AEV Knaben: Heimniederlage nach gutem Start

Im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren sollte gegen diesen Gegner zum ersten mal gepunktet werden, so war der Plan. Auf dieser Basis startete der AEV ins erste Drittel. In der sehr ausgeglichenen Anfangsphase drückte Augsburg mit viel Schwung und erspielte sich mit gutem Zusammenspiel eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. In der 14. Minute schließlich konnte Augsburg mit einem schönen Konter in Unterzahl den Treffer zum 1:0 markieren. In dieser Phase spielte der AEV mit viel Einsatz und Lauffreude, die sehr sichere Verteidigung entschärfte alle Angriffsbemühungen des ESV.

In der 5. Minute des 2. Drittels konnte Kaufbeuren schließlich eine Überzahl zum Ausgleichstreffer nutzen. Der ESV bestimmte nun immer mehr das Spiel. In der 10. Minute beantwortete er eine Unsicherheit mit dem Treffer zum 1:2. Augsburg verlor nun zunehmend den Faden, Kaufbeuren glänzte mit sicherem Positionsspiel. Das Zusammenspiel beim AEV war nun durchaus verbesserungswürdig,  auch die Einsatzfreude lies teilweise nach. Vier Minuten später erhöhte Kaufbeuren auf 1:3.

Die unkoordinierte Spielweise setzte sich im letzten Drittel leider fort. Auch ein Penalty in der 6. Minute des letzten Drittels konnte nicht verwandelt werden. Kaufbeuren beherrschte das Spiel mit läuferischer Überlegenheit, Augsburg wurde in der eigenen Verteidigungszone phasenweise festgespielt. Nach 11 Minuten fiel der Treffer zum 1:4 Endstand für den ESV Kaufbeuren.

Diesen Artikel teilen: