DNL: Richtungsweisendes Wochenende steht an

Zwei Siege in sechs Spielen. Die Zwischenbilanz des DNL-Teams ist besser als sie auf den ersten Blick erscheint, denn mit Köln, Landshut und Kaufbeuren hatte es das Auftaktprogramm für das Zachar-Team durchaus in sich. Und auch der nächste Gegner Regensburg ist nicht von schlechten Eltern. Die Donaustädter rangieren mit neun Punkten auf dem begehrten vierten Platz, der nach der Vorrunde die Qualifikation für die Obere Spielrunde und den sicheren Playoff-Platz bedeutet. Daher sollten Marco Sternheimer und Co. tunlichst punkten. Egal, ob im Auswärtsspiel am Samstag, den 24.9.2016 um 15.00 Uhr in der Donauarena oder im Heimspiel am Sonntag, den 25.9.2016 um 18.30 Uhr im CFS.
Personell gibt es gute Nachrichten: Nachdem Thomas Köppl, Felix Klein und Luca Szegedin wieder voll mittrainieren konnten hat der Trainer die volle Auswahl, denn der gesamte Feldspieler-Kader ist einsatzfähig. Lediglich Torwart Niklas Zoschke plagt sich mit den Nachwirkungen einer Knie-OP herum.

mb

Diesen Artikel teilen: