Kleinstschüler B sichern sich nach Krimi in Pfronten den Gruppensieg

Bei frühlingshaften Temperaturen reisten unsere Kleinstschüler B (U9) am vergangenen Sonntag hoch motiviert zum letzten und entscheidenden BEV-Turnier ins Allgäu. Neben dem Gastgeber, den bisher noch ungeschlagenen Jungs vom EV Pfronten, waren einmal mehr die Kleinstschüler des ECDC Memmingen sowie des EV Lindau dabei.

Die Ausgangslage war dabei klar: Der Gastgeber führte die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf den AEV an, mit drei Siegen am letzten Spieltag hatte es unsere junge Mannschaft jedoch selbst in der Hand, sich auf der Zielgeraden doch noch den Gruppensieg zu holen.

Wie immer ging es im ersten Spiel gegen die kleinen Indianer aus Memmingen. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Unsere Jungs konnten reihenweise bester Torchancen nicht nutzen, ließen sich aber auch durch eine zweimalige Memminger Führung nicht aus der Ruhe bringen und wurden am Ende mit dem 3:2 für Ihren Kampf und Siegeswillen belohnt.

Auch im zweiten Spiel gegen den EV Lindau ging es hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts und hatten zahlreiche Chancen, ein Treffer gelang jedoch nicht und so endete das Spiel torlos 0:0.

Nach den ersten beiden Partien des Tages waren Pfronten und der AEV inzwischen punktgleich, der direkte Vergleich hätte allerdings für die Gastgeber gesprochen und so kam es in Spiel 3 zu einem echten „Endspiel“ um den Gruppensieg. Der AEV brauchte einen Sieg, dem EVP hätte ein Unentschieden gereicht. Wie immer gegen Pfronten war es ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, wie immer rannte der AEV an und wie immer schienen die Pfrontner Goalies nahezu unüberwindbar. Doch trotz eines 0:1 Rückstandes glaubten unsere Jungs weiter an sich, gaben sich nicht auf und wollten unbedingt das Spiel gewinnen. Und so wendete sich dieses mal das Blatt zu Gunsten des AEV. In einer dramatischen und spannenden Schlussphase gelang unseren Jungs kurz vor Schluß der viel umjubelte Siegtreffer zum 2:1. Der Rest war großer Jubel auf dem Eis und bei den Eltern auf der Tribüne.

Und so beenden unsere Jungs mit dem Tagessieg in Pfronten auch die Saison auf dem 1. Tabellenplatz der LK A Gruppe 4. Für die meisten Spieler unserer jungen Mannschaft geht daher ihr erstes Jahr im BEV-Spielbetrieb erfolgreich zu Ende, was vor der Saison wohl kaum einer für möglich gehalten hätte. So spielte man fast ausnahmslos mit einer U9-Mannschaft, wohingegen unsere Gegner auch viele Endjahrgänge in Ihren Reihen hatten. Auch wenn man die Ergebnisse natürlich keinesfalls überbewerten darf, so haben es sich die Jungs doch immer wieder selbst bewiesen, was im Sport mit Zusammenhalt, großem Einsatz und Siegeswillen möglich ist.

Ein riesengroßer Dank geht an dieser Stelle auch an unsere Gegner der zweiten BEV-Serie, dem EV Pfronten, dem ECDC Memmingen und dem EV Lindau für spannende und faire Spiele in einer absolut ausgeglichenen Gruppe. Man kann sich aus sportlicher Sicht für die Teams nur wünschen, dass man sich in ähnlicher Konstellation im nächsten Herbst wieder gegenüberstehen darf, denn nur von solchen Duellen auf Augenhöhe profitieren am Ende wirklich ALLE!

Für unsere Jungs geht es am Osterwochenende zum Saisonabschluss noch zu einem internationalen U9-Turnier nach Straßburg. Wir sind gespannt was uns dort so alles erwartet…