AEV Knaben: Gutes Spiel zu hoch verloren

Schon vor der Begegnung war den Meisten klar, dass das AEV Knaben Team im Heimspiel gegen den SC Reichersbeuren einen schweren Stand haben würde. Umso mehr überraschte das AEV Team mit einem hervorragend gespielten 1. Drittel. Reichersbeuren begann mit viel Druck aufs Augsburger Tor, doch davon lies sich der AEV nicht beirren. Mit einer schönen Kombination und einem clever ausgeführten Konter ging Augsburg nach 5 Spielminuten bereits 2:0 in Führung. Reichersbeuren wirkte verunsichert, der AEV zog aus einer sicheren Defensive sein Spiel auf und erarbeitete sich mit viel Laufarbeit und Einsatz immer wieder gute Tormöglichkeiten.  Doch bereits die erste Strafzeit konnte der SCR zum Anschlusstreffer nutzen. Augsburg arbeitete jedoch mit guter Zusammenarbeit weiter, und obwohl der SCR 4 Minuten vor Drittelende ausgleichen konnte, erfolgte wenige Sekunden später der erneute Führungstreffer zum 3:2 für Augsburg.

Das 2. Drittel begann mit einem frühen Ausgleichstor des SCR. Die Kräfte zehrende Spielweise des 1. Drittels war vielen AEV Spielern nun anzumerken. Reichersbeuren erhöhte immer mehr den Druck, nutzte Konzentrationsschwächen und Strafzeiten konsequent aus und ging bis zum Drittelende mit 7:3 in Führung.

Wer geglaubt hatte, die AEV Knaben würden nun aufstecken, sah sich schwer getäuscht. Im letzten Drittel knüpften sie nahtlos an die einsatzfreudige Spielweise des 1. Drittels an. Sie hielten dem Druck der Reichersbeurer mit konzentriertem Defensivspiel stand und erarbeiteten sich immer wieder gute Tormöglichkeiten. Leider mussten sie aber auch vermeidbare Strafzeiten nehmen, so dass der SCR in der 12. Minute noch zu einem weiteren Treffer zu Endstand von 8:3 kam.

Diesen Artikel teilen: