6 Punkte nach 3 Spielen in der Bayernliga

Endlich war es soweit, der Start der Bayernliga war am 19.09.2020. Um 12:00 Uhr empfangen wir den EV Ravensburg. Die jungen Panther waren von der ersten Minute an wach und kamen gut ins Spiel. Beide Mannschaften spielten sehr schnell und versuchten immer wieder durch gute Pässe sich Torchancen zu erarbeiten. Unsere Kinder konnten mit einer 3 : 1 Führung in die Kabine gehen. Ravensburg konnte dann noch im 2. Drittel auf 6 : 4 verkürzen. Im 3. Drittel wurden jedoch wieder die Positionen gehalten und viel Schlittschuh gelaufen, was sich dann auch ausgezahlt hat. Die Partie endete mit 9:4 für den AEV.

Am Samstag, den 26.09.2020 kam der EV Lindau nach Augsburg. Spielbeginn war wieder um 12:00 Uhr. Trainer Michi Heichele forderte wieder vollen Einsatz und Laufbereitschaft. Dies wurde von Beginn an umgesetzt und so konnte schnell eine 5:0 Führung erarbeitet werden. Im zweiten Drittel war es dann ein wenig unstrukturiert, seitens der jungen Panther. Lindau spielte schneller und mit Zug zum Tor. Bei den beiden Augsburger Torhütern war dann jedoch Schluss und so konnten die Chancen von Lindau nicht in Tore umgewandelt werden.  Trainer Heichele nahm dann eine Auszeit. Diese brachte die erhoffte Wirkung und die Kinder spielten wieder konzentriert weiter. Lindau konnte  bei 5 zu 3 Überzahl den Ehrentreffer schießen. Die Partie endete mit 15 : 1 für den AEV

 

Sonntag, den 27.09.2020 stand schon das dritte Heimspiel in Folge an. Diesmal war der ESV Kaufbeuren zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion. Die Gäste kamen wie die Feuerwehr aus der Kabine und konnten schnell 3 Tore erzielen. Die Hausherren haben sich dann gefangen und sind ins Spiel gekommen. Nach dem 1. Drittel stand es 1 : 3. Unser Trainer forderte mehr Kampfgeist und vor allem mehr Laufbereitschaft. Kaufbeuren war an diesem Tag immer einen Schritt schneller und konnte somit das Spiel kontrollieren. Am Ende des 2. Drittels stand es dann 1 : 8. Die vielen Strafzeiten waren auch nicht hilfreich, ins Spiel zu finden. Es wurden zu viele unnötige Strafzeiten genommen und zu wenig gelaufen. Die Partie endete mit 3 : 11 für Kaufbeuren.

 

Nächstes Wochenende geht es dann zum EV Füssen.

Diesen Artikel teilen: