Hervorragendes Ergebnis beim 11. DEL Bambinig Cup

Am 24.02 – 25.02 fand der 11. DEL Bambini Cup im Curt-Frenzel-Stadion statt. Es trafen sich die DEL Mannschaften sowie zwei Tradionsvereine zum Turnier in Augsburg.

Die U10 des AEV traf in der Gruppenphase auf Iserlohn, Krefeld, Straubing und Wolfsburg.

Die erste Partie in der Früh gegen Wolfsburg, konnten die kleinen Panther mit 4:0 für sich entscheiden. Die Spieler freuten sich über diesen tollen Turnierstart.

Als nächstes traf der AEV dann auf die Young Roosters Iserlohn. Es war wieder ein sehr gutes und spannendes Spiel. Hier konnte sich Iserlohn durchsetzen und gewann mit 1:3.

Mit dieser ausgeglichenen Bilanz ging es dann in das nächste Vorrundenspiel gegen den EHC Straubing. Die Nachwuchsspieler des AEV starteten von der ersten Minuten an mit vollem Einsatz. Diese Spiel konnten unsere Kids dann auch mit 5 : 0 gewinnen.

Nun stand noch das letzte Spiel der Vorrunde an. Gegner war nun der Krefelder EV. Wie erwartet war dies kein leichtes Spiel, denn schon in einem anderen Turnier in dieser Saison trafen wir schon auf die starken Krefelder. Die kleinen Panther konnten sich hier nicht durchsetzen. Man konnte jedoch erkennen wie jeder Spieler bis zur letzten Minute gekämpft hat. Somit ging diese Partie mit 7: 2 an die Kinder aus Krefeld.

Somit stand die Platzierung fest und die kleinen Panther sind auf dem 3 Platz in der Vorrunde gekommen. Iserlohn wurde vor Krefeld erster der Gruppe.

Am nächsten Morgen stand auch für unsere Nationalmannschaft ein wichtiges Spiel an…..das Finale bei den Olympischen Spielen.

Auch hier hatten sich die Kinder aus Augsburg inspirieren lassen und so wurde ein Wort in der Kabine aufgehängt „GLAUBE“

Dies war es auch, was wir für unser erstes Spiel an diesem Tag brauchten…..Glaube, denn der Gegner stand auch schon fest: Der Gruppensieger Young Roosters Iserlohn.

Nun wollten die Kinder alles geben, noch einmal zeigen was möglich ist und so gingen alles voll motiviert gemeinsam aufs Eis.

Es war wieder eine sehr enge und spannende Partie. Beide Mannschaften waren sehr stark und konzentriert. Die wenigen Chancen konnten beide Torhüter entschärfen.

Man spürte bei den kleinen Panthern jedoch, dass jeder für jeden kämpft. Keine Scheibe wurde verschenkt und somit konnten die Augsburger mit einem 3 : 1 Sieg vom Eis gehen.

Die Freude war groß, wir standen im Halbfinale.

Beide Begegnungen standen fest:

Jungadler Mannheim – EHC München

AEV – KEV

Mannheim konnte sich mit 4-3 gegen München durchsetzen.

Im zweiten Halbfinale war der KEV läuferisch sehr stark. Unsere AEV Kinder konnten hier nicht richtig ins Spiel finden. Mit einer starken Leistung gewann der KEV mit 4:0.

Im Finale:

Jungadler Mannheim – KEV

Spiel um Platz 3

AEV – EHC München

Nun galt es nochmal alle Kräfte für dieses eine Spiel noch zu mobilisieren. In den ersten Minuten ging es hin und her, jedoch beide Mannschaften versuchten möglichst wenig Torschüsse zuzulassen. Es war eng und beide Mannschaften hofften auf das erste Tor. Dies gelang dann den Augsburger Kindern und somit stand es 1:0.

München gab jedoch nicht auf und spielte stark weiter und drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser sollte dann auch fallen. Weiter gab es Chancen auf beiden Seiten und das Bangen um das nächste Tor war wieder da. München konnte dann mit einem verdeckten Schuss das 2:1 schießen. Dies war dann auch der Endstand.

In einem sehr engen Finalspiel konnte sich Mannheim ein paar Sekunden für Schluss dann durchsetzen und gewann mit 3:2 gegen den KEV.

Für die Mannschaft um Klaus Demharter war es ein tolles Turnierergebnis und alle waren stolz auf den respektablen vierten Platz.

 

 

 

Diesen Artikel teilen: