AEV Schüler: Dritter Platz beim Turnier in Crimmitschau

Am vergangenen Wochenende war die AEV U15 Mannschaft zu dem 6. Capitalstar U15 Turnier in Crimmitschau eingeladen. Am Samstag und Sonntag kämpften die Teams des EHC 80 Nürnberg, ERC Ingolstadt, Augsburger EV und natürlich der Gastgeber, das Netzwerkteam Westsachsen, um den Turniersieg. Am ersten Tag wurde die Vorrunde gespielt im Modus Jeder gegen Jeden mit 3 x 15 Minuten gestoppter Spielzeit. Dabei wurde jedes Drittel einzeln mit zwei Punkten gewertet. Am Sonntag trafen die Teams nach den Platzierungen der Vorrunde im Halbfinale aufeinander. Anschließend fanden das Spiel um Platz 3 und das Finale des Turniers statt.

Nach der recht frühen Abfahrt am Samstag waren unsere Jungs bei der Ankunft in Crimmitschau noch etwas schläfrig. Im ersten Spiel gegen ERC Ingolstadt waren die Augsburger zunächst über lange Strecken auf Augenhöhe mit dem Gegner. Im zweiten Drittel kam es allerdings zu einem Totalausfall. Auf einmal hat nichts mehr geklappt. Die Konzentration der Spieler war weg. Und das wurde sofort bestraft. Innerhalb von 7 Minuten kassierte unsere Mannschaft 4 Tore. Die Augsburger kamen zwar anschließend zurück ins Spiel, konnten den Rückstand aber nicht mehr aufholen.

Ergebnis: ERC Ingolstadt : AEV 6:2 (2:1, 4:1, 0:0)

Gleich anschließend ging es gegen EHC Nürnberg. Unsere Jungs haben die Niederlage gegen Ingolstadt noch nicht verdaut gehabt, hielten aber am Anfang der Partie gut dagegen. Bis dann im dritten Drittel der Blackout kam und AEV 5 Tore kassiert hat.

Ergebnis: EHC Nürnberg : AEV 8:0 (1:0, 2:0, 5:0) 

Das dritte und letzte Spiel des Tages gegen die Gastgeber war auch das interessanteste und spannendste Spiel des Tages. Die Augsburger sind sehr stark gestartet und waren die meiste Zeit die bessere Mannschaft. Vereinzelte Fehler und die Unkonzentriertheit im letzten Drittel haben letztendlich trotz der guten Leistung zur Niederlage unserer Mannschaft geführt.

Ergebnis: Crimmitschau : AEV 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)

Nach der Vorrunde sah die Tabelle folgendermaßen aus:

EHC 80 Nürnberg: 15 Punkte

ERC Ingolstadt: 13 Punkte

Crimmitschau: 5 Punkte

Augsburger EV: 3 Punkte

Am Sonntag ging es dann gegen den Erstplatzierten der Vorrunde, also gegen Nürnberg. Gespielt wurden 2 Halbzeiten von je 18 Minuten. Unsere Spieler gingen sehr motiviert und mit viel Druck ans Werk. Die Nürnberger waren am Anfang sehr überrascht und haben etwas Zeit gebraucht bis sie ins Spiel fanden. In der Zwischenzeit konnten die Augsburger aber mit einem schönen Treffer in Führung gehen. In den nächsten Minuten wurde den Zuschauern ein spannendes Spiel mit zwei gleichstarken Mannschaften geboten. Unsere Jungs blieben bis zwei Minuten vor Schluss in Führung, kassierten dann aber zwei Tore nacheinander. Das war richtig bitter und sehr enttäuschend für die ganze Mannschaft.

Ergebnis: EHC Nürnberg : AEV 2:1 (0:1, 2:0)

 Knapp 15 Minuten später standen unsere Jungs wieder auf dem Eis, um gegen ERC Ingolstadt das letzte Spiel zu bestreiten. Die bittere Niederlage gegen Nürnberg hat Spuren hinterlassen und der Anfang des Spiels war sehr zäh. Nach und nach fanden die Augsburger aber ins Spiel und bauten immer mehr Druck auf die Ingolstädter auf. Diesmal wurden sie dafür auch belohnt. Die AEV Schüler gewannen das Spiel und sicherten sich damit Platz 3 in diesem Turnier.

Ergebnis: ERC Ingolstadt : AEV 3:4 (0:2, 3:2)

 Über das gesamte Turnier gesehen haben die AEV Spieler sich von Spiel zu Spiel gesteigert und das Zusammenspiel wurde immer besser bis sie zum Schluss wie eine Einheit auf dem Eis hantierten. Das gibt Hoffnung für die anstehenden Testspiele und die Vorrunde in der Bayernliga.