AEV Knaben: Zum Abschluss der Vorrunde eine Niederlage

Im letzten Spiel der Vorrunde, vor dem der 2. Platz dem AEV Team praktisch nicht mehr zu nehmen war, wurde noch eine Niederlage aus Ravensburg mit nach Hause gebracht. Die ersten 10 Spielminuten zeigten zwei gleichwertige Teams, wobei aber die AEV Knaben den Druck nach vorne etwas vermissen ließen.  Die erste Strafzeit ermöglichte auch den ersten Treffer für Ravensburg. Ravensburg konnte das Angriffsspiel intensivieren und erzielte 4 Minuten später das 2:0. Eine 3:5 Überzahl konnte Augsburg nicht zum Anschluss nutzen.

Im 2. Drittel zeigte sich Ravensburg deutlich überlegen. Die meisten Zweikämpfe wurden verloren, ein geordneter Spielaufbau kam selten zustande. Der EVR erzielte 4 Treffer. Augsburg zeigte nur in wenigen Situationen sein wahres Potenzial und konnte in diesen Momenten auch 2 Treffer erzielen zum Drittel-Endstand von 6:2.

Auch das letzte Drittel begann ernüchternd. Ravensburg erzielte das 7:2 in der ersten Minute. Es schien, als hätten die Augsburger Knaben aufgegeben. Sieben Minuten später erhöhte der EVR auf 8:2. Doch plötzlich fassten sich die jungen AEV Spieler wieder ein Herz und besannen sich auf ihre Fähigkeiten. Mit einer bemerkenswerten Energieleistung drehten sie das Spiel. Ravensburg wurde permanent unter Druck gesetzt, das Zusammenspiel klappte wieder und innerhalb der letzten 7 Spielminuten konnte Augsburg 3 Treffer mit gutem Zusammenspiel erzielen. Ein Penalty für Ravensburg führte zum Endstand von 9:5.

Diesen Artikel teilen: