DNL: 5:3-Sieg in Ingolstadt teuer erkauft

Das Augsburger DNL-Team gewann das letzte Vorbereitungsspiel beim Ligakonkurrenten in Ingolstadt am Mittwochabend mit 5:3. Nach gutem Start und zwei schnellen Treffern in den ersten zehn Minuten von Jonas Mikulic und Marco Sternheimer ließen die Augsburger die Zügel etwas schleifen. So kam der von Torwartlegende Peppi Heiß trainierte ERCI besser ins Spiel und konnte bis zur Mitte der Partie ausgleichen. Abermals Marco Sternheimer (2) und Jonas Mikulic sicherten den Sieg im der letzten Vorbereitungspartie vor dem Saisonstart. Negativer Höhepunkt war ein völlig überflüssiger Bandencheck des Ingolstädters Maximilian Kocsis gegen Thomas Wangler, der daraufhin mit einer schweren Leistenverletzung zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren musste und das Augsburger Lazarett vergrößerte. Schiedsrichter Altmann verhängte zwar eine große Strafe, aber dennoch sollte sich das Team von der Donau fragen, ob solch ein mehrmaliges hartes Einsteigen in einer Vorbereitungspartie nötig ist.
Für das Team um Trainer Petr Zachar steht nach harten Trainingswochen nun der Feinschliff an, um bis zum Punktspielauftakt am ersten Septemberwochenende in Köln gut gerüstet zu sein.

mb

Diesen Artikel teilen: