Schüler kassieren herbe Niederlage

Am Samstag, 03.09.16, traten die Schüler des AEV zum ersten Punktspiel der Schülerbundesliga Vorrundengruppe A beim EV Regensburg mehr oder weniger in Bestbesetzung an.

Traditionell begann das Team das erste Drittel recht passiv oder auch schläfrig. Bereits nach vier Minuten lag der AEV hinten und keine zwei Minuten später stand es schon 2:0 für Regensburg. Viel zu oft ließen die Vorderleute ihren Goalie im Stich, der hielt was zu halten war. Erst als gegen Ende des ersten Drittels der erste Treffer zum 4:1 Zwischenstand und im zweiten Abschnitt in doppelter Überzahl das 4:2 gelang, keimt Hoffnung auf. Doch mit dem 5:2 in der 32. Spielminute schien das Team jegliche Widerstandshandlungen einzustellen und man nahm Treffer für Treffer hin. Insbesondere die erste Regensburger Reihe durfte nach Belieben kombinieren und zaubern. Am Ende hatte man schon lange nicht mehr gesehene 13 Gegentreffer kassiert.

EVR – AEV 13:3 (4:1; 3:1; 6:1)
Strafzeiten: EVR 4 min, AEV 10 min
Tore:
4:1 17. min Grigore (Grundner)
4:2 29. min Grigore (Sprügel)
8:3 47. min Der

Diesen Artikel teilen: