Kategorie: U15

9-0 Derbysieg beim ERC Ingolstadt

Am Sonntag war der Augsburger EV zu Gast beim ERC Ingolstadt. Die Gäste vom Lech taten sich gegen kämpferische Oberbayern schwer ins Spiel zu kommen und zogen unnötige Strafen. Die Schwaben überstanden die Situation schadlos und konnten in der 13. Spielminute zum ersten Mal jubeln. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Zu Beginn des Mittelabschnitts nutzten die Gäste ein Powerplay zu ihrem zweiten Treffer. Augsburg schaffte es nun immer wieder, die Schanzer in ihrem Drittel fest zu spielen. Allerdings war es ein schön heraus gespieler Konter, der zum dritten Tor führte. Kurz vor Drittelende ließ der AEV wiederum in Überzahl das 0-4 folgen. Im Schlussabschnitt hatte Augsburg die Partie weiterhin unter Kontrolle. Ein Konter in Unterzahl führte zum 0-5. Das Auswärtsteam blieb am Drücker und ließ die Tore Nr. 6 bis 8 folgen. Mit einem sehenswerten Schlagschuss direkt unter die Latte endete die Begegnung mit 0-9. Mit diesem Auswärtssieg schoben sich die Fuggerstädter auf Platz 2 der Meisterrunde. Nächsten Samstag (03.02.24) steht das Auswärtsspiel beim EHC München auf dem Programm. Spielbeginn im Olympia-Eisstadion ist 12:30 Uhr.

U15 dominiert im Derby – 10-1 Sieg gegen München

Die U15 des Augsburger EV empfing am Sonntag den in der Tabelle punktgleichen EHC München. Dabei waren die Hausherren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und zeigten sehenswerte Spielzüge. Im ersten Drittel durften die Schwaben gleich viermal jubeln. So ging es mit einer beruhigenden Führung in die Pause. In den zweiten zwanzig Minuten erzielten die Gäste ihren ersten Treffer, dennoch waren weiterhin die Schwaben das bessere Team. In Überzahl gelang von der blauen Linie das 5-1. Mit dem Ergebnis ging es auch in den Schlussabschnitt. Hier bekamen die Zuschauer weiter gutes Eishockey der Fuggerstädter zu sehen. Dem AEV gelangen fünf weitere Treffer. Das Derby endete mit einem klaren 10-1 Sieg für Augsburg. Nächsten Sonntag (28.01.24) steht das Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt an. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr in der Saturn Arena.

U15 mit voller Punkteausbeute gegen Schwenningen und Mannheim

Am Wochenende standen zwei Heimspiele gegen die Teams aus Baden-Württemberg an. Samstags empfing die U15 des AEV die Wild Wings aus Schwenningen. Dabei stellten die Gastgeber von Beginn an klar, dass die Punkte in Augsburg bleiben sollten. Die Fuggerstädter dominierten die Begegnung und siegten deutlich mit 14-1. Keine 24 Stunden trafen die Schwaben auf die Jungadler Mannheim, die zum Kreis der Favoriten in der Meisterrunde zu zählen sind. Ab dem Eröffnungsbully waren die Hausherren präsent, zeigten eine hohe Laufbereitschaft, standen in der Defensive sicher und erspielten sich Tormöglichkeiten. Bereits in der 5. Spielminute gelang die Führung. Mit einem Doppelschlag erhöhte Augsburg noch vor der ersten Drittelpause auf 3-0. Auch im Mittelabschnitt blieb der AEV hoch konzentriert und erhöhte auf 4-0. Im Schlussabschnitt musste das Heimteam in eigener Unterzahl ein Gegentor hinnehmen, doch die Antwort folgte mit dem 5-1 sofort. Kurz vor Ende machten die Bayern das halbe Dutzend voll. Mit dem 6-1 Sieg festigen die Augsburger ihre Position in der Spitzengruppe. Bereits nächsten Sonntag (21.01.24) steht ein weiteres Spitzenspiel auf dem Programm. Um 16:15 Uhr kommt es im Curt-Frenzel-Stadion zum Derby gegen den EHC München.

U15 des AEV mit Heimniederlage gegen Landshut

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfing die U15 des Augsburger EV den EV Landshut. Der Gastgeber startete gut ins Spiel und erspielte sich im ersten Drittel ein Übergewicht. Ein Tor sollte trotz einiger guten Chancen nicht gelingen. Ab dem Mittelabschnitt war die Partie ausgeglichener. Der Unterschied beider Teams an diesem Tag war die Effektivität beim Torabschluss. Während der AEV weiterhin seine Chancen ungenutzt ließ, zeigten sich die Niederbayern im Abschluss eiskalt und durften nach Kontern gleich dreimal jubeln. Auch die letzten 20 Minuten starteten unglücklich für die Fuggerstädter. Bei eigener Überzahl mussten die Gastgeber einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Den Gästen gelang kurz danach sogar das nächste Tor. Die Schwaben zeigten aber Moral und erspielten sich weiterhin Chancen. Den Augsburgern gelang noch ein Treffer, so dass die Partie 1-5 endete. Bereits am nächsten Wochenende hat die U15 des AEV wieder die Chance, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Am Samstag (13.01.24 – 15:15 Uhr) kommen die Wild Wings aus Schwenningen ins Curt-Frenzel-Stadion, nur einen Tag (14.01.24 – 14:15 Uhr) später sind die Jungadler aus Mannheim zu Gast.

 

 

Einladung zum Internationalen U14 Turnier ARGE ALP

Auf Vorschlag der BEV-Landestrainer wurden Valentin Maier (V), Michael Schütz (S), Timo Vajs (S) und Samuel Lutz (TW) zum Internationalen U14 Turnier ARGE ALP, vom 27. bis 29. Dezember 2023 in Biasca/Bellinzona – CH, vom BEV herzlich eingeladen.

Unser Spieler Philipp Brugner (S) steht zudem auf Abruf bereit.

Wir wünschen unseren Spielern und dem gesamten Team viel Erfolg beim ARGE ALP!

AEV U15 mit Kantersieg in Nürnberg

Zu ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2023 reiste die U15 des Augsburger EV nach Nürnberg. Der AEV dominierte von Beginn an und führte bereits nach dem ersten Drittel mit 5-0. Im Mittelabschnitt ließen die Schwaben zwei weitere Treffer folgen, ehe die Gastgeber zum ersten Mal jubeln durften. Die Gäste aus der Fuggerstadt antworteten mit einem weiteren Doppelpack. So stand es vor Beginn der letzten 20 Minuten bereits 9-1. Im letzten Drittel schraubten die Gäste das Ergebnis zum Endstand von 13-1 nach oben. Mit dem Sieg steht die U15 des AEV weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Meisterrunde. Nun geht es in eine kurze Weihnachtspause. Das Jahr 2024 startet dann gleich mit einem Spitzenspiel, denn am 06.01.2024 um 17:30 Uhr kommt der starke EV Landshut ins Curt-Frenzel-Stadion nach Augsburg.

 

U15 des AEV mit 6-Punkte Wochenende

Der Augsburger EV startete mit der Begegnung gegen den EV Füssen in sein letztes Heimspielwochenende des Kalenderjahres. Der AEV war sofort gut in der Partie und konnte sich einige Torchancen erarbeiten, die nicht genutzt wurden. Auch die Gäste tauchten ab und zu gefährlich vor dem Tor der Fuggerstädter auf, doch der Augsburger Torwart war stets zur Stelle. So stand es nach 20 gespielten Minuten 0-0. Der erste Treffer des Spiels erzielte der EVF. Doch die Gastgeber zeigten sich wenig beeindruckt vom Rückstand, erspielten sich immer mehr ein Übergewicht und glichen in Überzahl aus. Nur 62 Sekunden später folgte die erste Führung für die Hausherren. Der AEV war nun das spielbestimmende Team und erhöhte mit drei weiteren Toren auf 5-1. Im Schlussabschnitt verwalteten die Augsburger souverän ihren Vorsprung und ließen noch weitere Chancen ungenutzt. Mit einer Glanzparade vom starken AEV-Goalie endete das Spiel.

Bereits einen Tag später war der EHC Nürnberg zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Die Schwaben erwischten einen Traumstart und konnten bereits nach 6 Sekunden das 1-0 bejubeln. Allerdings wirkten die Augsburger in den ersten zwanzig Minuten müde und es schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten im Zusammenspiel ein. Den Gästen aus Franken gelang der Ausgleich, ehe den Jungpanther kurz vor Drittelende die erneute Führung gelang. Im Mitteldrittel zeigte sich der AEV verbessert und erhöhte mit zwei Treffern auf 4-1. Im Schlussabschnitt fielen sieben weitere Tore, fünf davon auf Seiten der Hausherren. Die Begegnung endete mit 9-3. Mit diesem Sieg setzte sich der Augsburger EV an die Tabellenspitze. Am nächsten Samstag (16.12.23) steht mit dem Auswärtsspiel in Nürnberg das letzte Spiel des Jahres 2023 auf dem Programm.

 

 

BEV U14-Camp in Landshut

Der Bayerische Eissport – Verband e.V. führt im Rahmen des Förderkonzeptes ein überregionales U14-Camp vom 30.11. – 02.12.2023 im Landesleistungszentrum Landshut durch.

Hierzu wurden vom Augsburger EV folgende Spieler eingeladen:

Timo Vajs, Valentin Maier, Jakob Neumann, Michael Schütz, Philipp Brugner und Samuel Lutz.

Wir wünschen unseren Teilnehmern viel Erfolg!

Starkes Auswärtsspiel der U15 des Augsburger EV

Im zweiten Spiel der Meisterrunde musste die U15 des Augsburger EV beim diese EV Landshut antreten. Gegen die starken Gastgeber fehlten einige verletzte und kranke Spieler, zudem waren einige angeschlagen. Dennoch agierten die Schwaben von Anfang an fokussiert, standen in der Defensive sicher und erspielten sich einige Torchancen. Bereits in der 4. Spielminute gelang die Führung. Und der AEV konnte kurze Zeit später gleich wieder jubeln, nachdem im Powerplay der nächste Treffer gelang. Danach überstanden die Gäste vom Lech eine 3-5 Unterzahl und schlugen kurz vor der Drittelpause zum dritten Mal zu. Den deutlich besseren Start ins Mitteldrittel hatten die Niederbayern. Mit einem Doppelschlag (23. und 26. Spielminute) gelang dem Heimteam der Anschluss. Doch die Augsburger fanden danach wieder zu ihrem Spiel und antworteten mit den Toren zum 2-4 bzw. 2-5. Mit dem alten 3-Tore Vorsprung ging es ins Schlussdrittel. Der AEV konzentrierte sich darauf, das Spiel einfach zu halten und kein unnötiges Risiko einzugehen. Der EVL versuchte nochmals alles und zog den Torwart zu Gunsten eines weiteren Feldspielers. Die Landshuter konnten zwar noch über ihren dritten Treffer jubeln, was allerdings nichts mehr am verdienten Auswärtssieg des AEV änderte. Nächstes Wochenende sind die Fuggerstädter spielfrei, ehe am 09.12. um 18 Uhr der EV Füssen zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion ist.

 

 

Erfolgreicher Start der U15 in die Meisterrunde

Mit einem 10-0 Heimsieg startete die U15 des Augsburger EV gegen die Starbulls aus Rosenheim in die Meisterrunde. Die Hausherren waren von Beginn an zwar das spielbestimmende Team, mussten aber bis Mitte des 1. Drittels warten, ehe das 1-0 gelang. Nur zwei Minuten nach der Führung gelang der nächste Treffer und noch vor der ersten Pause schlugen die Schwaben ein drittes Mal zu. Kurz nach Wiederbeginn folgte das 4-0, ehe die Schwaben viele unnötig Strafen nahmen. In Unterzahl gelang den Fuggerstädtern zwei weitere Tore. Im Schlussabschnitt durfte der AEV noch viermal jubeln. Ein verdienter Sieg gegen kämpferische Oberbayern. Mit dem Spiel beim EV Landshut wartet nächsten Sonntag ein echter Prüfstein für das Team des Trainerduo Michael Heichele und Arvids Rekis.