Kategorie: U10

Zuschauer und Fans ab dem 19.09.2020 im Spielbetrieb des AEV Nachwuchs

Liebe Mitglieder und AEV Fans,

ab dem 19.09.2020 sind in unserem geliebten Sport wieder Zuschauer zugelassen und zeitgleich beginnt für unsere DNL die Saison 20/21 in der höchsten deutschen Nachwuchsliga, das gleiche gilt für unsere U17, die an diesem Tag in die 2. Bundesliga Süd startet und um den Aufstieg in die oberste Spielklasse kämpft.

Wie allgemein bekannt ist, ist derzeit nichts wie immer und wir wollen Euch über die Voraussetzungen ein Spiel zu verfolgen informieren. Zusammen mit der Stadt Augsburg haben wir ein Hygienekonzept entwickelt, welches pro Spiel 100 Fans und Zuseher zu lässt. Die restlichen Kapazitäten sind für Eltern, Verwandten und unsere Gäste reserviert.

In Bezug auf unsere DNL Spiele haben wir uns dazu entschieden zuerst passiven Mitgliedern des AEV die Spiele zu ermöglichen. Jedes unserer Mitglieder der ein Spiel sehen möchte, schickt an zuschauerU20@augsburger-ev.de das Formular zur Dokumentation nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (unter Download auf der AEV Homepage) und das gewünschte Spiel, die ersten 100 Einsendungen sind dann beim Spiel dabei. Zum Spiel selbst, muss das ausgefüllte Formular im Original mitgebracht werden und die AEV Mitgliedskarte nebst Personalausweis vorgezeigt werden.

Für die Spiele der anderen Mannschaften ist das Prozedere dasselbe, Zuschauer schicken an:
zuschauerU17@augsburger-ev.de; zuschauerU15@augsburger-ev.de; zuschauerU13@augsburger-ev.de; zuschauerU11@Augsburger-ev.de und zuschauerU9@augsburger-ev.de

Bis zu 100 Personen können die Spiele der Mannschaften dann sehen, die Partien sind auf unserer Homepage angekündigt. Wie bei der DNL muss das ausgefüllte Formular im Original mitgebracht werden. Alle Mitglieder und Fans sind herzlich bei den Spielen willkommen.

Den Anweisungen der Offiziellen des AEV und der Eismeister sind Folge zu leisten.

BEV und DEB stellen Spielbetrieb ein

Liebe Eishockeyfreunde,

die ganze Welt dreht sich derzeit um das Corona-Virus. Kein öffentliches Medium spart dieses Thema aus. In den letzten Tagen hat sich die Situation stetig verschlimmert und das Tempo beschleunigt. Eigentlich für unsere moderne Gesellschaft unvorstellbar, dass ein Krankheitserreger unser Leben so sehr beeinträchtigt. Epidemien gab es immer, aber sie beeinträchtigten nie so vehement unseren Alltag.

Der Bayerische Eissport Verband hat heute aus gegebenem Anlass die Entscheidung getroffen, den Meisterschaftsspielbetrieb für seine Altersklassen U7, U9, U11, U13, U15, U17 und U20 offiziell abzusagen. Dies betrifft auch alle anstehenden Endturniere in den genannten Altersklassen. Weiter werden auch für alle bereits bewilligten Freundschaftsspiele und Turniere die Genehmigungen zurückgezogen. Für noch nicht genehmigte Freundschaftsspiele und Turniere wird der BEV die Spielgenehmigung verweigern. Der Ordnung halber weisen wir darauf hin, dass Freundschaftsspiele und Turniere die ohne Genehmigung veranstaltet werden nach Artikel 39 und 40 DEB SpO geahndet werden. Dies betrifft auch die Teilnahme an Freundschaftsspielen und Turnieren.

Bereits am gestrigen Dienstag wurden von uns, alle Maßnahmen der Talentförderung, sowie alle nationalen und internationalen Turniere unserer Auswahlmannschaften abgesagt.
Der Bayerische Eissport Verband hat gegenüber seinen jungen Sportlern, den Vereinsoffiziellen und Begleitern eine Sorgfaltspflicht. Wir bitten Sie für diese Maßnahme um Verständnis, aber die offiziellen Empfehlungen lassen hier keine andere Entscheidung zu. Persönlich bedauern wir diese Entscheidung sehr, jedoch sollten wir alle im Sinne der Gesundheit die getroffene Entscheidung akzeptieren.

Im Laufe des Tages hat der DEB entschieden auch den Spielbetrieb der U17 und U20 einzustellen. Die Entscheidung geschieht vor dem Hintergrund der ausdrücklichen politischen Empfehlungen zur Durchführung von Großveranstaltungen und hat auch das Ziel, wirtschaftlichen Schaden von den Vereinen abzuwenden bzw. zu lindern. Dies betrifft darüber hinaus sämtliche unter dem Dach des DEB organisierte Ligen wie Frauen, DNL und Nachwuchsligen. Die Platzierungen aus den Hauptrunden mit den jeweiligen Siegern werden übernommen. Alle weiteren sportlichen Entscheidungen in den betroffenen Ligen wie Auf- und Abstieg werden ausgesetzt.

Aufgrund der vollständigen Einstellung des Spielbetriebs hat sich der Augsburger EV dazu entschlossen, den Trainingsbetrieb ab sofort für alle Teams einzustellen und die Saison 2019/20 zu beenden. Wir alle hätten uns einen schöneren Saisonausklang gewünscht, da für einige Mannschaften doch noch große Turniere den eigentlichen Saisonhöhepunkt darstellen hätten sollen.

Wir bedanken uns bei allen Spielern, Mannschaftsführern, Betreuern, Eltern und auch den Trainern für Ihren Einsatz und Ihr Herzblut für unseren Verein.

Der Vorstand des AEV

 

U11-B sichert sich den Gruppensieg

Am vergangenen Samstag war unsere U11-B Gastgeber im heimischen Curt-Frenzel-Stadion zum abschließenden BEV-Turnier der Hinrunde.

Das erste Spiel des Turniers absolvierten wir wieder einmal gegen die Wölfe aus Bad Wörishofen. Unsere Jungs waren sofort da und zwangen dem Gegner ihr Spiel auf. Nach dreißig Minuten stand es dann auch leistungsgerecht 10:2 für uns.

Das zweite Spiel begann genauso, wie das erste endete und wir verfolgten abermals unser Ziel, unser Spiel zu spielen. Dies gelang uns realtiv souverän und so endete auch diese Partie gegen den ESV Türkheim mit 10:2.

Zum Abschluss kam es dann noch zum Aufeinandertreffen mit dem ESV Burgau. Dieses Spiel sollte eigentlich wieder ein spannendes Derby werden. Die Zeichen standen allerdings gegen uns. Durch individuelle Fehler und einer nachlassenden Konzentration, sowie eine klasse Leistung der Burgauer entschieden die kleinen Eisbären dieses Duell am Ende mit 0:9 für sich.

Unsere U11-B musste sich damit in der Hinrunde genau einmal geschlagen geben und ist sicherte sich damit den Gruppensieg in der Leistungsklasse B.

Zum Schluss noch ein Dankeschön an alle Gegner, den Betreuern und allen Helfern und Fans, die für ein wunderschönes Heimturnier gesorgt haben.

U11 B: Drittes BEV-Turnier – dritter Turniersieg

Am vergangenen Sonntag stand der dritte Spieltag unserer U11-II an. Wir waren zu Gast bei den Wölfen aus Bad Wörishofen, welche beim letzten Turnier leider aussetzen mussten.

Das erste Spiel des Tages durften wir dann auch gleich gegen die Hausherren bestreiten. Diese wurden erneut von ein paar Förderlizenzspielern aus dem nahen Kaufbeuren verstärkt. Wir konnten allerding von Anfang an unser Spiel aufziehen und kamen recht schnell zum ersten Torerfolg. Unsere Spieler versuchten den Druck auf das gegnerische Tor noch zu erhöhen und ließen die Scheibe gut laufen. Die kleinen Wölfe lauerten im Gegenzug auf Konter und konnten diese zum Teil auch abschließen. So musste im Laufe des Spiels auch jeder unserer beiden Goalies mal hinter sich greifen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einem im Laufe der Zeit verbesserten Abwehr konnten wir das Spiel am Ende doch deutlich mit 13:4 für uns entscheiden.

Nach einer kurzen Pause und einer eindringlichen Kabinenansprache unseres Trainers wartete im zweiten Spiel des Turniers der ESV Türkeim auf uns. Von Beginn an stand unsere Verteidigung und lies sehr wenige Schüsse auf unseren Kasten zu. Allerdings verstand es auch Türkeim zu verteidigen und hielt lange dagegen. Irgendwann platzte allerdings der Knoten und unser Sturm kam ins Rollen. Herausgekommen ist am Schluss ein ungefährdeter Sieg mit 7:0 für uns und damit ein Shutout für unsere Goalies.

Zum Abschluss des Spieltages stand uns wieder der stärkste Gegner der Serie gegenüber: die Eisbären aus Burgau. Diese hatten zu diesem Zeitpunkt auch beide Spiele gewonnen und das Ziel beider Mannschaften war klar: Noch mal alles geben und den Turniersieg einfahren! Mit diesem Vorhaben und der richtigen Einstellung sind wir auch ins Spiel gegangen. Es entstand eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Unsere beiden Goalies konnten mit Hilfe der Abwehr fast alle Schüsse parieren. Unsere Stürmer dagegen durften mehrfach jubeln und so stand nach 30 Minuten ein 8:1 auf der Tafel. Somit war die Mission Turniersieg erneut erfolgreich.

Wir bedanken uns bei dem ausführenden EV Bad Wörishofen für die tolle Betreuung und Verpflegung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet am 07.12.2019 um 9:45 Uhr im heimischen Curt-Frenzel-Stadion statt.

U11 B: Zweiter Turniersieg in der BEV-Runde

Am vergangenen Samstag durfte unsere U11-II zum zweiten BEV-Turnier in dieser Saison in der Eishalle Burgau antreten. Leider musste die Mannschaft aus Bad Wörishofen die Teilnahme Aufgrund zu weniger Spieler absagen und wir hatten damit nur zwei Spiele zu bestreiten.

Wir mussten als dritte Mannschaft erst mal aussetzen und nutzten die Zeit um auf fremden Eis noch etwas zu trainieren während auf dem zweiten Feld das Spiel unserer Gegner Burgau und Türkheim lief. Dies endete mit einem Sieg für Türkheim.

Unser erstes Spiel sollte dann auch gegen den ESV Türkheim stattfinden. Unsere Mannschaft war (vermutlich durch das vorherige „Training“) von Beginn an hellwach und ließen die Scheibe gut laufen. Es war noch der erste Wechsel, bei dem der gegnerische Goalie das erste Mal hinter sich greifen musste. Unsere Gegner versuchten alles dagegen zu halten und erarbeiteten sich auch Chancen, die Anfangs von unseren beiden sehr gut aufgelegten Goalies abgewehrt wurden. Irgendwann viel dann doch der schön heraus gespielte Ausgleich. Unseren Jungs wurde nun klar, dass dieses Spiel nichts mit dem letzten gegen Türkheim zu tun hatte und steigerten kontinuierlich den Druck auf das gegnerische Tor. Dies wurde im Laufe der Spieldauer dann auch mehrfach belohnt und mussten nur noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Wir konnten das Spiel am Ende mit 7:2 für uns entscheiden.

Das zweiten Spiel ging dann gegen die jetzt ausgeruhten Hausherren aus Burgau. Dies war diesmal ein Spiel auf Augenhöhe, wobei gefährliche Angriffe auf beiden Seiten von den Goalies unterbunden wurden. Im Laufe des Spieles mussten die Goalies auf beiden Seiten dann doch mehrfach hinter sich greifen. Wir konnten die Schlagzahl doch noch einmal erhöhen und konnten mit unserer diesmal sehr kleinen Spieleranzahl doch den Sieg mit 6:3 einfahren und sind damit erneut Turniersieger.

An dieser Stelle vielen Dank an den ausführenden ESV Burgau und alle Teams für sportlich faire Spiele und tolle Betreuung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet bereits am kommenden Sonntag den 24.11.2019 um 11:30 Uhr in Bad Wörishofen statt.

U11 B: Erfolgreicher Auftakt in die BEV-Runde

Am vergangenen Samstag durfte unsere U11-II zum ersten BEV-Turnier in dieser Saison in der Sieben-Schwaben-Stadion in Türkheim antreten. Wir sind im Gegensatz zu unseren drei Gegnern (die mit drei Reihen spielten) mit vier Reihen angetreten, was immer wieder zu interessanten Duellen führte. So spielte praktisch jede Reihe mal gegeneinander.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Wölfe aus Bad Wörishofen. Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und ließen die Scheibe gut laufen. Sehr bald konnte auch das erste Tor für uns verbucht werden. Unsere Gegner versuchten alles dagegen zu halten, hatten aber unseren vier Sturmreihen nicht viel entgegensetzten. Unsere Jungs waren immer einen Schritt schneller und konnten die meisten Angriffe auf unser Tor unterbinden. Im Gegenzug erspielten wir uns viele sehr gute Chancen und wurden dafür auch belohnt. Wir konnten das Spiel am Ende mit 13:0 für uns entscheiden und unseren Goalies damit den ersten Shutout sichern.

Im zweiten Spiel warteten die Hausherren des ESV Türkheim auf uns. Gestärkt durch den Pausentee, kamen die kleinen Türkheimer schwungvoll aus der Kabine wohingegen unser erster Shift eher verhalten war. Eine eindringliche Ansprache des Trainers weckte unsere Jungs auf und wir spielten wieder unser Spiel. Dies war wieder geprägt durch eine sehr gute Abwehrleistung, gepaart mit ein paar schönen Angriffen. Herausgekommen ist am Schluss ein ungefährdeter Sieg mit 9:0 für uns und der zweite Shutout der Goalies.

Vor dem abschließenden Spiel gegen die Eisbären aus Burgau war das Ziel unserer Mannschaft klar: Noch mal alles geben und den Turniersieg einfahren! Und genau so sind wir auch gestartet, konnten sehr schnell zum 1:0 abschließen. Dann handelte man sich aber durch fahrlässiges Verhalten insgesamt drei Gegentore ein. Dies war auch der Stand beim Wechsel auf das Größe Eis. Kurz darauf konnten wir durch einen Doppelschlag durch unsere erste Reihe binnen zehn Sekunden den Ausgleich erzielen und ab diesem Moment wurde das Tor des sehr gut parierenden Burgauer Goalies belagert und immer wieder unter Beschuss genommen. Am Ende schlugen wir die Mannschaft aus Burgau verdient mit 8:3.

An dieser Stelle vielen Dank an den ausführenden ESV Türkheim und alle Teams für sportlich faire Spiele und tolle Betreuung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet am 16.11.2019 um 9:30 Uhr in Burgau statt.

U11 B: Vorbereitungsturnier in Augsburg

Am vergangen Sonntag hatte unsere U11 B die Teams aus Ulm, Burgau und Sonthofen zu ihrem ersten Vorbereitungs-Turnier der neuen Saison ins heimische Curt-Frenzel-Stadion eingeladen.

Draussen heiß, innen eiskalt, so könnte man den Beginn gegen die Devils aus Ulm/Neu Ulm nennen. So wurde dieses erste Spiel ungefährdet mit 12:3 gewonnen.

Schwieriger gestaltete sich die zweite Partie im „kleinen Derby“ ggegen die Eisbären aus Burgau. Man konnte sich durchaus einige Chancen erarbeiten, doch stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden (2:2) auf der Tafel.

Als letztes erwartete uns der schwerste Gegner des Tages, die Bulls aus Sonthofen. Hier wurde uns gezeigt, wo unsere Schwachstellen sind und wir verloren dieses Spiel trotz noch mal gesteigerter Leistung mit 2:3.

Danke an dieser Stelle an alle fleißigen Eltern, an unsere Schiris und die Zeitnahme, ohne die ein solches Heimturnier nicht zu machen wäre!

Am Samstag, 26.10.2019 startet unsere U11 B in die BEV-Runde. Gegner in der Leistungsklasse B werden die Teams aus Burgau, Bad Wörishofen und Türkheim sein.

Elternabend zum Saisonstart

Am 8. Juli fand im VIP-Raum der Augsburger Panther ein Infoabend für die Eltern der U15 – U9 statt! 

Den vielen interessierten Eltern wurde von Roman Klicznik ein Abriss zur nächsten Saison geboten. Neben den Trainingszeiten, über die Einteilung der Trainer bis zur Gruppeneinteilung in den einzelnen BEV Ligen wurde noch viele weitere wichtige Themen angesprochen. Natürlich konnten auch Fragen gestellt werden, damit keine Unklarheiten zurückbleiben und mit Enthusiasmus in die neue Saison gestartet werden kann. 

Im zweiten Teil freuten wir uns vor allem, Manuela Hebel begrüßen zu dürfen. Ihr Vortrag über Sportpsychologie war sehr interessant. Nachdem sie uns schon letzte Saison in der U13 unterstützt hatte und über ihre Erfahrungen Auskunft geben konnte, hoffen wir natürlich, dass wir diese Zusammenarbeit in Zukunft ausbauen können. 

Erfolgreicher Saisonabschluss unserer U10

Höchst erfolgreicher Saisonabschluss für den U10 Nachwuchs des Augsburger EV:

Beim letzten BEV-Turnier in der U11-Leistungsklasse A beim ESC Kempten haben die AEV-Youngster die Rückrundenmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Das U10-Team, das von Trainer Michi Heichele sowie den Betreuern Sandra Heichele, Songkhla Möller und Tobi Eder wie schon während der gesamten Saison einmal mehr hervorragend eingestellt worden war, feierte dabei im spannenden letzten Match einen 3:2-Sieg gegen den ERC Sonthofen.

Bemerkenswert: Die Augsburger ließen sich von einem frühen Rückstand wenig schocken, suchten sofort die Gegenoffensive und kamen so zum Ausgleich. Auch in der Folgezeit ließ der AEV dank seines druckvollen Spiels dem Gegner kaum noch Entfaltungsmöglichkeiten, erzielte so kurz vor Schluss nach einem sehenswerten Angriff das erlösende 2:1. Ein weiterer Treffer in der letzten Spielminute bei einem Gegentor der Sonthofener machten das Ergebnis dann perfekt.

Schon in den Partien zuvor hatten die Mini-Panther ihre Klasse aufblitzen lassen: Auf ein 11:1-Schützenfest gegen den EV Pfronten zu Turnierbeginn folgte ein ebenso souveränes 11:2 gegen Gastgeber ESC Kempten. Augsburg war schnell mit 6:0 davongezogen, überzeugte auch sonst mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

U10: Turnier-Hattrick sichert vorzeitigen Gruppensieg

Bei Frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein traf sich unsere U10 am vergangenen Samstag zur Abfahrt mit dem Bus in Richtung Sonthofen. Dort im Eisstadion angekommen war jedoch allen schnell klar, dass es mit dem „Frühlings-Ausflug“ schnell vorbei war, denn im Sonthofener Eisstadion war es bitterkalt. Zur ungewohnten Zeit von 17:00 Uhr ging es für unsere Jungs dann darum, auch im 3. Turnier der Rückrunde ihrer Favoriten-Rolle gerecht zu werden.

Anders als in den vergangenen Turnieren der 2. BEV-Runde ging es diesmal bereits zu Beginn gegen den EV Pfronten. Doch im Gegensatz zu den engen Begegnungen bisher, war es diesmal eine klare Sache für den AEV. Unsere 2009er schafften es immer wieder durch schöne Kombinationen gefährlich vor das Pfrontner Tor zu kommen und so stand am Ende ein verdienter und zu keiner Zeit gefährdeter 7:1-Sieg auf der Ergebnis-Tafel.

In Spiel zwei wartete der ESC Kempten. Auch dieses Spiel war vom ersten Bully weg eine klare Angelegenheit. Unsere Jungs kombinierten, spielten und trafen nahezu nach Belieben und gewannen mühelos mit 15:0.

Im abschließenden Spiel des Tages ging es nun gegen den Gastgeber, die Little Bullls Sonthofen. Diese waren mit zwei Siegen ebenfalls perfekt ins Turnier gestartet. Und durch den Sieg der Sonthofener gegen Pfronten war die Ausgangslage klar: mit einem Sieg könnten sich unsere Jungs nicht nur den 3. Turniersieg in Folge sichern, sondern auch bereits einen Spieltag vor Schluß den Gruppensieg. Dies wollten die Gastgeber jedoch offensichtlich verhindern und so entwickelte sich von Anfang an ein munteres, ausgeglichenes Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich unsere U10 jedoch immer mehr durch und so konnten die Jungs auch das abschließende Spiel mit 7:3 für sich entscheiden.

Damit steht unsere junge Mannschaft bereits vor dem letzten Turnier in Kempten (16.03.2019) als Gruppensieger fest. Hervorzuheben ist vor allem die Spielfreude und mannschaftliche Geschlossenheit, die den Jungs in dieser Runde zu jeder Zeit anzusehen war. Zur Belohnung gab es für die hungrigen Jungs in der Kabine danach noch „Pizza – all you can eat“ und auch für die wartenden Eltern blieb (zum Glück) das ein oder andere Stück übrig, bevor uns dann unser Busfahrer Roland sicher und entspannt im Bus zurück nach Augsburg chauffierte.