U15: Spannung bis zum Schluss

Am 05.01. war die Mannschaft aus Deggendorf zu Gast in Augsburg. Gleich nach dem ersten Bully übernahmen die Gäste die Initiative im Spiel. Sie konnten schon in der dritten Minute in Führung gehen und in der achten Minute den Vorsprung ausbauen. Die Augsburger haben 20 Minuten lang geschlafen. Das Spiel sah genauso aus – wie es momentan in der Tabelle aussieht: Deggendorf – erster, Augsburg letzter. Nach der Pause haben die Spieler von AEV wohl den Reset Knopf betätigt, denn die Mannschaft ging sehr temperamentvoll aufs Eis und hat gezeigt was in ihr steckt. Die Augsburger belagerten mehrmals mehrere Minuten lang am Stück das gegnerische Drittel. Der Deggendorfer Torhüter hatte aller Hand was zu tun, um die zahllosen Schüsse abzuwehren. Und das tat er auch, er hielt alles. So ging es weiter, bis in der 38’ten Minute durch eine Unachtsamkeit der Augsburger, die Gäste das dritte Tor schießen konnten. Doch schon 9 Sekunden später wurde ein Schuss des Augsburger Verteidigers vor dem Tor des Gegners abgefälscht und ging ins Tor. Das war unhaltbar für den Deggendorfer Goalie. So ging es auch in die zweite Pause mit 1:3. Auch im dritten Drittel dominierte die Heimmannschaft das Spiel, allerding ohne dafür belohnt zu werden. Erst in der 57’ten Minute konnte ein Augsburger Verteidiger die Gegner überlisten. Er ging Eins gegen Eins zum Tor und schoss ein wunderschönes Tor in der Unterzahl. So stand es 122 Sekunden vor Schluss 2:3. Die Augsburger haben in den letzten zwei Minuten alles versucht, doch es hat nicht mehr sein sollen. Es blieb bei dem Stand von 2:3. Als Resümee bleibt nur zu sagen, dass die Augsburger das Spiel im ersten Drittel verloren haben, weil sie nicht bereit waren von Anfang an auf dem nötigen Niveau zu spielen. Am nächsten Wochenende haben sie die Möglichkeit zu zeigen ob sie etwas aus dem heutigen Spiel gelernt haben.