Bericht von der DEB Mitgliederversammlung

Am heutigen Sonntag, fand die 30. Mitgliederversammlung unseres Dachverbandes DEB in Ratingen statt, auf der wir als Mitglied natürlich vertreten waren.
Präsident Franz Reindl bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz die einzelnen Teile des deutschen Eishockey zusammenzuführen.

Es war von einer historischen Sitzung die Rede, in der erstmal 100 Mitglieder im DEB beheimatet waren; sämtliche DEL- und DEL2-Vereine, sowie Vertreter der Landesverbände, der Oberligsten, des Fraueneishockeys und der Nachwuchsvereine. Trotz ein paar Detailstreitigkeiten mit dem Landesverband NRW und des BEV ist die Neuausrichtung des deutschen Eishockeys gelungen.
Auch finanziell ist der DEB auf einem Gesundungsprozess: das Reformkonzept mit Integration der Profi-Clubs, Erhöhung der Mitgliedsbeiträgen und der Einzellizenzierung der Spieler zeigt seine Früchte.
Das aktuelle Präsidium ist für die Geschäftsjahre 2014 und 2015 entlastet worden. Diverse Satzungsänderungen wurden zur Neuausrichtung des Verbandes verabschiedet.

Abschliessend gab Franz Reindl in seinem Bericht einen Ausblick auf die kommende IIHF-WM 2017 in Deutschland und Frankreich. Der deutsche Austragungsort wird Köln sein, wo zum ersten Mal die Flexboards – eine nachgebende Bande – zum Einsatz kommen wird.

Diesen Artikel teilen: