst war die U17 aus ihrem Trainingslager in Tachov zurückgekommen und endlich konnten sie sich das erste Mal für ihre harte Arbeit mit Trainer Miroslav Jenka beim Testspiel gegen den Division 1 Ligagegner EHC 80 Nürnberg belohnen.
Ein starkes Nürnberger Team setzte die U17 des AEV im 1.Drittel ordentlich Druck und so gingen die Jungs erst einmal mit einem 0:2 Rückstand in die Drittelpause. In das nächste Drittel startete die Heimmannschaft im Curt-Frenzl-Stadion aber mit dem 1:2 Anschlusstor nach 21 Sekunden und konnten sich vermehrt Torchancen im generischen Drittel erarbeiten und sogar den Ausgleich schießen. Die Nürnberger ließen aber nicht locker und erzielten 41 Sekunden vor Ende des 2.Drittel das 2:3. Doch die U17 wollte sich heute nicht geschlagen geben, konnten gegen die weiterhin stark dagegen haltenden Nürnberger zwei weitere Tore erzielen und 19 Sekunden vor Ende den Sack mit dem 5:3 bei „empty Net“ zu machen.
Das Spiel auf Augenhöhe heute macht Lust auf mehr – Jungs, es heißt fleißig weiterarbeiten!