Autor: Stephan Sturm

U8 auf internationalem Eis in Bozen

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, trugen die HCB Foxes aus Bozen
endlich wieder ihr traditionelles Frühlingsturnier der U8 in der heimischen Eiswelle aus.
Neben dem AEV waren 15 weitere Mannschaften aus Italien, Österreich, Schweiz, Slowenien,
Tschechien und aus Deutschland am Start.

Bereits am Freitag Abend fanden sich unsere Kids zum gemeinsamen Abendessen im
Mannschaftshotel ein.

Um fit und wach ins Turnier zu starten, begann der erste Turniertag für die Kinder bereits um 6:30 Uhr
bei einem gemeinsamen Sparziergang  mit anschließendem Frühstück.
Die Nervosität stieg von Minute zu Minute bei den Jungs. Aufgeregt ging es zum Stadion.

Namhafte Mannschaften fanden sich in unserer Gruppe.
Und so ging es zu aller erst gegen North East United Südtirol aufs Eis.
Die Gemeinschaft aus der Region, die bei den letzten Teilnahmen am Turnier
zu den Besten gehörten, wollte dies auch wieder unter Beweis stellen.
Es war ein sehr umkämpftes Spiel und unsere Kids waren von Anfang an gefordert.
Ungewohnt waren für unsere Spieler die längeren Wechsel mit erneutem Bully.
Letztendlich konnten sie sich aber nach 18 Minuten erfolgreich behaupten und
gewannen knapp.

Auch unser zweiter Gegner, der EHC Kloten hatte es in sich und legte eine harte
schweizerische Gangart an den Tag. Unsere Jungs passten sich der Spielweise an und
hielten stark dagegen. Die Abwehr verteidigte sehr gut und unsere Goalies hielten uns im Spiel.
Von Wechsel zu Wechsel konnten wir das Spiel in unsere Richtung drehen und in Führung gehen.
Kloten jedoch gab nicht auf und glich kurzerhand aus. Es folgte ein offensives Spiel
von beiden Seiten mit dem besseren Ende für unser Team.

Mit breiter Brust ging es nach dem Mittagessen in die dritte Vorrundenpartie gegen die
Graz 99 Juniors.  Voll im Turniermodus angekommen, zeigte sich unser Team von seiner
besten Seite und gewann dieses Spiel deutlich.

Als  Gruppenerster zogen wir ins Viertelfinale ein und bestritten am frühen Abend
unser viertes Game an diesem Tage.
Auf Augenhöhe entstand ein äußerst spannendes Match gegen die Junior Capitals aus Wien.
Drama pur bis zum Schluss. Das einzige Tor in dieser Partie viel auf der richtigen Seite und
sicherte uns den Einzug ins Halbfinale am darauffolgenden Sonntag.

Wiederum trafen  wir uns am frühen Sonntag Morgen zum gemeinsamen Rundgang
an der frischen Luft. Unser Trainerteam um Timothy Tillman und Robert Merk
stimmten die Kids auf das Halbfinalmatch gegen den Gastgeber, die HCB Foxes aus Bozen ein.

Unser Team glaubte felsenfest an sich. Top motiviert und eingestellt ging es in die Partie.
Die Stimmung im Stadion war sensationell und alle Fans unterstützten ihre Teams lautstark.
Der erste Puck viel. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Zentimeter Eis.
Angriff auf Angriff folgte. Spieler schmissen sich in die Schüsse und blockten was das Zeug
hielt. Nach regulärer Spielzeit hatte die Partie noch keinen Gewinner und so ging es ins
Penaltyschiessen.
Hierbei nutzten die Hausherren ihren Heimvorteil und zogen glücklich ins Finale ein.

Verständlich, dass sich unsere kleinen Cracks nun erstmal wieder fangen mussten.
Dies gelang mit Hilfe der Trainer und Betreuer recht schnell, war doch der Traum einen
Pokal mit nach Hause zu nehmen, noch nicht ausgeträumt.

Im kleinen Finale gegen  den EC KAC aus Klagenfurt  holte man sich am Ende dank einer
starken, geschlossen Mannschaftsleistung klar, den wohlverdienten
3. Platz und durfte zur Abschlusszeremonie, den Pokal in die Höhe strecken.
Ausgelassen feierten unsere Kinder ihr Erreichtes.

Wir möchten uns sehr herzlich bei den HCB Foxes für die absolut tolle Organisation,
Verpflegung und Durchführung des Turniers bedanken. Es war uns wieder eine Freude dabei
gewesen zu sein.

Mit unvergesslichen Eindrücken traten wir glücklich und zufrieden unsere Heimreise an.

Vielen Dank an alle Trainer, Betreuer und Eltern, die dieses tolle Erlebnis für die Kids
möglich gemacht haben.

 

U9 B – EV Fürstenfeldbruck zu Gast im CFS

Die U9-B konnte ihr Können am Sonntagmorgen gegen  die Gäste aus Fürstenfeldbruck
unter Beweis stellen. Leider hat es heute nicht ganz geklappt und die Kinder sammelten
wichtige Erfahrungspunkte.

Aber der Reihe nach:
Pünktlich um 09:30 am heutigen Sonntag war das erste Bully der Partie.
Beide Mannschaften traten heute mit 3 Reihen an. Ein paar Kids der U9-B
waren heute im Parallelspiel zur gleichen Zeit im Einsatz und somit rutschten
die Kinder des AEV in ihren Reihen nach vorne und konnten zeigen was in ihnen steckt.

Von Anfang an war es eine sehr ausgeglichene Partie und beide Seiten rangen sich vieles ab.
Die ersten Treffer fielen für unsere Gäste aus Fürstenfeldbruck. Die kleinen Panther steckten
jedoch nicht zurück und konnten postwendend die Anschlusstreffer markieren.
Im weiteren Verlauf der Partie hatten beide Mannschaften zahlreiche Chancen, die aber
oftmals von den glänzend aufgelegten Goalies vereitelt wurden.
Das erste Drittel konnte die Mannschaft des EVF positiv für sich gestalten.

Nach einer 15 minütigen Pause und frischem Eis kamen beide Teams voller Ehrgeiz und Einsatz
zurück auf die Eisfläche. Ausgeglichen wie im Drittel Nummer eins,  konnten wir das Mitteldrittel
diesmal knapp für uns entscheiden.

Zu Beginn des letzten Drittels, waren die Kinder des EVF voll auf Zack und lagen schnell mit
ein paar Toren in Führung. Kämpferisch stemmten sich die Kids der U9  mit Allem was im Tank
war dagegen und konnten den Anschluss erzielen.
Dank einer guten Defensivarbeit wehrten die kleinen Kufencracks des EVF weitere Treffer ab.

Mit strahlenden Gesichtern nach der Schlusssirene drehten alle Kinder noch ein paar jubelnde
Runden auf dem Eis, ehe wir uns zu einem Gemeinschaftsfoto zusammentrafen.

Ein Dank geht an unsere Gäste des EV Fürstenfeldbruck. Das Spiel war umkämpft
aber zu jeder Zeit sehr fair. Wir freuen uns schon darauf, in 14 Tagen eure Gäste zu sein.

Alles im Griff beim Rückspiel der U9 II

Zum Rückspiel der U9-II am gestrigen Samstag in Burgau traten beide Mannschaften
mit kompletten 4 Reihen an.

Heiß auf das Spiel waren unsere Kids und dies zeigten sie auch von
Beginn an. Ein Angriff nach dem Anderen folgte im ersten Drittel und so wurde
das Ergebnis schnell erfolgreich nach oben geschraubt.

Zahlreiche Schüsse konnte der Goalie von Burgau halten. Bei den Rebounds war auch er machtlos.
Wenig geprüft aber voll konzentriert – unsere Goalie´s

Im zweiten Drittel konnte die SG Burgau/Dachau die Partie bis zur 10 . Minute
ohne weitere Gegentreffer offen halten, ehe jedoch auch in diesem Abschnitt
des Spiels, der Druck unserer Mannschaft zu groß wurde und zu unseren Gunsten
ausfiel.

Den deutlichsten Unterschied sah man anschließend im letzten Abschnitt.
Alle Kids des AEV gaben nochmals alles und powerten sich mit viel Spaß aus.
Voller Selbstvertrauen setzte unsere Mannschaft auch spielerisch tolle
Akzente im Schlussdrittel.

Fair Play während und nach dem Spiel.

Zum Schluss freuten sich alle Kids auf dem Eis noch auf das Penaltyschießen.
Ein Dankeschön geht an den ESV Burgau für die super Verpflegung und Durchführung
des Spieltages.

Wir alle aus der U9, wünschen Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
ins neue Jahr 2022.
Ein dickes Dankeschön möchten wir an alle Trainer, Betreuer und Eltern  für ihren Einsatz
aussprechen. Ohne euch wäre Vieles nicht möglich.

Euere Mannschaftsführer der U9 I und II.
Sabine und Stephan

Erstes Heimspiel der U9 II im CFS

Heute am Samstagmittag  ging es im heimischen Curt Frenzel  Stadion gegen die Gäste
der SG ESV Burgau/Dachau in der BEV Runde weiter.

Besonders motiviert waren die Kids , weil es das erste Heimspiel in dieser Saison war.
Von Anfang an waren unsere Kinder tonangebend. Man merkte unseren Gästen aus
Burgau/Dachau an, dass sie stark ersatzgeschwächt mit 3 Blöcken antraten, obgleich
alle Kids der gegnerischen Mannschaft ihr Können aufboten und dagegenhielten.
Unsere U9 zeigte an diesem Samstag ein tolle Leistung in allen drei Dritteln.

Mit Freude aufs Eis.

Beim abschließenden Penaltyschießen bewiesen auch die Goalies  das Erlernte und
hielten das Tor weitestgehend sauber.

Im Vordergrund standen ganz klar, Spiel, Spaß, Bewegung auf dem Eis und dass alle
Kinder ihrem geliebten Sport in diesen verrückten Zeiten nachgehen konnten.

Auf das Rückspiel in Burgau nächsten Samstag freuen wir uns bereits jetzt.

Erstes Bully in der Eishalle Burgau ist um 09:30 Uhr.

Wie immer hoffen wir auf viele Unterstützer.
Es gelten die aktuellen Bestimmungen für Zuschauer 2G Plus.

 

U9 II gegen Young Indians Memmingen – Freundschaftsspiel

Zwischen zwei Punktspielwochenenden unserer U9 II, stand  heute  ein Freundschaftsspiel
gegen den ECDC Memmingen  auf der Eislaufanlage Illerau in Senden, auf dem Programm.
Motiviert und voller Vorfreude auf das zweite Spiel innerhalb einer Woche, brach der AEV Trupp im
Schneegestöber um 07.00 Uhr in  Richtung Senden auf.

Zum Start des 1. Drittels konnten   unsere Reihen nahtlos an das Spiel gegen Königsbrunn aus der Vorwoche
anknüpfen. Angriff um Angriff wurde auf das Indians Tor gefahren. Nach gespielten 10 Minuten
unterbrachen die Kids aus Memmingen mit gezielten Nadelstichen und schnellen Kontern den Sturmdrang
unserer  Mannschaft  immer wieder und hielten die Partie offen.
Abschließend jedoch konnten wir den Durchgang knapp für uns verbuchen.

Umkämpft im 1. Drittel AEV gegen ECDC  Memmingen

Nach einer kurzen Pause ging es auch schon mit dem Mitteldrittel weiter. Hier konnten wir das Ergebnis
etwas deutlicher ausbauen. Gutes und überlegtes Passspiel der AEV Youngsters trugen entscheidend
dazu bei. Mit breitem Grinsen ging es  für 15 Minuten zur Stärkung in die Kabine.

Immer einen Schritt schneller am Puck im Mitteldrittel.  Unser gelber Block.

 

Ruhig sprach Timmy Tillman zu den Kids in der Pause und warnte vor dem  Schlussabschnitt, es zu
locker angehen zu lassen. Lange Zeit viel kein einziges Tor auf beiden Seiten und die Partie war
sehr ausgeglichen. Im weiteren Verlauf der Partie merkte man aber deutlich, dass die
Young Indians selbstbewusst aus der Kabine gekommen sind und alles in die Waagschale schmissen.
Unsere Kinder stemmten sich jedoch mit Kräften dagegen.
Das letzte Drittel ging nach Toren an die Memminger Kids.

Angriff ist die beste Verteidigung.

Ein Dank für die Einladung, Orga  und die faire Spielweise geht aus Augsburg nach Memmingen.
Gerne freuen wir uns auf weitere Begegnungen mit Euch.

Zum Abschluss durften alle Kinder noch  ihr Können im Penalty Schießen   unter Beweis stellen.

Weiter geht´s nächste Woche im Heimspiel im CFS gegen den ESV Burgau/ESV Dachau.
Spielbeginn ist um  11.45 Uhr.

U9 II startet erfolgreich in die BEV Runde.

Nach einer sehr langen Vorbereitung und viel Trainingszeit mit erstmaligem Sommereis im Juni,
starteten endlich auch unsere Kids der U9 II in die BEV Runde. Ein wenig Anspannung  aber auch
große Vorfreude auf das  Spiel war deutlich zu spüren bei den kleinen Kufencracks um Trainer Timothy Tillman.

Nach kurzer Anreise waren wir heute zu Gast bei  den Pinguinen des EV Königsbrunn.
Warmmachen,   vorbereiten, anziehen, alles klappte reibungslos.
Alle lauschten den Worten, die ihnen ihr Coach mit auf den Weg gab.

Dann war es soweit. Der erste  Puck  wurde eingeworfen und los gings.
Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es wurde um jeden Puck gekämpft und gefightet.
Je länger das Spiel dauerte um so reibungsloser erfolgten auch die Reihenwechsel.
Fast schon wie bei den  „alten Panthern“.


Nach drei kämpferischen und fairen Dritteln beider Mannschaften,  konnten unsere Kids
am Ende ein wenig lauter jubeln.
Zum Abschluss fanden sich beide Teams zum gemeinsamen Mannschaftsfoto auf den Eis zusammen.
Mit strahlenden Gesichtern  ging es in die Kabine zum Duschen und Umziehen.

Bedanken möchten wir uns beim EV Königsbrunn für die tolle Verpflegung, die faire Spielweise
und den reibungslosen Ablauf des Spiels.

Das nächste Spiel der U9 II gegen die Spielgemeinschaft ESV Burgau/ESV Dachau im heimischen CFS
steht bereits in 2 Wochen am 11.12.21 an. Spielbeginn ist  um 11.45 Uhr.