U13-1 trifft auf Spitzengruppe

Am zurückliegenden Wochenende durften wir sowohl den Tabellenzweite als auch den aktuellen Tabellenführer im Curt-Frenzel-Stadion begrüßen.

Wir starteten am Samstag, den 18.01.2020 gegen den Tabellenzweiten aus Reichersbeuren. Die Hausherren übernahmen von Beginn an die Initiative und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten. In der 4. Spielminute ging der AEV mit 1 zu 0 in Führung und konnte nur 60 Sekunden später sogar auf 2 zu 0 erhöhen. Leider tat der schnelle Erfolg dem Team scheinbar nicht gut, da ab diesen Zeitpunkt jeder seine eigene Statistik im Kopf hatte und die Defensive-Arbeit vollkommend eingestellt wurde. So gelang es den Gästen in knapp neun Minuten einen zwei Tore Rückstand in eine 2 zu 5 Führung zu verwandeln. Alle waren sichtlich geschockt. Es gelang zwar noch auf 3 zu 5 zu verkürzen, doch Reichersbeuren antwortete sofort mit einem weiteren Gegentreffer. Mit 3 zu 6 für die Gäste ging es in die Drittelpause.

Unser Coach gibt dem Team nochmals klare Anweisung, was er jetzt von jedem einzelnen in den nächsten 40 Minuten erwartet. Das Kombinationsspiel wurde wieder besser, aber es war klar, dass jeder weitere Gegentreffer die Sieg-Chancen sinken lassen würde. Die Mannschaft konnte in der 24. und 34. Minute jeweils einen Treffer erzielen und auf 5 zu 6 verkürzen. Der Abwärtstrend war gestoppt, aber die Gäste führten immer noch nach 40 Minuten.

Die jungen Panther bündelten nochmal die Kräfte und konnten schon kurz nach der 2. Drittelpause den Ausgleich und nur zwei Minuten später sogar die Führung erzielen. Reichersbeuren versuchte nun verstärkt die Offensive, um hier noch Punkte mitzunehmen. Doch ausgerechnet in zwei Unterzahlsituationen gelang es dem AEV jeweils einen Treffer zu erzielen. So stand nach 60 gespielten Minuten einen 9 zu 6 Heimsieg auf der Anzeigentafel. Ein fast schon verloren geglaubtes Spiel gedreht.

Am Sonntag, den 19.01, kam dann der Tabellenführer aus Memmingen nach Augsburg. Nach der Niederlage in Memmingen und ein paar unschönen Randerscheinungen im Hinspiel, machte die Mannschaft einen sehr motivierten und konzentrierten Eindruck. Dieser Eindruck wurde dann auch sofort bestätigt, als nach 19 Sekunden die Scheibe im Memminger Tor lag und nur 40 Sekunden später zum zweiten Mal. Wieder eine schnelle Führung wie am Vortag. Doch im Gegensatz zum Spiel gegen Reichersbeuren blieb der AEV spielbestimmend. Die Gäste aus Memmingen konnten sich dem druckvollen Spiel unserer Mannschaft nicht erwehren. Wir erzielten noch drei weitere Treffer und gingen somit etwas überraschend mit 5 zu 0 in die Kabinen.

Die U13-1 zeigte sich weiter konzentriert, dennoch konnte Memmingen in der 24. Spielminute auf 5 zu 1 verkürzen. Augsburg zeigt auch im 2. Drittel ein gutes Spiel, kann aber nur einen Treffer erzielen. Mit 6 zu 1 ging es in die zweite Drittelpause.

Im Schlussdrittel neutralisierten sich in den ersten zehn Minuten beide Mannschaften. Als dann in der 41. Spielminute das 7 zu 1 fiel, startete der AEV nochmals eine Schlussoffensive, bei der alle taktischen Zwänge über den Haufen geworfen wurden. Die Jungpanther erzielten im Schlussspurt noch 6 Treffer, da waren zwei weitere Gegentore unserer Gäste leicht zu verkraften. Ein für uns ungewöhnlich hoher Sieg mit 13 zu 3 durfte im Spielberichtsbogen vermerkt werden.

Sechs Punkte gegen das Spitzenduo ist ein schöner Erfolg für unser Team.

Diesen Artikel teilen: