AEV Schüler: Niederlage in Landsberg

Am 14.10 ging es für die Augsburger Schüler zu einem Auswärtsspiel nach Landsberg. HCL Schüler, nach der letzten Saison von der Landesliga in die Bayernliga aufgestiegen, hatten nach sechs Spielen noch keine Punkte. Das war wohl auch der Grund, warum die Gäste aus Augsburg diese Aufgabe nicht so ernst genommen haben. Die Landsberger haben unser Team von Anfang an unter Druck gesetzt. Die AEV Spieler waren im gesamten ersten Drittel zu langsam und zu ungenau bei den Passen. So war es keine Überraschung, dass die Gastgeber zuerst in der sechsten Minute in Führung gingen und fünf Minuten später den Spielstand auf 2:0 erhöhten. Erst in der achtzehnten Minute konnten die Augsburger durch eine schöne Kombination ein Tor schießen.

Im zweiten Drittel sind die Augsburger dann endlich aufgewacht und hatten mehrere gute Chancen, die allerdings von dem Landsberger Torhüter alle pariert worden sind. In der 27‘ en Minute haben die Gäste einen entscheidenden Fehler gemacht. Als die komplette AEV Reihe im Angriffsdrittel war, kam der Kapitän der Landsberger von der Strafbank, bekam einen Pass und konnte, im Eins gegen Eins, ein Tor schießen. So ging es dann auch in die Pause mit einem Stand von 3:1.

Ins dritte Drittel kamen die Augsburger mit viel Druck zurück. Sie setzten sich teilweise für längere Zeit im Angriffsdrittel fest und attackierten immer wieder das Tor. Die Mühen waren nicht vergebens. Zuerst konnten die Augsburger in der 52‘ en Minute den Abstand verringern und haben zwei Minuten vor Schluss sogar den Gleichstand geschafft. So ging es mit dem Stand von 3:3 ins Penalty. Da erwiesen sich die Gastgeber als treffsicher und konnten damit den ersten Sieg in der Bayernliga feiern.

Abschließend war es sehr Schade, dass die AEV Schüler so lange gebraucht haben, um ins Spiel zu finden, denn ein Sieg vor der langen Spielpause wäre psychologisch wichtig gewesen.

Diesen Artikel teilen: