Letztes Heimspiel der U13-1 gegen den EHC-Klostersee

Am Samstag den 16.03.2019 bestritt die U13-1 ihr letztes Punktspiel gegen den EHC Klostersee. Das Hinspiel haben wir mit 4 zu 3 verloren. Die Mannschaft war also gewarnt. Die Gäste zeigten sich von Beginn an Zweikampfstark und der AEV kann nur wenig für die Offensive tun. Die Gäste waren kombinationsstark und laufbereit. Somit kam die Führung für Klostersee in der 7. Spielminute auch nicht unverdient. Augsburg war etwas verunsichert und der Gegner machte weiter Druck. Nur fünf Minuten später konnte der EHC in Überzahl seine Führung ausbauen. Es dauerte dann nur 90 Sekunden ehe die Gäste einen weiteren Treffer, diesmal bei fünf gegen fünf, nachlegen konnten. Zwischenstand 0 zu 3 und alle hofften auf die Drittelpause.

Gleich zu Anfang des 2. Drittels durfte sich der AEV in Überzahl üben und erzielte umgehend den Treffer zum 1 zu 3. Das Spiel konnte nun etwas offener gestalten werden, allerdings gelang es Klostersee, abermals in Überzahl, einen weiteren Treffer zu erzielen. Durch einen Doppelschlag in der 33. Und 34. Minute konnte der AEV das Ergebnis auf 3 zu 4 verkürzen. Doch ausgerechnet in dieser Phase hatten einige Spieler ihre Nerven nicht im Griff und landeten wieder reihenweise auf der Strafbank. Unterzahl bedeutet Unruhe im Spiel und auf der Bank, sowie erhöhte Kraftanstrengung. Nun sah sich unser Trainer im Zugzwang und verzichtete für das restliche Spiel auf die Verursacher der Strafzeiten.

Auch der Start ins letzte Drittel gelang den Gästen besser. In der 45. Spielminute erzielt Klostersee das 3 zu 5. Augsburg erzielt nur 30 Sekunden später den Anschlusstreffer zum 4 zu 5 und es keimte etwas Hoffnung auf. Die Gäste hatten aber sofort eine Antwort parat und stellen den zwei Tore Abstand wieder her. In der 53. Spielminute erzielten die Gäste ihren 7. Treffer, damit war die Entscheidung in diesem Spiel gefallen. Augsburg konnte in Unterzahl nochmals auf 5 zu 7 verkürzen, aber die Punkte nahm an diesem Nachmittag verdient der EHC Klostersee mit.

Somit ist die Punktspielrunde der U13-1 beendet. Eine Saison mit Höhen und Tiefen. Im Rückblick auf die Saison sollte der eine oder andere Spieler seine Einstellung überdenken und das Augenmerk auf die sportlichen Akzente setzten. Die Mannschaft hat schon gezeigt was sie kann. Punkte werden aber letztendlich auf der Eisfläche gewonnen und nicht auf der Strafbank oder in der Kabine.

Dennoch hoffen wir noch darauf, ein schönes Abschlussturnier in Berlin zu spielen. Da hätten die Spieler noch einmal die Möglichkeit zu zeigen was in ihnen steckt.

Diesen Artikel teilen:
0