AEV trennt sich von Saku Martikainen

Der Augsburger Eislaufverein hebt den Vertrag mit seinem HeadCoach, Saku Martikainen, in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung auf.

AEV-Präsident Wolfgang Renner: „Leider müssen wir diesen Weg gehen, doch in jedem Rückschlag, liegt auch eine Chance.
Wir werden weiterhin konsequent unseren Weg zum TOP-Nachwuchsausbildung-Club in Deutschland gehen.“

Saku hat in der vergangenen Saison die Schüler trainiert und sollte in der kommenden Saison die Verantwortung für den Leistungssportbereich verbunden mit der Cheftrainerstelle DNL übernehmen.

„Die Änderung zu diesem Zeitpunkt in der Saison ist unglücklich und war so nicht geplant, doch wir sind zuversichtlich bald einen adäquaten Nachfolger zu präsentieren. Erste Gespräche mit potentiellen Kandidaten habe ich bereits führen können.“ kommentiert Andreas Thal, der sportliche Leiter des AEV.

Wir wünschen Saku Martikainen für seine sportliche Zukunft Alles Gute.

Diesen Artikel teilen: