Schüler verlieren in Bietigheim

Außer Spesen nichts gewesen. Unter diesem Motto traten die Schüler des AEV am vergangenen Samstag in Bietigheim an. Zunächst setzte das Team des Trainers Vorgabe optimal um. Statt sich in den Anfangsminuten ein oder zwei Gegentreffer einzufangen, ging der AEV selbst in Führung. Aber der erste Treffer nach 50 Sekunden gab kaum Sicherheit. Immer wieder kamen die Bietigheimer gefährlich vors Augsburger Gehäuse. Dank einer guten Torhüterleistung konnten die Gastgeber im ersten Drittel nur einen Treffer in Überzahl erzielen. Und der AEV konnte noch im ersten Drittel zum 1:2 nachlegen.
Im zweiten Drittel ließ der AEV weiterhin großzügig die Bietigheimer agieren und wurde gleich zu Beginn prompt mit zwei Toren innerhlab von 29 Sekunden bestraft. Auch in der Folgezeit änderte sich wenig, der Augsburger Goalie wehrte sich, aber die Feldspieler erlaubten zuviele Nachschüsse. Konsequenz: Bietigheim ging bei der Hälfte des Spiels mit 4:2 in Führung, erneut in Überzahl. Ein kurzes Strohfeuer brachte noch im zweiten Drittel den Anschlusstreffer von der blauen Linie, aber spätestens mit dem 5:3 anfangs des letzten Drittels war das Spiel gelaufen. Bietigheim erzielte drei weitere Treffer, erneut zwei davon in Überzahl und der AEV konnte die nachlassende Konzentration der Gastgeber nutzen, um das Ergebnis einigermaßen erträglich zu gestalten.

SCBB – AEV 8:5 (1:2; 3:1; 4:2)
Strafen: SCBB 4 min, AEV 12 + 10 min
Tore:
1:0 1. min Sprügel (Knott, Grigore)
1:2 16. min Stange (Rau, Sprügel)
4:3 34. min Spengler (Der, Paster)
6:4 49. min Möckl (Der, Sprügel)
8:5 59. min Sprügel (Stange, Rau)

Diesen Artikel teilen: