Kategorie: U15

Erfolgreicher Saisonstart für die U15 des AEV

Am Sonntag stand das erste Punktspiel in der Bayernliga an. Dabei musste die U15 des Augsburger EV beim EHC Klostersee antreten. Die vom Trainerduo Michael Heichele und Arvids Rekis perfekt eingestellte Mannschaft zeigte von Anfang an, dass sie die 3 Punkte mit an den Lech nehmen wollte. So erspielten sich die Gäste eine Vielzahl von Chancen und konnte in Führung gehen. Ein Wechselfehler nutzten die Oberbayern zum Ausgleich, doch noch vor der ersten Drittelpause gelang die erneute Führung.

Auch im Mittelabschnitt war der AEV das spielbestimmende Team. Dem 3-1 ließen die Augsburger durch eine schöne Direktabnahme das vierte Tor folgen. Nur kurz später schlossen die Fuggerstädter eine Kombination zum 1-5 Pausenstand ab.

In den letzten 20 Minuten spielte die Augsburger U15 weiter konzentriert und erzielte weitere fünf Treffer. Das Spiel endete hochverdient 10-1 für den AEV. Zur Freude des gesamten Teams gab es für alle noch Pizza – an dieser Stelle herzlichen Dank an Familie Dietzschold. Nächsten Sonntag (02.10.2022) ist der bisher ungeschlagene Tabellenführer EV Landshut zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr.

3. Platz beim U15 Turnier in Dresden

Bereits am Freitagvormittag starteten die U15-Junioren des Augsburger EV incl. Trainern und Betreuern begleitet von einigen Eltern Richtung Dresden. Nach einer sehr langen Anreise, Check-In im Hotel und einem gemeinsamen Abendessen ging es dann pünktlich ins Bett, da das Turnier am nächsten Tag bereits früh startete.

Am Turnier nahmen neben dem Gastgeber ESC Dresden die Teams vom Krefelder EV, Iserlohner EC, ES Weißwasser, ETC Crimmitschau, ERC Ingolstadt und EV Weiden teil. Gespielt wurde im Modus jeder-gegen-jeden. Die Spielzeit betrug 2 x 18 Minuten. Die Besonderheit lag beim Punktesystem. Jede Halbzeit wurde als separates Spiel gewertet. Für einen Sieg gab es 2 Punkte. Konnte ein Team beide Spiele für sich entscheiden, gab es nochmals einen Bonuspunkt. Insgesamt waren so maximal 5 Punkte pro Partie zu gewinnen.

In ihrem ersten Spiel stand der AEV dem EV Weiden gegenüber. Von Anfang an dominierten die Fuggerstädter die Partie. Mit 9-0 und 5-0 wurden beide Spiele gewonnen und so waren durch die Bonuspunktregel die ersten 5 Punkte auf der Habenseite der Fuggerstädter.

Mit dem ES Weißwasser traf man auf eine körperlich starke Mannschaft. Auch hier zeigte sich das Team von Headcoach Michael Heichele und Coach Arvis Rekis ein gutes Spiel, siegte verdient mit 1-0 bzw. 3-0 und holte sich die maximale Punkteausbeute.

In der dritten Begegnung des Tages war der ETC Crimmitschau Gegner des AEV. 4-0 und 3-0 gewannen die Augsburger auch diese Partien und hatte nun bereits 15 Punkte auf ihrem Konto.

Am Ende eines langen Turniertages stand noch die Spiele Augsburg gegen Krefeld auf dem Programm. Beide Teams boten den Zuschauern ein sehenswertes Eishockey. In der ersten 18 Minuten mussten die Schwaben einen unglücklichen Gegentreffer hinnehmen. Trotz einiger Möglichkeiten blieb es beim 0-1. Im zweiten Spielabschnitt war der AEV dann wieder erfolgreich und sicherte sich mit einem 3-0 zwei weitere Punkte.

Knapp 12 Stunden später ging es am Sonntagmorgen gegen die Gastgeber aus Dresden. Die U15-Junioren aus Augsburg erwischten in der ersten Begegnung den besseren Start und konnten mit 2-0 in Führung gehen. Individuelle Fehler und Strafen nutzte die Sachsen jedoch aus und entschieden das Spiel 2-3 für sich. Auch das  zweite Spiel wurde knapp mit 0-1 gegen den späteren Turniersieger verloren.

Direkt im Anschluss war der AEV nun gegen den Iserlohner EC gleich wieder gefordert. Nachdem das erste Spiel noch mit 2-1 gewonnen wurde, endete die zweite Partie 1-1. Die Müdigkeit war den Spielern nun schon deutlich anzumerken.

Für das letzte Spiel gegen den ERC Ingolstadt hieß es nun, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Beide Mannschaften agierten in der Defensive umsichtig, in der Offensive und beim Torabschluss fehlte die letzte Konsequenz. So endeten beide Partien jeweils 0-0.

Am Ende erreichte der AEV mit 22 Punkten einen guten dritten Platz. Neben dem sportlichen Erfolg ist besonders auch der Zusammenhalt innerhalb des Teams herauszuheben. Das Turnier war der Abschluss einer mehrwöchigen Vorbereitung. Ein herzlicher Dank geht an das Trainerteam Michael Heichele und Arvids Rekis, die das Team mit einem abwechslungsreichen und intensiven Trainingsprogramm auf die anstehende Saison vorbereitet haben. Am kommenden Sonntag (25.09.) geht es gegen den EHC Klostersee um die ersten Punkte. Spielbeginn im Eisstadion Grafing ist um 16 Uhr.

U15 des AEV siegt beim 3. Lorenz-Funk Gedächtnisturnier in Bad Tölz

Am letzten Samstag ging die Reise für die U15 nach Bad Tölz. Gespielt wurde bei diesem Turnier im Modus jeder gegen jeden, jeweils 2 x 20 Minuten.

Hochmotiviert startete das Augsburger Team gegen die Hausherren des EC Bad Tölz und konnte in einem packenden Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten mit einem 3:2 gleich den ersten Sieg und die ersten beiden Punkte des Turniers einfahren.

Im nächsten Spiel gegen den SC Riessersee dominierte die U15 von Headcoach Michael Heichele und Coach Arvids Rekis das Spiel, zeigte sich bei der Verwertung der Torchancen jedoch ein wenig nachlässig. Dennoch stand am Ende ein klarer 6:0 Sieg und die nächsten verdienten Punkte auf der Habenseite.

Gegen den EHC München sah man dann ein etwas anderes Spiel. Das vorher so erfolgreiche Kombinationsspiele wollte in den Reihen der U15 nicht mehr so gelingen. Dennoch konnten die Jungs mit tollen Einzelaktionen ein 3:2 erringen – ein echter Arbeitssieg!

Beim letzten Spiel gegen die SG Geretsried/Bad Tölz entfalteten die Reihen des AEV wieder ihr Spiel und diktierten das Geschehen nach Belieben. Die letzte Partie wurde mit 10:1 gewonnen.

4 Spiele- 4 Siege. Ein absolut verdienter Turniersieg mit phasenweise tollem Kombinationsspiel und starken Torhüterleistungen. Tim Keller wurde zudem zum besten Verteidiger des Turniers geehrt. Ein vielversprechender Auftakt in die neue Saison! Nächstes Wochenende steht bereits das nächste Turnier an – dann geht es für die U15 des AEV nach Dresden.

U15: Sieg im Panther-Duell gegen Ingolstadt

Das zweite Heimspiel innerhalb weniger Tage bestritt unsere U15 am Sonntagnachmittag, Gegner im heimischen Curt-Frenzel-Stadion war diesmal der ERC Ingolstadt. Von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Die Anfangsminuten gehörten dabei jedoch unseren Gästen und so dauerte es nicht lange, bis die Ingolstädter, wenn auch durch einen glücklichen Treffer, in Führung gehen konnten. Dies war jedoch zugleich der richtige „Wachrüttler“ für die Jungs von Coach Michael Heichele und Arvids Rekis. Innerhalb weniger Minuten drehte der AEV, durch teilweise spektakuläre Tore, die Partie und ging mit einer 4:1 Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel ging das Spiel munter hin und her, mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Durch zwei Treffer, davon einen verwandelten Penalty, konnten die Gäste bis zur Drittelsirene auf 4:3 verkürzen.

Im letzten Drittel versuchten die Panther aus Ingolstadt zwar noch einmal alles, allerdings ließen unsere Jungs durch eine gute und geschlossene Defensivleistung keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. In Überzahl gelang kurz vor Ende sogar noch der umjubelte Treffer zum 5:3, per „Empty Net Goal“ wurde schließlich der 6:3 Endstand hergestellt.

Alles in allem konnten die Jungs als Mannschaft überzeugen. Trotz einiger urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle konnten sich die Jungs mit dem zweiten Sieg in Serie für ihre gute und intensive Trainingsleistung in den vergangenen Wochen belohnen. Der Weg stimmt also und der „Geist von Tachov“ hält weiter an. Weiter so, Jungs!

Heimsieg gegen den EHC Nürnberg

Nachdem bei der Niederlage im Testspiel gegen den EC Bad Tölz die Anfangsminuten total verschlafen wurden, ging das Team von Headcoach Michael Heichele und Coach Arvis Rekis diesmal die Partie deutlich konzentrierter an. Allerdings musste sich das junge Heimteam erstmal auf die harte Spielweise der Gäste einstellen. Leider verloren die Augsburger nach harten Checks verletzungsbedingt gleich zwei Spieler. Trotzdem ging der AEV in Führung, die sie kurze Zeit später sogar auf 2-0 ausbauten. Die Nürnberger erzielten mit einem abgefälschten Schuss ihren ersten Treffer und glichen die Begegnung nach einer Unachtsamkeit des Heimteams aus. Die Fuggerstädter intensivierten ihre Bemühungen in der Offensive – mit Erfolg. Sie belohnten sich mit drei Treffern in Folge. Auch der EHC konnte noch ein weiteres Tor erzielen. So stand es nach der ersten 20 Minuten 5-3. Im Mittelabschnitt arbeiteten beide Teams konzentrierter in der Defensive. Dennoch gelang es den Franken, die Partie auszugleichen. Zu Beginn des 3. Drittels ging der AEV wieder in Führung, die sie bis zum Spielende nicht mehr abgegeben sollten. Mit 6-5 gelang den Augsburgern der erste Sieg in der Vorbereitung. Gute Besserung an die verletzten Spieler, die hoffentlich nicht zu lang ausfallen werden. Am Sonntag (04.09.2022) steht bereits das nächste Testspiel an. Dann ist um 14:30 Uhr der ERC Ingolstadt zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion.

Erfolgreicher BEV Ländervergleich mit AEV Beteiligung

Gleich 7 Spieler wurden vom BEV für den U14 Ländervergleich in der Schweiz nominiert.
Samuel Eder (S), Daniel Hilbert (S), Liron Pellizzari (V), Lukas Pest (V).
Auf Abruf: Jonas Heichele (S), Tjard Reinhard (S) sowie Lennart Rekis (V)
Gegen starke Auswahlmannschaften aus Graubünden, dem Tessin und der Nordwestschweiz blieb die Bayernauswahl ungeschlagen.
Mit 4 Siegen in 4 Spielen wurden die Bayern unangefochten Turniersieger.

U15 I gewinnt in Peiting

Erstes Spiel unter dem neuen U15 Trainer, Erwin Halusa, geht mit 6:3 an den AEV.

Unsere Jungs erkämpften sich viele Spielanteile und forcierten das Zusammenspiel, jedoch war die Ladehemmung vor dem generischen Tor sehr groß. So konnten die Peitinger immer wieder Nadelstiche setzten und das Spiel bis ins dritte Drittel offen halten. Letztendlich setzte sich unser Team  durch und das Spiel wurde ein gelungener Einstand für unseren neuen U15 Coach.

Presseinformation: AEV und Roman Klicznik gehen getrennte Wege

Der Augsburger Eislaufverein und Roman Klicznik, bislang verantwortlich für das Youth Development des Vereins und Trainer der U15-Mannschaft, gehen ab sofort getrennte Wege.

AEV-Präsident Wolfgang Renner zu den jüngsten Personalentscheidungen: „Wir danken Roman für den langjährigen Einsatz für den AEV, wo er in verschiedensten Positionen seinen Beitrag zum Projekt „Zukunft Eishockey“ geleistet hat. Für seine weitere private und berufliche Laufbahn wünsche ich ihm im Namen der gesamten Vorstandschaft nur das Beste.“

Torsten Fendt, der Trainer der U11, übernimmt die Steuerung des Youth Developments und verantwortet damit den Bereich von der Laufschule bis zur U15 Mannschaft. Nachfolger auf dem Posten des U15-Trainers wird Erwin Halusa.

„Mit Torsten übernimmt ein Urgestein unseres Vereins den wichtigen Bereich der Entwicklung unserer vielen Nachwuchsspieler. Er genießt unser volles Vertrauen. In Person von Erwin Halusa konnten wir zudem einen erfahrenen A-Lizenz-Trainer für den AEV-Nachwuchs gewinnen.“ so Renner weiter.

Titelfoto: Sport In Augsburg

Einladung BEV Camp

Der Bayerische Eissport – Verband e.V. führt im Rahmen des Förderkonzeptes der U15 ein überregionales Camp vom 21.10. – 23.10.2021 in Landshut durch.

Hierzu wurde vom Augsburger EV folgender Spieler eingeladen:

Philipp Rager 2007

Wir wünschen unserem Teilnehmer viel Erfolg!