Laufschulturnier des EHC München am 03.02.2018

Der EHC München hatte auch dieses Jahr fünf Mannschaften nach München zum Laufschulturnier eingeladen. Neben den 16 Kindern des Augsburger Eislaufvereins fanden sich auch die Mannschaften aus Deggendorf, Nürnberg, Reichersbeuren und Regensburg bei den Gastgebern aus München ein.
Für die meisten teilnehmenden Kinder war es das erste Turnier ihrer jungen Karriere. Entsprechend motiviert gingen Spieler und Trainer an die Sache ran.
Aufgeteilt wurden die Mannschaften in zwei Gruppen. Im ersten Spiel mussten unsere Laufschulkinder unter Leitung von Robert Merk gegen den Gastgeber, den EHC München antreten. In einem schnellen Spiel konnte der AEV schnell in Führung gehen und behielt bis zum Schluss, dank einer guten Teamleistung die Oberhand. Der Sieg war absolut verdient und entsprechend glücklich gingen unsere Spieler in die Kabine.
Das zweite Spiel bestritt der AEV gegen den anschließenden Turniersieger, den Regensburger EV. Hier zeigte sich ein Klassenunterschied und trotz guter Chancen des AEV konnte Regensburg dieses Spiel deutlich für sich entscheiden.
Somit ging es im Spiel um Platz 3 für den AEV gegen den EHC 80 Nürnberg, der ebenfalls je ein Spiel in der Vorrunde gewonnen und eins verloren hatte.
Im besten Spiel des Turniers für unseren AEV wurde schnell klar, wer der Chef im Ring ist. Jeder einzelne Spieler gab alles, was am Ende zum hochverdienten Sieg führte.
Wie ihre großen Vorbilder ließen sich unsere Spieler von den mitgereisten Eltern, Freunden und Verwandten feiern und nahmen bei der Siegerehrung stolz ihre Medaillen entgegen.
Wir bedanken uns beim EHC München für die Einladung.

Diesen Artikel teilen: