U15: Sieg und Niederlage am Wochenende

Am 02.03.19 war der ECDC Memmingen zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Das Spiel begann recht verhalten und plätscherte in den ersten Minuten dahin. Beide Mannschaften agierten scheinbar lustlos, von einem guten Eishockeyspiel war hier noch nichts zu ahnen. Die einzig nennenswerten Szenen waren ein Angriff der Augsburger in der 15. Spielminute sowie ein Save unseres Torhüters kurz vor Drittelende. Das Drittel blieb damit torlos. Im 2. Drittel kamen die Gäste gestärkt aus der Kabine, waren schneller und belohnten sich bereits nach gut einer Minute mit dem 0:1. Aber auch Augsburg spielte nun besser, da der Trainer nun wieder alle Spieler zum Einsatz brachte. Dennoch konnte Memmingen noch auf 0:2 erhöhen. Allerdings fand der AEV nun schnell ins Spiel, erzielte bald den Anschlusstreffer und kurz vor Drittelende den Ausgleich, so dass man mit 2:2 in die Kabine ging. Im Schlussabschnitt zeigten unsere Schüler von Beginn an Präsenz und erhöhten nach knapp 2 Minuten auf 3:2. Das Spiel hatte sich zwischenzeitlich zu einer durchaus attraktiven Partie gemausert, wobei die Hausherren mehr Spielanteil hatten. Beide Teams waren nun fest entschlossen, den Sieg für sich zu klar zu machen, aber der AEV stand solide in der Verteidigung. Obwohl der Augsburger Goalie des Öfteren geprüft wurde, war es der Memminger Torhüter, der in der spannenden Schlussphase schwer unter Beschuss war. Es blieb jedoch beim 3:2. Endstand AEV Schüler – ECDC Memmingen 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) Strafminuten: AEV 6, Memmingen 8 Am 03.03.19 war Bald Tölz zu Gast am Senkelbach. Wegen des Sieges vom Vortag gingen unsere Jungs selbstbewusst und mit breiter Brust in die Partie. Sofort entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem beide Mannschaften sich einige Torchancen herausarbeiten konnten. Es dauerte bis zur 10 Minute, dann setzte Bad Tölz das erste Zeichen in Form eines Doppelschlages. Trotz Gegenwehr der Augsburger erhöhten die Gäste bis Drittelende auf 4:0. Im Mitteldrittel übernahm Bad Tölz von Beginn an das Kommando und erzielte schnell den Treffer zum 0:5. Unsere Mannschaft spielte sich zwar vereinzelt Torchancen heraus und konnte in der 26. Spielminute ihren einzigen Treffer erzielen, aber dieser wurde postwendend mit einem weiteren Tor von Bad Tölz beantwortet. Bis Drittelende lautete der Spielstand 1:7. Im letzten Drittel erhöhte Bad Tölz zügig auf 1:8, aber unsere Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte immer weiter. Auch unser gut aufgelegter Schlussmann bot sehenswerte Saves. Dennoch kamen die Tölzer durch Spielaufbau wie aus dem Lehrbuch immer wieder zu Torchancen, die sie auch verwerteten. So trennten sich die Teams am Ende 1:10. Fazit: Die Mannschaft kämpfte 3 Drittel gegen spielerisch überlegene Bad Tölzer. Endstand AEV Schüler – Bad Tölz 1:10 (0:4, 1:3,0:3) Strafminuten: AEV 4, Bad Tölz 16 Spielbericht: Petra Knott

Diesen Artikel teilen:
0