Gelungener Saisonstart für AEV U20

Nach dem erfolgreichen Saisonstart in Regensburg und dem damit verbundenen 4:3 Sieg nach Overtime, hieß auch am Sonntag der Gegner EV Regensburg – Die Jungeisbären.

Mit viel Wut im Bauch kamen die Spieler von Gästetrainer Stefan Schnabl aus der Kabine und übernahmen im 1. Drittel durch Strafzeiten des AEV‘ das Spielgeschehen, jedoch kam dabei nur wenig zählbares heraus. Durch die kompakte Verteidigung musste AEV U20 Torhüter #30 Moritz Borst nur einzelne Schüsse abwehren. Etwas überraschend kam daher der Führungstreffer für den AEV. In der 16. Spielminute passte Kapitän #47 Philipp Stobbe den Puck aus dem eigenen Drittel zu #76 Alec Ahlroth, der wiederum auf #66 Paul Fabian quer legte. Dieser vollendete dann zum 1:0.

Nach der Pause stellten sich beide Mannschaften besser aufeinander ein und es war ab diesem Zeitpunkt ein ausgeglichenes Spiel, bis #44 Maxim Kryvorutskyy in der 25. Spielminute, einen folgeschweren Fehler der Regensburger Verteidigung ausnutzte und zum 2:0 im Alleingang abschloss. In der 29. Spielminute fiel dann durch den Regensburger Verteidiger Leon Zitzer der 2:1 Anschlusstreffer.

Im letzten Drittel ging es dann munter hin und her mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, wobei der AEV längst den Sack zu machen hätte können. In der 47. Spielminute fiel dann der 2:2 Ausgleich durch Kareem Hätinen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Overtime. Ganze 2 Minuten und 16 Sekunden dauerte es, bis wieder #66 Paul Fabian auf Zuckerpass von Kapitän #47 Philipp Stobbe zum 3:2 abschloss und so den zweiten Sieg für die Jungs, um Headcoach Heiko Vogler, sicherte.

 

Diesen Artikel teilen: