13. DEL U11 Cup: Mannheim triumphiert, AEV mit tollem 4. Platz

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: die inzwischen 13. Auflage des DEL U11 Cups (ehemals Bambini Cup) fand traditionell im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt. Beim Saison-Höhepunkt in dieser Altersklasse spielten – mit Ausnahme Bremerhavens – die U11-Teams aller DEL-Mannschaften sowie der Starbulls Rosenheim und dem EV Landshut zwei Tage lang um den heiß begehrten Wanderpokal.

Für unsere Jungs ging es in der Vorrunde der Gruppe C zunächst gegen die Young Grizzlys aus Wolfsburg. Von Beginn an zeigte unsere U11, dass man sich für dieses Jahr wieder einiges vorgenommen hatte und so konnte man einen ungefährdeten 7:2 Auftakterfolg bejubeln.

Eine Gala-Vorstellung zeigten unsere Jungs anschließend im zweiten Gruppenspiel, gegen die Straubing Tigers. Spielfreudig, stark im Abschluss und mit teilweise tollen Spielzügen siegten die kleinen Panther völlig verdient mit 17:2.

Nun wartete mit der DEG der vermeintlich härteste Gruppengegner. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel vergaben unsere Jungs reihenweise bester Torgelegenheiten oder scheiterten an den beiden starken Goalies der Rheinländer. Und so musste man sich am Ende denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Im abschließenden vierten Gruppenspiel gegen die Young Roosters Iserlohn stand unsere U11 nun „unter Druck“, denn man wollte mit aller Macht ins Viertelfinale. Aber einmal mehr zeigte unsere Mannschaft, was sie die ganze Saison über auszeichnet. Heiß gemacht von unseren Coaches kämpften die Jungs von der ersten Minute verbissen um jede Scheibe und so siegten unsere Jungs letztlich hochverdient mit 8:3. Der Einzug ins Viertelfinale, das große Ziel von allen, war damit geschafft!

Am Sonntag morgen wartete nun mit den Starbulls Rosenheim so etwas wie der Angstgegner der letzten Wochen auf unsere U11. Aber das sollte sich diesmal ändern. Mit dem Heimvorteil im Rücken und angetrieben von den vielen Zuschauern hatten unsere Jungs in einem engen Spiel zweier starker Teams das bessere Ende für sich. Der AEV schlug den SBR mit 2:1 und stand wie 2018 und 2019 zum dritten mal in Folge im Halbfinale. Was für ein Erfolg!

Dort wartete der haushohe Favorit aus Mannheim. Nach einem 0:2 Rückstand kamen unsere Jungs zurück und glichen zum 2:2 aus. Das Spiel stand nun wahrlich auf „des Messers Schneide“, bis die Jungadler den entscheidenden Treffer erzielen konnten. Der AEV warf anschließend noch mal alles nach vorne, aber es sollte nicht mehr reichen. Mannheim stand im Finale.

Unsere Trainer mussten nun die hängenden Köpfe wieder aufrichten, was Ihnen einmal mehr gelingen sollte. Im kleinen Finale um Platz 3 warteten die Krefelder Pinguine. Erneut war es ein an Spannung kaum zu überbietendes U11-Spiel. Die Panther machten aus einem 0:1 ein 2:1, mussten kurz vor Ende jedoch den Krefelder Ausgleich hinnehmen und unterlagen im anschließenden Penalty-Schießen denkbar knapp. Im anschließenden großen Finale siegten die Jungadler Mannheim gegen die Jungs aus München klar mit 5:1 und konnten sich damit den heiß begehrten Turniersieg sichern. Glückwunsch nach Mannheim!

Aber auch beim parallel stattfindenden Skills-Wettbewerb konnten unsere Jungs in diesem Jahr überzeugen. Unsere „Tauzieher“ scheiterten erst im Finale an den Eisbären Juniors. Noch besser machte es unser „Scharfschütze“ Liron, der sich mit weitem Abstand den Titel als „Stärkster Schütze“ des Turniers sichern konnte. Super gemacht Liron!

Nach den beiden großartigen Platzierungen in den Vorjahren konnten unsere Jungs mit dem erneuten Einzug ins Halbfinale eines erneut hochklassig besetzten DEL U11 Cups wieder einmal die Erwartungen übertreffen. Und mehr noch: Spielerisch war gegenüber den Vorjahren nochmals eine Steigerung zu erkennen und so war man dieses Jahr wirklich mit allen Top-Teams absolut ebenbürtig. Und so fasste unser Coach Michi Heichele zwei tolle Turniertage treffend zusammen: „Wie die Jungs die zwei Tage mitgezogen haben, mit Leidenschaft füreinander gekämpft und sich als echtes Team auf und neben dem Eis präsentiert haben, war einfach nur überragend. Das war PURE EMOTION. Ich bin einfach nur stolz auf meine Jungs!“

Ein riesengroßes Dankeschön geht an dieser Stelle an unseren Mannschaftsführer Alfred, an unsere Betreuerinnen Sandra und Songkhla und an all unsere Eltern und fleißigen Helfer, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz ein perfekt organisiertes Turnier auf die Beine gestellt haben. Danke auch an unsere Zeitnehmer, unsere Schiedsrichter und unsere Gäste-Teams, die trotz „Sturm Sabine“ hoffentlich alle gut zuhause angekommen sind. Und natürlich Danke all unseren Teampaten und Sponsoren, allen voran unseren „Hauptsponsoren“, der Firma Erwin Müller, BMW Reisacher und Top Hair ohne deren Unterstützung das Turnier in dieser Form nicht durchführbar gewesen wäre.

Alle Ergebnisse und Platzierungen zum Nachlesen gibt es übrigens hier: https://www.augsburger-ev.de/turniere/del-u11-cup/spielplan/

Diesen Artikel teilen:
0
20
fb-share-icon20