U15: Enttäuschende Leistung gegen EHC Klostersee

Zum letzten Spiel des Jahres 2018 war am 16.12 die Mannschaft aus Klostersee zu Gast in Augsburg. Die Augsburger konnten schon in der dritten Minute in Führung gehen und diese wenig später sogar ausbauen. Das Spiel unserer Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt mehr als sehenswert. Es gelang den Jungs mit schönen Kombinationen viel Druck aufzubauen und die Gegner etwas einzuschüchtern. In der 8’ten Minute bekam ein Augsburger Spieler eine Strafe. Die Gäste konnten im Powerplay den Abstand verringern und 30 Sekunden später auch ausgleichen. Ab diesem Augenblick war das Spiel auf Augenhöhe. In der 13’ten Minute konnte AEV zwar durch einen wunderschönen Alleingang eines Mittelstürmers in Führung gehen, behielten diese Führung allerdings nur 57 Sekunden lang. Mit einem Zwischenstand von 3:3 ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel kamen die Gäste mental gestärkt aus der Kabine und konnten den Augsburgern ihr Spiel aufzwingen. So verlief das Spiel 12 Minuten lang bis die Schiedsrichter in der 33’ten Minute einen fragwürdigen Penalty gegen den AEV gepfiffen haben. EHC Klostersee konnte den Penalty verwandeln und ging zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung, die die Gäste in den nächsten zwei Minuten mit noch zwei Toren auf 3:6 ausbauen konnten.

Im letzten Drittel hatten die Augsburger dem schnellen Spiel der Gäste nichts entgegenzusetzen. Die Leistungsbereitschaft, das Spiel doch noch zu drehen, war einfach nicht da. Die Heimmannschaft konzentrierte sich nur noch auf die Verteidigung und auch das gelang ihnen nicht immer. So konnte EHC Klostersee in der 51‘ Minute noch ein Tor schießen und ging mit dem Schlussstand von 3:7 als klarer Sieger vom Eis.